1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von kinski2, 24. Januar 2006.

  1. kinski2

    kinski2 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    1.001
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    " Zitat "
    In Nordrhein-Westfalen sollen Schüler künftig nur noch in begründeten Ausnahmefällen sitzen bleiben können. Dies sieht das neue Schulgesetz ebenso vor wie die Wiedereinführung der Kopfnoten.
    Die nordrhein-westfälische Landesregierung will die Zahl der Sitzenbleiber in den Schulen deutlich reduzieren. Nach dem wdr.de am Montag (23.01.06) bekannt gewordenen Entwurf für ein neues NRW-Schulgesetz soll das Wiederholen einer Schulklasse nur noch in Ausnahmefällen angeordnet werden können.
    "Die Schule hat ihren Unterricht so zu gestalten, dass die Versetzung der Regelfall ist", heißt es wörtlich in dem Gesetzentwurf, der an diesem Dienstag (24.01.06) vom Landeskabinett in Düsseldorf beschlossen werden soll.
    Schüler wie Eltern haben nach dem neuen Schulgesetz "darauf hinzuwirken", dass ein Schüler das Klassenziel erreicht.
    Falls nach dem Halbjahreszeugnis die Versetzung aufgrund schlechter Noten gefährdet ist, soll der Schüler künftig "die Möglichkeit der Teilnahme an schulischen Förderangeboten erhalten". Nur noch in begründeten Ausnahmefällen sollen Schüler aufgrund schlechter Leistungen sitzen bleiben.
    Zudem werden mit dem neuen Schulgesetz die längst abgeschafften Kopfnoten wieder für alle Schulen und Schüler der Sekundarstufe I verbindlich eingeführt. Dabei soll das "Arbeits- und Sozialverhalten" von Schülern bewertet werden. Laut Gesetzentwurf sollen "Lern- und Leistungsbereitschaft", "Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit" sowie "Verantwortungsbereitschaft und Selbstständigkeit" mit den klassischen Schulnoten von "sehr gut" bis "unbefriedigend" benotet werden. Außerdem sollen "Ausdauer und Belastbarkeit", "Kreativität und Flexibilität", "Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit" sowie "Konfliktfähigkeit und Toleranz" bewertet werden. Nach dem neuen Gesetz sollen zudem "besonderes schulisches oder außerschulisches Engagement" in den Zeugnissen berücksichtigt werden. Dies gilt laut Entwurf für bürgerschaftliche Aktivitäten bei Kirchen, Sportvereinen, kulturellen und sozialen Einrichtungen.

    ( QUELLE : Koeln de )
     
  2. snoopy65

    snoopy65 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Ob das hilft den Bildungsstandart der Schulabgänger zu erhöhen darf bezweifelt werden
     
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Man sollte das in meinen augen so machen wie in vielen anderen Ländern.

    So das man zwar nicht z.B ind er 6. klasse sitzen bleiben kann. sondern z.B nur im Mathekurs 6 oder so.
     
  4. snoopy65

    snoopy65 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Das hilft in der 7. Klasse aber auch nicht weiter wenn er im Mathekurs eine 6 hat. Der Stoff wird ja nicht einfacher.
     
  5. watcher 24:7

    watcher 24:7 Senior Member

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Neufahrn b. Freising
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Eben. Aber anstatt die Klassen kleiner zu machen, versuchen die jetzt, die Schüler möglichst schnell durchzuschleusen.
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Am besten wir schicken alle unsere Kinder auf eine "Waldorf-Schule".
    Da gibt's keine Noten, also können sie auch nicht sitzenbleiben. :rolleyes:

    Was ändert das am allgeimeinen Bildungs-Notstand ?
    Und hier meine ich nicht nur die Schüler, sondern ausdrücklich auch die Fortbildungsfaulheit unserer Lehrer.

    Wobei ... die Bezeichnung "Lehrer" wäre für manchen "Pädagogen" noch eine Auszeichnung.
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Meinen Ältesten hab ich vor Weihnachten vom Gymi (G8) genommen.

    Keine Freizeit mehr, nur noch lernen.
    G8 ein Schnellschuß sonderst gleichen. Keine neuen Lehrpläne, undurchdachte Stundenpläne ... einfach total planlos das ganze !
    Das alles wegen PISA.

    Da bleibt die Kindheit auf der Strecke, und der Preis ist mir einfach zu hoch.
    Er muss in unserem Land noch lange genug für andere bockeln.
     
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Das würde doch Geld kosten. Dafür haben die Eltern dann in NRW nichts mehr zur Schulaufbahn zu melden.

    Ansonsten ist das Nicht-Sitzenbleiben durchaus sinnvoll, wenn man es richtig angehen würde.
     
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!


    Aha, und wenn er dann später wirklich gefordert wird und seine finanzielle Existenz statt nur stupider Noten von seiner Leistung abhängt, dann ist er kein Stück Belastung und Erfolgsdruck gewohnt und scheitert daher sofort in jedem etwas anspruchsvolleren Beruf.

    Sorry, die Zeiten der schönen Kindheit gabs allenfalls in den 50-60'ern, was dabei rausgekommen ist, sieht man heute noch. Früher mussten die Kinder morgens in eine 20x härtere Schule als heute und nachmittags aufm Feld buckeln. Und die Leute, die das mitgemacht haben, die sind heute noch Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und auch mal soetwas wie Durchhaltevermögen und Ehrgeiz aufbringen können.

    Wenn ich die Gammelei an den heutigen Schulen seh, krieg ichs große Würgen. Arbeit hat noch niemand geschadet, aber Gammelleben schon. Denn was machen denn die Kinder sonst, wenn sie nichts für die Schule zu tun haben? Vor lauter Fernsehschauen nicht mehr zum Computerspielen kommen, so siehts doch aus. Also ruhig den ganzen Tag Schule und lieber dort bisschen Ausgleichsprogramm anbieten.

    Was an den Schulen verändert gehört ist einfach die Fächer. Kein Schwanz braucht Fächer wie Religion, Sport oder Musik. Wenn ich da meine alte Hefte anschau und ich seh mit was was für einen Bullshit ich mir da den Kopf vollgeklatscht habe, frag ich mich echt "wieso?". Hätte man diese hirnlosen Fächer durch sinnvolle Fächer wie Mathe oder Fremdsprachen ersetzt, hätte ich garantiert mehr davon gehabt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2006
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: NRW: (Fast) nie mehr sitzen bleiben!

    Stimmt. Das ist alles sowas von unwichtig :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen