1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuling hat Installationsprobleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Peter_St, 4. Juli 2004.

  1. Peter_St

    Peter_St Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Zwischen KA und HD
    Anzeige
    Hallo

    ermutigt u.a. durch die präzisen und umfangreichen Beschreibungen auf den Seiten von BlackWolf und Beiti (DANKE !) habe ich mich an die Planung und Installation einer digitalen Sat-Anlage für mein Eigenheim gewagt.

    Heute bzw. gestern war der große Tag, wo viele Löcher gebohrt und viele Meter Kabel gelegt wurden. Die Anlage besteht im Wesentlichen aus einem 85 cm Spiegel, einem Quattro-LNB, einem 5/8-Multischalter und (vorerst) 2 Receivern (1xKaon K200, 1xMedion 3060). Gekauft habe ich alles (Ausnahme: der Medion-Receiver) bei Satmedia in KA-Durlach.

    Ich habe mich im wesentlichen an die Anleitung vom schwarzen Wolf gehalten.

    Ich habe 2 Fragen:

    - sind Werte von 75 bei S (Signal) und 85 bei Q (Quality) ausreichend oder muß ich die Schüssel genauer einstellen

    - nach Auswahl des Satelliten Astra 19,2 wurde eine Senderliste geladen. Einige Sender (SAT1, usw. ) haben kein Signal, andere (ARD, ZDF) können empfangen werden. Was kann die Ursache sein ? Der falsche Sat angepeilt ? Schlechte Verkabelung ? Wo soll ich suchen ?

    Gruß Peter
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Mit dem 85 cm Schüssel müßtest du die Signalqualität auf fast 100% hinbekommen. Die Signalstärke ist nicht so wichtig.

    Bekommst du auch z.B. ZDFtheaterkanal? Wenn ja, dann ist dein Schüssel nicht falsch angepeilt und dein Kabel ist nicht genug abgeschirmt gegen DECT-Telefon. :) Wenn du den Strom vom DECT-Telefon wegnimmst (Stecker rausziehen), dann bekommst du wieder SAT1, PRO7 etc.

    1.Tipp: F-Stecker richtig montieren, damit die DECT-Telefonsignale nicht ins Kabel eindringen kann.
    2.Tipp: Kein Kabelknick (90 Grad)! Damit könnte die Kabel-Isolierung kaputtgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2004
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    hrhr solangsam sollte ich mal von Satmedia Prozente verlangen, hab schon paar Leute den Laden empfohlen, er is aber auch im Vgl. zu Saturn & Co einfach sehr sehr günstig.

    Grundsätzlich sind 75 und 85 eigentlich grad noch so akzeptabel, zwar nicht perfekt, aber sollte langen, solangs keine Ausfälle bei Schlechtwetter gibt. Nur wenn Sender fehlen, ist das nicht gut. SAT1, Pro7, Kabel1 und N24 könnte an einem schnurlosen Telefon liegen, wenn noch mehr Sender fehlen würd ich vielleicht doch nochmal probieren genauer auszurichten, sonst nochmal insbesondere die F-Steckverbindungen zwischen LNB und MS überprüfen.

    Du hast nicht zufällig diesen Ankaro Multischalter genommen? Der hat bei mir auch net gescheit funktioniert (hat das Signal extremst abgeschwächt) und daher zurückgegeben und ne 2. Schüssel gekauft... Sonst einfach probieren ein Receiver direkt an das LNB zu hängen und dann schauen, ob auf der jeweilig angeschlossenen Polarisation/Frequenz Sat1 usw. kommt.
     
  4. Peter_St

    Peter_St Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Zwischen KA und HD
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Hallo

    danke für die schnellen Antworten.

    Ein DECT-Telefon als Störquelle kann ich fast ausschließen, wir haben nämlich nichts kabelloses im Haus. Aber evtl. gibt es sowas in der Nachbarschaft.
    Der Multischalter ist ein MS 5/8 TNT von Rotek.
    Den ZDF-Theaterkanal kann ich empfangen.
    Da ich dann eh die Schüssel nochmal feinjustieren muß, kann ich mir auch gleich die Stecker ansehen. Der Multischalter kennt die 4 Ebenen
    H 22kHz
    V 22kHz
    H 0kHz
    V 0kHz
    Weiß wer, auf welcher Ebene RTL, SAT1 etc. liegen.

    Gruß Peter
     
  5. catdog

    catdog Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    162
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Hallo,

    ich hatte vorher einen Comag Receiver, jetzt habe ich mir einen TechniSat geholt.

    Bei den Compag lag der Signalpegel konstant bei 88%.

    Jetzt bei den Technisat habe ich nur noch bei der Signalstärke 62%

    und bei der Signalqualität 7,2dB.

    Mmh wieso kann es möglich ein, bei einen Reveivertausch gleich solche Unterschiede zu haben?:confused:

    Die Schüssel steht bei uns aufm Dach, ist eine 100cm von Sat Partner.
     
  6. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Hallo Peter St.
    Das mit den vier Ebenen ist ziemlich einfach erklärt:
    H und V sind die Polarisationsebenen, die Du beim Receiver eingibst.

