1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NRW als optimaler Standort für begrenzte Beams

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von simpelsat, 31. Dezember 2006.

  1. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    Anzeige
    Hallo Sat-Freunde,

    nach meiner Einschätzung befindet sich der Raum NRW in der optimalen Schnittmenge aller Satelliten-Beams mit begrenzten Spots, die hier alle ohne großen Aufwand zu empfangen sind.

    Die nordischen Beams von 1w und 5e haben hier ihre Begrenzung nach Süden und Westen.

    Der beliebteste England-Beam von 28e-2D hat in etwa hier seine Ostgrenze.

    Selbst die weniger populären Programme von Amos bleiben an dessen Westgrenze noch mit vertretbarem Aufwand empfangbar.

    Allerdings muss für arabischen Programme von 26e und 7w deutlich höherer Aufwand als im Süden der Republik getrieben werden.

    Für alle großen Europa-Beams liegt NRW zudem ziemlich im Zentrum.

    Vermutlich gibt es weltweit keine breitere Programmauswahl (FTA) mit geringstem Aufwand.
     
  2. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: NRW als optimaler Standort für begrenzte Beams

    Naja ... also im Raum Stuttgart sieht der Empfang nicht viel schlechter aus. Die nordischen Beams auf 5° Ost und 1° West sind dort mit normalem Aufwand auch empfangbar (hab ich schon gemacht), 2D geht auch problemlos (wenn auch vielleicht nicht mit 45cm sondern eben ab 60cm) und 26°E und 7°W geht sogar besser als in NRW ...

    Greets
    Zodac
     

Diese Seite empfehlen