1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuling - DBV-T an Hausnetz anschließen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mkmanni, 13. März 2011.

  1. mkmanni

    mkmanni Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Community,
    bin völlig neu in der Materie DVB-T.
    Ich möchte meinen Kableanschluss abmelden, weil wir nur Öffentlich rechtliche Kanäle benötigen. Die Werbung nervt uns zu sehr!
    Nun meine Frage:
    Kann ich eigentlich eine Außenantenne als 'Eingang' auf meinen Koaxialverteiler im Haus benutzen?
    An den Entnahmestellen (Wohnzimmer, Büro, Gästezimmer) könnte doch dann jeweils ein Receiver angeschlossen werden können? Oder liege ich hier falsch?
    Ich danke euch für eure Bemühung.
    Grüße aus der Pfalz
    Manfred
     
  2. S.B.

    S.B. Senior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
  3. mkmanni

    mkmanni Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuling - DBV-T an Hausnetz anschließen?

    Vielen Dank für die Antwort und den Link auf den Artikeln.
    Super Forum,
    Grüße
    Manfred
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.760
    Zustimmungen:
    2.565
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Neuling - DBV-T an Hausnetz anschließen?

    Wenn es nicht gerade alte Röhrengeräte sind, dann sind ist der DVB-T Tuner eh schon integriert.

    Aber das Angebot über DVB-T ist schon recht mager. Abgesehen davon das ich persönlich nicht ganz ohne Private auskommen müssen möchte, gibt es auch nicht alle öffentlich-rechtlichen Programme über DVB-T.
     
  5. mkmanni

    mkmanni Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuling - DBV-T an Hausnetz anschließen?

    Danke Martyn für den Hinweis.
    Ich hab mich schon die in unserer Gegend verfügbaren Sender informiert.
    Für uns völlig ausreichend.
    Ich, Jahrgang 1955, bin mit nur 3 Kanälen (ARD,ZDF,SWR3) 'groß' geworden. ;)
    Grüße
    Manfred
     
  6. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuling - DBV-T an Hausnetz anschließen?

    Um die Dämpfung der Hausverteilung zu kompensieren, muss das (i.d.R. schwache) DVB-T Signal höchstwahrscheinlich verstärkt werden. Ein 18-24dB Verstärker sollte reichen.

    Einfach mal googeln (Shopping) unter "DVB-T Verstärker"
     

Diese Seite empfehlen