    Steht da 0khz, dann liegen auf dieser Ebene die Programme, die vom Satelliten in folgendem Frequenzbereich gesendet werden:
    10,7 Ghz bis 11,9 Ghz (10700 Mhz bis 11900 Mhz), untere Oszillatorfrequenz von 9,75 Ghz (Die Frequenz, um die das Signal vom Satelliten im LNC herabgesetzt wird). Steht da 22khz, dann der obere Frequenzbereich bis 12,75 Ghz (müßte in der Anleitung vom schwarzen Wolf noch näher erklärt sein.)
    Es gibt hier alternativ auch die Begriffe horizontal low/horizontal high/vertikal low/vertikal high.

    Der RTL-Transponder ist auf dieser Ebene: H 22Khz
    Der ProSiebenSat1 Transponder: V 22Khz
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Ups, meinte auch den Rotek und nicht Ankaro, der hat bei mir auch nicht gefunzt.
     
  8. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Hallo Peter,
    Ungenügende Empfangsergebnisse können viele Ursachen haben:

    1. schlecht ausgerichteter Antennenspiegel
    2. defektes oder schlechtes LNB (dabei kann der Empfang auf einzelnen Transpondern durchaus gut sein und auf anderen totalgestört)
    3. schlecht ausgerichtetes LNB ( Drehen des LNB in der Halterung bringt oft einen Qualitätszuwachs von mehreren 100 % - den Unterschied kann man am Bildschirm nicht unbedingt sehen!)
    4. falsches oder schlechtes oder schlecht verlegtes Koaxkabel (mindestens doppelt geschirmt , 95 dB oder besser 100 dB, keine Knicke oder engen Kurven!!)
    5. falsche Zuordnung der Leitungen vom LNB am Multischalter (verwiirend die oft unterschiedlichen Bezeichnungen, aufpassen! Praktisch ist auch ein Mehrfach-Koaxkabel mit 4 unterscheidbaren Leitungen in einem gemeinsamen Mantel)
    6. defekter oder schlechter Multischalter, alle nicht genutzten Anschlüsse mit Abschlußwiderständen versehen!!
    7. falsche Antennendosen, falls vorhanden ( BK-Dosen schwächen das Signal zu sehr und sind zu anfällig für Störstrahlungen)
    8. falscher Pegel am Receivereingang ( zu schwach oder auch zu stark !!)
    9. schlechter oder defekter Receiver, Qualität hat ihren Preis!

    Das wäre so mal das wesentlichste.
    Eine genaue Fehleranalyse ist nur mit Hilfe eines Meßempfängers möglich!! Profiarbeit!
    Alles andere ist ein Rumpopeln. Kostet Teit und häufig auch einiges an Geld.

    Nun noch was zu den Anzeigen in den Installationsmenus der Receiver:
    Die Balken wiegen den Endverbraucher in einer scheinbaren Sicherheit. Sie sind aber nur sehr bedingt zur Einstellung der Außeneinheit zu gebrauchen.
    Die Signalstärke mag ja noch stimmen. Sie sagt allerdings NICHTS über die Qualität des Signals aus!!
    Die Signalqualitätsanzeige krankt an der an und für sicht guten Einrichtung einer automatischen Fehlerkorrektur im Receiver. Sie zeigt nämlich lediglich die noch nicht auskorrigierte Qualität an. Viel wichtiger aber ist die Kontrolle der Fehlerrate VOR der Korrektur. Dazu ist das Meßgerät des Profi in der Lage.

    Ich hoffe, einige wichtige Tips gegeben zu haben und dass du zu der Erkenntnis gelangt bist, dass es doch nicht so einfach ist, eine Sat-Anlage gut zu installieren.
    Die Industrie versucht uns Konsumenten schon weitestgehend Produkte mit einfacher Handhabung zu liefern, aber einige technische Bereiche sind nicht so einfach zu machen, dass es in jedem Fall auf Anhieb klappt.

    Viel Spass noch bei der Fehlersuche.
    Gerne stehe ich mit Rat und auch Tat zur Verfügung.

    Gruß Hajo
     
  9. Peter_St

    Peter_St Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Zwischen KA und HD
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    Hi Leute

    danke für Euren fundierten, hilfreichen und schnellen Antworten.
    heute habe ich endlich wieder Zeit gefunden, mich mit dem Thema zu befassen.
    die Ursache für den Nichtempfang von Pro7/Sat1 waren schlicht 2 vertauschte Kabel vom LNB zum Multischalter, Asche auf mein Haupt.

    jetzt habe ich nur noch das Problem, daß die Signale im unteren Frequenzbereich über den Multischalter nicht zum Receiver finden - weder horizointal noch vertikal.
    Wenn ich den Receiver direkt an den ensprechenden Anschluß des LNB hänge, klappt alles prima. Kabel, Stecker etc habe ich gecheckt, natürlich auch auf vertauschte Kabel geprüft.

    Gruß Peter
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neuling hat Installationsprobleme

    - Wieviele analoge Receiver hast Du im Einsatz?

    - Ist es bei allen?

    - Wenn Du nur einen im Einsatz hast, kannst Du dann mal das Kabel zwischen Multischalter und analog-Receiver testweise mal tauschen?

    Das wir herausfinden, ob der Fehler vorm oder hinter dem Multischalter sitzt, falls er form Multischalter sitzt, müsste er aber zweimal da sein ( horizontal und verikal ), das ist aber recht unwahrscheinlich, wahrscheinlicher ist, das er hinter dem Multischalter sitzt, oder der Multischalter selbst, ist die Ursache.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen