1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Newbie braucht Einstiegshilfe

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Butterfly, 27. Juni 2004.

  1. Butterfly

    Butterfly Neuling

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    42xyz
    Anzeige
    Hallo!

    Ich grübel darüber nach, in die digitale Welt des terrestrischen TV-Empfangs einzusteigen. Ich hier und da versucht, brauchbare und fundierte Infos zu bekommen, aber auf viele Fragen finde ich keine wirkliche Antwort. Antworten werfen wieder neue Fragen auf....

    Wohnort: Ca. 40km nö von Köln.

    Zu den grundsätzlichen Fragen:
    1. Ist die Bildqualität wirklich schlechter als beim analogen Empfang, wenn das Bild in Bewegung ist? Ich habe einen 79er(?) 16:9 Fernseher.
    2. Ist die Viedeoübrtragung wirklich zeitverzögert (mehrere Sekunden)?
    3. Wie sieht es mit Dolby Digital, DTS oder anderen Surround-Protokollen aus?
    Ich möchte gerne diverse Sendungen mit meinem 5.1-System genießen können, wenn das möglich ist.

    Speziellere Fragen:
    1. Wie unterscheiden sich die Sendestudios? Strahlen alle die gleichen Funktionen und/oder Qualtität ab?
    2. Können einige von den o.g. Fragen/Probleme mit einem guten Receiver/Empfangsgerät umgangen werden?
    3. Worauf sollte man bei einem Kauf achten?
    4. Habt Ihr generelle Kaufempfehlungen für Receiver? Oder bestimmte Hersteller, die empfehlenswert sind?
    Ich habe z.Z. einen analogen Radix alpha 10 an der Schüssel. Das Gerät macht einen sehr hochwertigen Eindruck, hat noch nie Probleme gemacht, Bild und Ton sind gut und die Bedienung ein Kinderspiel. Sind das zu viele Erwartungen für einen digitalen Receiver?
    Das Surround-System bietet Scarteingaänge für das Video-Signal und einen optischen Digitaleingang füe Audio, evtl. kann ich einen koaxialen Digitaleingang freischaufeln. Eine HDD-Funktion brauche ich nicht, die Schüssel muß erst einmal analog bleiben.

    Das wars fürs erste ;)
    Wäre toll, wenn mir jemand einen guten Einstieg geben könnte. :)
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Hallo,

    1.) Wenn Dein Analogempfang 100% ig ist, sehr warscheinlich schon.
    Jedoch ist die digitale Technik meist besser bei der Darstellung, die Bildbewegung ist bei digital die grosse Schwachstelle überhaupt.

    2.) Bei Sat ja, bei Terrestrik konnte es wohl noch niemand testen, da kein Programm Zeitgleich analog und digital ausgestrahlt wird ( bester vergleich Sat1 Superball )

    3.) Ist dabei, aber nur bei Sender die es austrahlen.

    --------------------

    1.) Nein, die Entergebnisse sind höchst unterschiedlich.

    2.) Jaein, natürlich braucht das Gerät einen DD5.1 Anschluss, um es auch ausgeben zu können, es ist kein Standard, an der Bildqualität, können sie aber nichts Grossartiges bewegen, es gibt zwar Unterschiede in der Qualität der Bilddastellung, das ist aber recht gering.

    3.) DD5.1 Anschluss, stabile Betriebssoftware, zwei Scartbuchsen, falls auch ein Video dran soll, sollte man auch auf einen Timer achten.

    4.) Mich hat Panasonic überzeugt, diese Receiver laufen sehr stabil, stürzen nie ab, und meine Geräte haben mir noch nie Probleme gamcht. Einziges Minus: Der EPG fällt leider etwas mager aus.

    Das mit der Schüssel solltest Du Dir vielleicht nochmal über legen, da über DVB-T nur 20-24 digital-Programme herein kommen, und bei DVB-S schon 100 Free-TVs kommen, vielleicht das Geld für die Receiver lieber in Sat stecken, als in terrestik, falls es aber nicht geht, kann man nix machen.

    digiface
     
  3. Butterfly

    Butterfly Neuling

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    42xyz
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Das sind doch schon mal brauchbare Antworten :)
    Danke :)

    Wie erwartet werfen Deine Antworten neue Fragen auf :confused:
    Was ist "EPG" ?

