1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Domer, 1. April 2015.

  1. Domer

    Domer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Guten Mittag,

    Niklas war diese Nacht zu Besuch und hat die Sat Schüssel in Mitleidenschaft gezogen.

    Da jetzt eine Neuinstallation ins Haus steht habe ich dazu ein paar Fragen, welche mir wohl nur die Profis hier beantworten können.

    Konfiguration ist:

    80er Schüssel
    2 LNBs alt (Quattro)
    20m Kabel ->
    Spaun Multischalter ->
    4 x 8m Kabel an die Geräte

    Meine Fragen:

    1. Welche LNBs könnt ihr empfehlen?
    2. Ist es sinnvoller den Multischalter unters Dach zu packen und von dort mit den Kabeln and die Geräte zu gehen? Die Länge der Leitungen wäre identisch.
    3. Was für ein Kabel sollte ich nehmen? Oder reicht da jedes bessere Kabel von Ebay.

    Vielen lieben Dank für eure Hilfe!


    Dom
     
  2. Domer

    Domer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    Preis für die LNBs ist eher zweitrangig.
     
  3. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    Klare Antwort: Alps
    Ja, kannst du machen. Vergiß den Potentialausgleich nicht.

    Bloß nicht, wenn du dich nicht später ärgern willst.
    Gutes Kabel kostet auch was, aber besser kannst du das Geld kaum anlegen. Nimm z.B. LCD 95 oder LCD 111 von Kathrein oder KOKA 110 von Triax. Bekommst du bei SEH, Sat-Shop HN oder in jedem anderen seriösen Shop.

    Das Billigkabel hat in der Regel einen Innenleiter aus hauchdünn verkupfertem Eisen anstatt massivem Kupfer (Bezeichnungen dafür sind Staku oder auch CCS), ein chemisch geschäumtes Dielektrikum (billiger in der Herstellung, aber nicht langzeitstabil) und keine Verklebung der Abschirmfolie mit dem Dielektrikum (erschwert die Montage hochwertiger Kompressions- oder Push-On Stecker).

    Wenn die Antenne selbst kaputt ist (größere Beule, verzogen usw.) nimm als Ersatz was Vernünftiges. Eine Gibertini OP 85 SE z.B. kriegt so etwas wie der jetzige Sturm nicht klein, da muß schon mehr passieren. Im Juni letzten Jahres hatten wir hier im Ruhrgebiet Windstärke 12, gemessene Windgeschwindigkeit bis zu 133 km/h. Keine der mir hier bekannten Anlagen mit einer SE hat Schaden genommen, außerdem sind sämtliche CAS 90 stehen geblieben. Das kann man von den meisten anderen Antennen leider nicht behaupten.
     
  4. Domer

    Domer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    Absolut perfekt!


    Vielen lieben Dank! :):):)
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    UV-beständige Kabel im Außenbereich + F-Kompressionsstecker => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...chsel-von-kabel-auf-satellit.html#post6852224

    Multischalter in den Keller, pack alles was "Multimedia" ist immer zusammen in einen Raum (Tel/Internet/TV ...). Die Vernetzung von dem allem wird immer mehr.

    Potentialausgleich kannst natürlich nur machen wenn der Antennenmast auch der Erdung unterzogen wurde, d.h. er über ein 16mm² Erdungskabel an die Haupterdungsschiene vom Haus angeschlossen wurde (das ist eine Vorschrift und kein "nice to have"). Der Potentialausgleich muss dann 2x durchgeführt werden, einmal "Mast-nah" nach dem Eintritt der Koaxkabel von den LNBs kommend nach innen (hier auch UV-beständiges Koaxkabel einsetzen) und dann noch einmal unten rund um den Multischalter mit dort zusätzlich noch den Kabeln die in die Räume gehen inbegriffen.

