1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nicht gerade kompetent...

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von digitalreceiver24, 1. Mai 2003.

  1. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Von Stiftung Warentest bin ich ehrlich gesagt auch nicht gerade begeistert. Vor Jahren hatte ich da auch mal einen Testbericht zu Digitalreceivern geselesen. Von Softwarefehlern war auch dort keine Rede.
    Das Problem ist vermutlich, dass man solche Macken oft erst bemerkt, wenn man das Gerät mal etwas länger benutzt und dabei wirklich alle Features testet.

    Ich nehme zwar nicht an, dass hier nur die Prospekte der Hersteller abgeschrieben werden,
    aber ich wette, dass zB. bei dem Test in DF die USB Funktion garnicht selber ausprobiert worden ist, sondern einfach mal (zugunsten des Herstellers) angenommen wurde, diese Funktion würde schon so funktionieren.
    Von daher ist natürlich fraglich, wieweit solche Tests dann als Hilfe zur Kaufentscheidung nützlich sind...

    mfg
    grans
     
  2. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
     
  3. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Den RGB Farbschleier Bug beim Kathrein hätte man erkannt, wenn man den Modus auch nur einmal getestet hätte. Daß ausgerechnete die "Stiftung" ein Gerät ohne ihne diesen Fehler hatte, kann ich mir nicht vorstellen - es gab damals schlichtweg keine OHNE den FEHLER! Desweiteren hätte bei auch nur annährend gewissenhaftem Test auffallen müssen, daß die beigelegte Fernbedienung eher den Namen "Klotz" verdient hätte, der nur dann funktioniert, wenn ich ein Zielfernrohr darauf montiere und gefälligst keinen Millimeter vom Kathrein abweiche. Sowas muss ich als "Tester" nach mindestens 10 Minuten realisiert haben, ansonsten bin ich in diesem "Beruf" falsch eingesetzt.
     
  4. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Deswegen meine ich ja, das wirklich ALLE Features getestet werden sollten. Leider sparen das sich wohl viele Tester.

    Das mit der FB fällt wahrscheinlich deshalb nicht auf, weil die vermutlich die Kiste direkt vor sich auf dem Tisch stehen haben und die FB dann natürlich auch gut funktioniert.
    Hier sollten dann vielleicht mal die Testbedingungen realistischer gestaltet werden breites_

    mfg
    grans
     
  5. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich bin aber (leider) der Meinung, daß sich hier im Testablauf nichts ändern wird. Was ich bei der DF SEHR gut finde ist, daß man auch ein Bild vom geöffneten REceiver zeigt, daß ist für Technikinteressierte sehr oft wirklich interessant! Was mich aber gerade bei den DF TEsts auch stört ist die Größe der Bilder, hier könnte man wesentlich mehr machen! Auch sollten bei Tests mind. 2 große Bilder der Fernbedienung abgebildet werden, damit man sich auch ein Bild über die Ergonomie der Teile machen kann. Ich stehe z.B. in sehr guter Verbindung mit einer deutschen Handyzeitschrift, kenne bis auf einen alle Redakteure und auch den Chefredakteur persönlich, dort habe ich mal "genörgelt" über die teilweise viel zu kleinen und bei den Lesern sicherlich keine Emotionen weckenden "Bilderchen" ein Manko in der Gestaltung der Tests ist. Man hat das geändert und zeigt nun das Handy in Originalgröße von mind. 2 Seiten und auch der Akku und z.B. das Ladegerät werden groß gezeigt. Der Zuspruch war so groß, daß man diese Art der Bebilderung beibehalten hat. Nein, es handelt sich NICHT um die Connect! ;-)

    Hallo Florian,
    Ich stelle mir Tests von Hardware wie folgt vor:

    Man sollte die Test in 5 Teile splitten, im 1. Teil die Vorstellung des neuen Gerätes, vielleicht etwas zur Geschichte der Produktlinie und wo das Gerät platziert werden soll, d.h. welchen Markt will der Hersteller mit dem Gerät erreichen. Im zweiten Teil sollte man sich der Technik widmen, was kann das Gerät, was brauch man, was ist wichtig, was fehlt, wie ist es umgesetzt. Im dritten Teil sollte man auf die technische Umsetzung mit Messungen an den zweiten Teil anknüpfen, Teil 4 sollte der eher Praxisbezogene Test sein und im Teil 5 sollten die EMotionen des Testers zum Ausdruck kommen.
    Nur dann kann ich mir wirklich ein Bild machen, was das Gerät kann, was fehlt, was es mir für MEIN Geld bieten kann, was fehlt und welche Fehler ich mit erwerbe. Wie geschrieben, befreundete Redakteure eines kleineren(?) Mobilfunkmagazin macht das mit Erfolg, die Resonanz ist gut!

    Ich hätte hier mal gerne die Meinung von Florian dazu gelesen.

    <small>[ 02. Mai 2003, 14:28: Beitrag editiert von: digitalreceiver24 ]</small>
     
  6. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.532
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ein sehr guter Vorschlag. Ich werde die Abläufe dahingehend einmal optimieren. Unser größtes Manko ist natürlich das Platzproblem. Auf einer Seite in dieser Ausführlichkeit ist es leider nicht machbar. Wir müssten entweder die Zahl der Tests nach unten schrauben oder den Heftumfang erhöhen l&auml;c Leider ist das zweite derzeit noch nicht so schnell umzusetzen. Das Testequipment ist auch recht teuer, wir überprüfen gerade die Angebote. Aber ich nehme mir deine Anregungen zu Herzen. Zum nächsten Heft wirds allerdings nichts mehr, denn das steht kurz vor der Fertigstellung. Aber in der übernächsten Ausgabe, versprochen!
     
  7. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich denke als Herausgeber eines Heftes hat man IMMER ein PLatzproblem, selbst wenn man den Papierumfang eines Kataloges zu Verfügung hat! winken Aber: Lieber 1-2 Tests weniger pro Heft, dafür aber bitte auf Herz und Nieren. Klar, daß es im nöchsten Heft keine gravierenden Umstellungen geben kann, dafür ist die Vorlaufzeit einfach zu hoch! Aber zu lesen, daß meine Vorschläge auf Zustimmung stoßen und draussen die Sonne scheint, haben meinen Tag gerettet winken
    Ach ja, was auch wichtig ist:
    Das Zusammenspiel des CI mit diversen Modulen, hier git es oft Probleme (auch bei offiziellen CI, gerade in Kombination!) Funktioniert Alles, kann man das ja in einem Satz im Technikteil erwähnen, gibt es Porbleme hat man Stoff zum Schreiben breites_