    Mit der Schüssel ist u.a. das Problem verbunden, dass nur ein einziges Koax-Kabel in unsere Wohnung führt. Es ist nicht möglich, ein zweites zu legen.
    Technisch vernünftige Lösungen, um einen zweiten Fernseher per SAT in der Wohnung zu betreiben, sind mir nicht bekannt.

    Abgesehen von der Programmvielfalt: Wo sind die Vor-/Nachteile vom digitalen Empfang per Satellit?


    Butterfly
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Der EPG ist eine Elektronische Programmzeitschrift, hier werden die Sendungen dargestellt die jetzt und auch später laufen, die kann bis zu Tagen im voraus angezeigt werden.

    So werden meist die Programme, so in der Reihenfolge wie Du sie auf dem Receiver abgespeichert hast aufgelistet, und die Sendungen angezeigt, wenn Du dann mit den Pfeiltasten draufgehst, und die Info anzeigen läst, bekommst Du noch eine Inhaltsangabe zu dieser Sendung.

    Vorteile, wie Du schon sagtest die Programmvielfalt, DD5.1, EPG, und beim umschalten bekommst Du die Programminfo:

    Z.B.: Jetzt ist soviel Uhr, das Programm wird angezeigt, dazu die Sendung die gerade läuft, wann sie angefangen hat, und wann sie fertig ist, über die Info Taste gibt es dann meist noch eine Inhaltsangabe.

    digiface
     
  5. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Es gibt diverse Einkabelanlagen, die das ermöglichen.
    Das wäre eine echte Alternative. Die Krönung kommt dabei von Kathrein.
     
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.626
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Abgesehen von der Vielfalt hat der Satempfang noch den Vorteil, dass neue Sender/Angebote hier fast immer als erstes zu empfangen sind. Sat ist derzeit die einzige Verbreitungsmöglichkeit, bei der kein Kapazitätsengpass besteht.
    DVB-T kann man über nur ein Kabel vollständig übertragen - dafür gibt's aber auch weniger Programme, vorallem fast keine ausländischen.
    DTS wird für Rundfunk derzeit gar nicht genutzt, Dolby AC3 wird derzeit in Deutschland vom ZDF, Sat1 und Pro7, sowie vom PayTV Sender Premiere gesendet.
    Per DVB-T wird es noch nicht überall mitübertragen, aber die Sender haben erklärt, dass sie es in Zukunft einführen wollen.

    Falls du nur ein Kabel zur Verfügung hast, bleibt dir nur die genannten "Einkabellösung" - diese stellt einen Kompromiss dar, es werden "unwichtigere" Teile des Satangebots nicht übertragen, oder eben DVB-T.
    Du kannst aber auch beides kombinieren - Sat und DVB-T lassen sich parallel über ein Kabel übertragen.
    Also eine Single-Satempfangsstelle und beliebig viele DVB-T Empfangsstellen im Haus.
     
  7. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Das stimmt nicht - die neuen Einkabel-Systeme (z.B. das von Kathrein) bieten den Empfang ALLER Sender ohne Einschränkungen, sogar mehrere Satelliten sind möglich.
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Geht halt nur mit Kathrein Receivern :)
     
  9. Butterfly

    Butterfly Neuling

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    42xyz
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Bitte mehr Details :)
    Oder einfach eine Info-Quelle.....
    Ich vermute aber mal, dass der Aufwand nicht gerade klein sein wird. Und da es nicht meine Sat-Anlage ist..... :rolleyes:

    Habt Ihr noch Empfehlungen, was digitale Receiver angeht?

    Ach ja
    Stimmt es, dass beim Programmwechsel relativ viel Zeit vergeht?


    Jungs, ich danke Euch :top:
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Newbie braucht Einstiegshilfe

    Naja, das war früher schlimm, heute brauchen schnelle Boxen 0,2 Sekunden.

    Also fas so schnell wie analog.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen