1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Hannes2244, 8. November 2012.

  1. Hannes2244

    Hannes2244 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich wollte mich mal über die Möglichkeiten einer Umrüstung auf Sat hier bei euch Informieren. Ich bin in diesem Punkt ein absoluter Neuling und hoffen mit eurer Hilfe zum dem Punkt zu gelangen, wo ich gerne hin möchte.

    Gestern habe ich mein Sky Abonnement verlängert, bei dem ich als UM Kunde wieder vor Einschränkungen Stand. Sky bot mir "Alle drei Pakete, HD Paket und Sky Anytime ink. HD+ Festplattenreceiver" zu 36,90€ an. Da ich aber UnityMedia Kunde bin kann ich SkyAnytime nicht nutzen und werde auch wahrscheinlich nur ein oder zwei HD Kanäle empfangen. So zumindest mein Wissensstand. Das hat mich irgendwie wieder tierisch auf die Palme gebracht, wesshalb ich nun am überlegen bin unseren gesamten Kabelempfang bei UnityMedia zu kündigen und unsere Anschlüsse auf Sat umszurüsten.

    Wir haben ein Einfamilienhaus in Mülheim an der Ruhr (PLZ: 45470) und derzeit folgende Anschlusssituation:

    Folgende Leitungen (Kabelfernsehn+Radio) sind nach meinem Wissensstand und dem von meinem Vater in die jeweiligen Zimmer verlegt. Es sind immer zwei Kabel. Das eine für Fernsehn und das andere für Radio welches zum Beispiel an einem AV Receiver genutzt werden kann. Also ich meine das nennt man ankommende- und abgehende Leitung:


    • Kellerwohnung: 1x Kabelfernsehn 1x Radio
      (Direkt am Hauptanschluss angeschlossen)
    • Wohnzimmer: 1x Kabelfernsehn 1x Radio
      (Direkt am Hauptanschluss angeschlossen)
    • Schlafzimmer 1: 1x Kabelfernsehn 1x Radio
      (Ist eine Weiterleitung des Wohnzimmers. Also nicht direkt am Hauptanschluss angeschlossen)
    • Arbeitszimmer: 1x Kabelfernsehn 1x Radio
      (Direkt am Hauptanschluss angeschlossen)
    • Schlafzimmer 2: 1x Kabelfernsehn 1x Radio
      (Ist eine Weiterleitung des Arbeitszimmers. Also nicht direkt am Hauptanschluss angeschlossen)
    In der Kellerwohnung, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer 1 und im Schlafzimmer 2 sollen nachher Receiver stehen mit denen Fernsehn geschaut und gleichzeitig ein anderes TV Programm aufgenommern werden kann. Im Arbeitszimmer soll erst mal der vorhandene Anschluss nicht als eigener Anschluss genutzt werden.

    Kommen wir zu den Fragen:
    Ist es möglich die vorhandenen Leitungen, welche unter Putz liegen, für den Sat-Empfang zu benutzen oder müssen das andere Kabel sein? So viel wie ich weiss können doch die Dosen einfach gewechselt werden oder?

    Ich habe einen Wohnwagen, welchen ich mit einer einfachen Schüssel ausgestatte habe. Bei diesem habe ich auch ein ganz gewöhnliches Antennenkabel mit passenden Sat-Steckern verwendet. Also sollte das doch auch mit den Kabel für den Fernsehempfang bei uns im Haus funktionieren oder?

    Ich denke weitere Fragen oder Infos werden sich im laufe der Diskussion ergeben. Ich denke die Situation bei uns ist soweit erst mal erklärt und ich hoffe, dass es eine Möglichkeit gibt auch unser Haus mit Sat auszustatten.

    Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Hannes
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Die Struktur der Verkabelung ist mit zwei hintereinander geschalteten Dosen (Wohnzimmer > Schlafzimmer 1 / Arbeitszimmer > Schlafzimmer 2) kein Problem. Das bekäme man mit der sog. Unicable-Technik in den Griff (Einsatz kompatibler Receiver nötig!). Ob sich das Kabel aber überhaupt für Sat eignet, hängt von dessen Beschaffenheit ab. Ist es schon mind. 2-fach geschirmt (Geflecht + Folie)? Besteht der Innenleiter mit um 0,8 mm oder 1 .. 1,1 mm Durchmesser aus reinem Kupfer, oder nur aus verkupfertem Stahl? Ist die Isolation des Innenleiters semitransparent + fest oder undurchsichtig + schaumstoffartig? Eine Typbezeichnung wäre ideal. Um welche Distanzen geht es?

    Die können nicht nur, sondern sie müssen höchstwahrscheinlich auch gewechselt werden.

    Das wären dann schon vier Twinreceiver. Möchte man sich nicht die Möglichkeit verbauen, im Arbeitszimmer doch mal Sat-TV zu nutzen, reichte ein Unicablebaustein für 8 Receiver nicht mehr, da ein Twinreceiver doppelt zählt.
     
  3. Hannes2244

    Hannes2244 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Hallo,

    danke schon mal für deine schnelle Antwort. Ich hab im Arbeitszimmer mal die Dose geöffnet und ein Foto von dem Kabel gemacht, welches bei uns unter Putz verlegt ist.

    [​IMG]

    Receiver würden für alle Zimmer bis auf Schlafzimmer 2 neu gekauft werden. Im Schlafzimmer 2 steht ein HTPC. Dieser ist derzeit mit einer Digital Devices Cine CT V6 ausgestattet. Hier würde ich dann die passende DVB-S Karte von Digitial Devices kaufen.

    Ich habe versucht die Dicke des Kupferdrahtes zu messen. Laut Schieblehre soll dieser 1mm dick sein. Aber ganz genau konnte ich das nicht erkennen. Deswegen kann ich dazu leider keine verbindliche Angabe machen. Ich hoffe das Kabel ist dafür geeignet.

    Die aufnahmefähigen Receiver müssen dann also jeweils mit vier Kabeln ausgestattet werden?

    Liebe Grüße
    Hannes
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Sieht nach einem 2-fach geschirmten Kabel mit Schirmgeflecht aus nicht verzinnten Kupferdrähtchen aus. Das Dielektrikum ist zwar fest, was eine höhere Dämpfung als bei aktuellen Kabeln mit geschäumtem Dielektrikum zur Folge hat. Aber für Unicable stört das bei typischen Distanzen (Noch keine Info dazu!) nicht sonderlich.

    Die DD Cine S2 V6 ist mit Unicable kompatibel.

    Wieso? Vier Kabel schon mal gar nicht. Ab Dose reicht bei Unicable ein Kabel (Hießt ja nicht umsonst so.). Moderne Receiver schleifen intern oder extern auf den zweiten Tuner durch. Nur bei der Karte für den HTPC könnte dem Aussehen nach ein Verteiler nötig sein.
     
  5. Hannes2244

    Hannes2244 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Also das Kabel hat einen weißen Mantel. Danach folgen kleine feine Kupferdrähtchen, dann eine Art Alufolie, dann folgt eine nicht ganz durchsichtige Masse (Gummi oder Kunststoff, dass weiss ich nicht genau) und zuletzt der dickere Kupferdraht.

    Da ich wie gesagt neu in dem Thema bin suche ich im Internet nach nützlichen Informationen. Laut dieser Seite:

    Einführung in den Satelliten-Direktempfang (Teil 1) - sat.beitinger.de

    sollen die Einkabelsysteme nicht zu empfehlen sein. Ist das korrekt?

    Welche Distanzen meinst du? Die von der Schüssel zu den Receivern?

    Liebe Grüße
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Da du ja schon deine PLZ gepostet hast, ich habe ich mal die Empfangsmöglichkeiten für DVB-T geprüft:
    Überallfernsehen - Empfangsprognose - Empfangsprognose
    Dein Wohngebiet wird sehr gut mit DVB-T versorgt, ein reichhaltiges Programmangebot bereits mit Zimmerantenne. Die zusätzliche Aufschaltung einer aktiven (Kombi) Antenne dürfte kein Problem sein, z.B. eine AXING TAA 3.00.
    Vorteile: Einsparung von SAT-Twin-Receivern und auch weiterhin Empfang bei Unwetter, wenn SAT-TV temporär ausfallen könnte.

    SAT-TV ist aber der "Königsweg", sehr viele Programme mit guter Bildqualität :)!
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Vielleicht hast Du
    missverstanden. Einschränkungen gibt es bei statischen (nicht vom Receiver) gesteuerten Einkabelanlagen. Mit Unicable hat man aber vollen Zugang auf das Angebot von bis zu zwei Satelliten. Auch Beitinger schreibt etwas zu Unicable: Klick.

    Primär die von der Einspeisung des Kabel-TV-Signals zu den Dosen. Von der Antenne bis zu einem neuen Baustein für Sat würde man erstens eh neue Kabel verwenden, und zweitens ist die Distanz von der Antenne zu einem guten Einkabelbaustein mit geregeltem Ausgangspegel nicht von Bedeutung, solange der min. erforderliche Eingangspegel nicht unterschritten wird.
     
  8. Hannes2244

    Hannes2244 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    Hallo,

    also DVB-T ist denke ich nicht das richtige für uns. Wir wollen Sky empfangen. Da ich gestern erst den Vertrag neu abgeschlossen habe, habe ich ja noch 14 Tage Wiederrufsrecht. Ich denke das ich den Vertrag bei Sky geute Kündigen werde, da wir ernsthaft überlegen auf SAT umzusteigen.

    Also die Antenne würde ja bei uns auf dem Dach montiert werden. Da wir noch ein Leerrohr im Kamin haben, wäre eine Verlegung des neuen Kabels von der Schüssel zum Hauptverteiler im Keller kein Problem. Wie lang genau die Distanzen jetzt sind müsste ich nachher mal meinen Vater fragen. Wir haben ein Einfamilienhaus welches aus Keller, Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss besteht. Aber die genau Meterangaben weiss ich jetzt leider nicht.

    Und die Funktionen wie Fernsehen und auf einem anderen Kanal etwas aufnehmen, wären auch bei diesem Unicable-System gegeben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2012
  9. west263

    west263 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    4.582
    Zustimmungen:
    1.401
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    soweit ich es weiß,mußt du nicht kündigen.Du kannst den Vertrag mit Sky jederzeit auf eine andere Empfangsart umstellen.
    Zur Sicherheit würde ich aber anrufen und es mir bestätigen lassen.
     
  10. Hannes2244

    Hannes2244 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuling im SAT-Bereich - Umstieg von Kabel UM

    okay... danke das ist gut zu wissen. Dann könnte ich das nachher ja mal machen. Blöd nur das ich dann nicht mehr den Sky+ HD Festplattenreceiver umsonst bekomme :eek: aber das sind ja nun wirklich Luxusprobleme. Denn für den Satempfang gibt es ja deutlich mehr Festplattenreceiver als für DVB-C Nutzer.
     

Diese Seite empfehlen