1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

nochmal Kabel- bzw. Verlegungsfrage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Esch_11, 2. August 2005.

  1. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Anzeige
    Glücklicherweise habe ich jetzt ein wichtiges Kabel vom 2.OG bzw. Dachboden in den 1.Stock gebracht. Damit die Sternverteilung klappt bräuchte ich aber noch 3 weitere Kabel im Keller. Da das aber im Haus nicht klappt, lege ich die 3 Kabel von der Schüssel am Dach unter den Dachtaschen und dann in einem Rohr hinter/neben der Dachrinne nach unten (je ca. 35m).

    Jetzt kommt aber das Problem. Vom Keller aus müsste ich ins Wohnzimmer. Das sind etwa 7 Meter. Das Leerrohr vom Keller ins WZ ist aber so voller Schmutz oder geknickt, dass ich da nichts mehr durchbring und auch das Kabel das jetzt drin ist geht nicht raus - eher reißt es ab.

    Ist es sehr tragisch für das Signal, wenn ich das alte Kabel drin lasse und mit dem neuen vom Dach verbinde? Das alte Kabel ist ein Preisner 0729plus - es hat leider bei 2050Mhz 47db Dämpfung/100m

    Geht das überhaupt oder ist es wegen der kurzen Strecke kein Problem?
    (Empfangstechnik siehe unten)

    Wie stark wird das Signal eigentlich gedämpft, wenn ich zwei Kabel mittels Kupplungen verbinde?

    Als Emfangskomponenten sind angedacht:

    Spiegel: TechniSat SatMan 850 mit UNYSAT LNB
    Multischalter: Spaun SMS 5602
    komplette Verkabelung (bis auf WZ:rolleyes:): Preisner SK2000plus

    Sorry für die vielen Fragen aber das Forum hier hilft mir echt extrem gut weiter!!:winken:
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: nochmal Kabel- bzw. Verlegungsfrage

    Schließ das kritische Kabel einfach an, bei 7m würde ich nicht allzu viele Probleme erwarten, solange es noch intakt ist. Man geht bei Verbindungsstellen von typ. 1 dB Dämpfung aus.
     
  3. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    AW: nochmal Kabel- bzw. Verlegungsfrage

    Das Kabel an sich ist denke ich in Ordnung.
    Wenn dann doch nichts geht oder der Empfang sehr schlecht ist muss ich eben vom Keller ins WZ bohren. Das ist aber nur die allerletze Notlösung.

    Wieviel dB brauche ich eigentlich je Anschlussdose um guten Empfang zu bekommen? Und wie hoch ist der Pegel direkt nach dem Multischalter?
     

Diese Seite empfehlen