1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nichts gegen blinde Fernsehnutzer, ...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von beiti, 7. Mai 2002.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    ... und ein gesprochener Kommentar ist sicherlich für Blinde ein guter Zugang zu Filmen.

    Aber warum haben einige dritte Programme immer noch nicht ihre Digitaltechnik im Griff? Warum wird der Ton auf dem linken, der Kommentar auf dem rechten Kanal ausgestrahlt, so daß es dem Zuschauer Verrenkungen abverlangt (Nach-Links-Drehen des Balance-Reglers, Film über Videorekorder laufen lassen und linken Kanal wählen etc.), nur um den ganz normalen Ton zu hören?

    Auch beim analogen Sat-Empfang ist das nervig und für unbedarfte Nutzer eine Zumutung. Zwar gibt es meherere Ton-Unterträger, aber nur wenige Receiver lassen eine einfache, schnelle Umschaltung zu. Versierte Installateure greifen dann zu dem (fragwürdigen) Trick, bei dritten Programmen nur noch den linken Tonkanal (7,02) für beide Seiten einzustellen. Bei DVB-Receivern funktioniert aber nicht einmal mehr das.

    Jede Digibox-Fernbedienung hat doch eigens eine Taste für die Wahl der Tonspur - einfach, praktisch und für jeden zu kapieren. Sender wie Canal Canarias machen vor, wie schön es sein könnte (sogar in mehreren Sprachen und in Stereo).

    Kann es sein, daß wir als Besitzer von Digitalreceivern immer noch Teilnehmer eines großen Feldversuchs sind?
     
  2. mattiman

    mattiman Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Tulln (Österreich)
    die drittanbieter kümmern sich einfach nicht um die digitalzuschauer. das analoge signal wird einfach 1:1 digital gesendet und fertig.
     
  3. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    Ich bin auch schon längere Zeit im Clinch mit dem BR und mittlerweile auch ORB. Diese Sender strahlen hauptsächlich dieses Audio-Descriptions-Filme aus.

    Vor einigen Tagen erhielt ich eine neue Antwort, die die Hilflosigkeit nur allzu deutlich demonstriert.

    Da kann ich nichts mehr zu sagen. Armes Deutschland, arme ARD.

    Und eine Bitte an den Admin, da mein Name im Klartext angegeben ist, kann auch der Name des BR-Mitarbeiters gezeigt werden.

    MfG
    Rainer
     

Diese Seite empfehlen