    Bei den Antennen sehe ich das anders .... alles aus dem Baumarkt = Finger weg ! Qualitätsantennen gehen alle ohne Problem, selbst die Gibertini-Antennen kommen tlw. von einem anderen Hersteller (Emme Esse Italien) und werden unter vielen anderen Namen auch noch verkauft (GigaBlue, Dur-Line ...).
    Die Antenne sollte am Dach geschützt stehen, hatte gerade einen Fall wo sie jemand auf dem Nord-Dach installieren musste (PV auf Südseite) und er meinte das er aus diesem Grund die Antenne voll über den Giebel stellen muss ... das ging lange gut, am WE bei dem Sturm war jetzt der Wind in der Antenne und sie hat sich verdreht (nicht verzogen etc., nur verdreht)... aber auch das reicht ja schon aus und nervt wenn man dann extra deswegen da hoch klettern muss).
     
  6. Domer

    Domer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    Das mit der Erdung liest sich für mich etwas seltsam. Ich habe davon nie gehört und unser Haus (BJ 69) hat so etwas nicht. Ich muss mich da mal Einlesen.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  8. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    Richtig, jedenfalls dann, wenn du Wert auf extreme Haltbarkeit legst. Den Hinweis hatte ich vergessen - sorry. Also z.B. Kathrein LCD 115 oder Triax KOKA 110 PE. Das Kabel ist etwas teurer als das Standardkabel und hat einen schwarzen, etwas sperrigen Außenmantel. Die Kompressionsstecker lassen sich leichter montieren, wenn das Kabel vor der Steckermontage ca. 1 Min. lang angeföhnt wird.

    Geht natürlich auch und man hat alles beieinander. In der Regel ist aber bei einer Kellermontage der Kabelverbrauch höher.

    Na ja, auch ein renommierter Hersteller wie Gibertini liefert nicht nur Qualitätsware und daß die meisten Hersteller vieles, was unter ihrem Namen verkauft wird, nicht selbst produzieren, ist heutzutage durchaus üblich. Wichtig ist aber, daß der Hersteller sich für diese Produkte verantwortlich fühlt und sie nach seinen Vorgaben produziert werden.

    Mal ein paar Zahlen: Die Gibertini OP 75 SE wiegt 6,5 kg, während die gleich große Gibertini OP 80 E nur 3,1 kg auf die Waage bringt. In der empfohlenen Größe 85 cm wiegt die SE übrigens 8,3 kg.

    SE ist die beste, E die schlechteste Qualitätsstufe bei Gibertini. Das E steht wohl für Economy, vielleicht auch für Ebay. In seriösen SAT-Shops ist diese Antenne nicht zu finden. L und XP liegen irgendwo dazwischen. Die XP kann man nehmen, wenn man etwas sparen will, aber drunter würde ich persönlich nicht gehen. Bei den Serien L und E besteht der Feedhalter aus Kunststoff und das Zeugs hat meiner Meinung ach im Außenbereich nichts zu suchen. Genau aus diesem Grund bin ich z.B. auch kein Freund der DAA-Antennen von Fuba.

    Aber, wie gesagt, das ist nur meine persönliche Meinung. Wenn man es macht, sollte man es gleich richtig machen und bei dem Material auf optimale Qualität achten. Am liebsten würde ich ausschließlich die CAS 90 von Kathrein oder die TDE von Triax empfehlen - erstere ist mit ca. 200€ aber sehr teuer und letztere wird nicht mehr hergestellt. Daher meine Empfehlung für die SE. Natürlich bauen auch andere Hersteller gute Antennen, z.B. Preisner/Televes. Auch die kann man unbesorgt kaufen. Es führen halt viele Wege nach Rom.

    Stimmt zu 100 % !
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Niklas war da.... Neuinstallation und Fragen

    Hier aber nicht nicht, die Kabel liegen ja alle schon und er fährt die Zimmer von unten aus an !
    Weiterhin lege ich lieber alles in einen Raum zusammen, verbrauche da dann mehr Kabel, habe aber alles gebündelt zusammen für die später ggf. einmal anstehende Vernetzung der Sachen.
    20m Kabel sind auch kein Problem für die Signalqualität, das ist "gar nichts" an Kabelweg und absolut problemlos !
     

Diese Seite empfehlen