1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuheit von Devolo

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von JuergenK0, 19. April 2012.

  1. JuergenK0

    JuergenK0 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe etwas neues entdeckt,und zwar SatTV ohne das man Kabel verlegen muss
    das Satsignal wird einfach von der Antenne über das Stromnetz zum Receiver geleitet.
    Hat jemannd von Euch schon damit Erfahrungen gemacht oder hat von Euch dieses
    System zur Zeit im Betrieb?Ich würde gerne wissen wie ist Eure Meinung dazu.

    Gruss Jürgen
     
  2. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuheit von Devolo

    Also wenn es das ist, was ich denke, dann Funktioniert das so. Das Devologerät arbeitet als "Receiver" direkt an Multischalter (bzw. direkt am LNB mit integrierten MS) und überträgt einen Sender als "Videostream" übers Stromnetz (ähnlich wie Ethernet über Stromnetz). Das "Empfangsgerät" errechnet dann aus dem Videostream das eigentliche Bild und gibt es an den Fernseher aus. Zusätzlich hat es noch einen Infrarotempfänger der Befehle von der Fernbedienung aufnimmt und zurück zum eigentlichen Receiver überträgt.

    Du hast also vereinfacht ausgedrückt einen Streaming-Server, "Ethernet" übers Stromnetz und einen Streaming-Client. Ich halte davon ehrlich gesagt nicht all zu viel, würde vermutlich aber grundlegend funktionieren.
    Jedoch würde ich es nur als Notlösung nehmen. Ich meine mit etwas Mühe bekommt man eigentlich fast überall ein Koax-Kabel verlegt. Und das ist außerdem noch deutlich billiger und weniger störanfällig. Oder wenn schon, dann würde ich lieber eine "Streaming-Box" nehmen und das gleich in ein vorhandenes (W)LAN integrieren. Wobei WLAN bei HD dann schon knapp werden könnte/wird.

    Daher ist es meiner Meinung nach: Tech. Spielzeug und in seltenen Fällen auch sinnvoll. Aber nichts wirklich "tolles". Würden die es hinbekommen "Unicable" damit zu übertragen und man könnte jeden Unicable-Receiver nehmen, dann würde es mMn interessant werden. Aber ich habe da jetzt keine Vorstellung von den benötigten Übertragungsraten etc.pp. ob das sich nicht schon mathematisch/physikalisch ausschließt ;)

    Edit: gerade nochmal bei amazon geguckt. Meine obige Beschreibung passt ganz grob, wobei der Receiver doch am Fernseher steht und nur der reine SAT-Tuner "ausgelagert" wird. Schade ist halt, dass man an den Devolo-Receiver gebunden ist (und an die Hoffnung dass das eigene Hausstromnetz ausreichend hohe Übertragungsraten ermöglicht ;) ).
    Anderseits finde ich 200€ (dlan 1300-HD) durchaus Fair und um z.B. im Schalfzimmer noch einen Fernseher zu realiseren vielleicht doch gar nicht so verkehrt. Aber beim Kauf unbedingt online bestellen (oder Rückgaberecht vereinbaren) falls das eigene Stromnetz nicht mitspielt.
    Die aktuelle Version (mit CI+) ist aber mit 400€ schon sehr teuer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2012
  3. JuergenK0

    JuergenK0 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neuheit von Devolo

    Ich habe leider vor meinen Haus das Nachbarhaus deshalb kein freier Blick zum Astra und deshalb
    würde ich die Satschüssel an das Gartenhaus fest machen,und das Signal per Stromkabel zum Receiver transpoortieren weil man bei Satempfang ja keine langen Kabel legen kann weil sonst ist das Signal weg und das wäre bei mir mit den Kabel nicht machbar deshalb denke die Lösung von Devolo
    wäre doch das ideale für mich oder gibt es noch was besseres oder was einfacheres ich bin für jeden
    Vorschlag von Euch dankbar.
     
  4. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuheit von Devolo

    Also die Chance, dass vom Gartenhaus übers Stromkabel noch ein Signal an der Steckdose im Wohnzimmer rauskommt, würde ich deutlich geringer einschätzen als bei Verwendung eines guten Koaxkabels.

    Und beim lesen hier im Forum wurde auch schön öfters mal geschrieben, dass Kabellängen von 70 und mehr Metern keine Probleme machen (gutes Kabel vorausgesetzt)

    Und wenn ich das alles so richtig mitbekommen habe, dürfte deine größte Herausforderung auch im normgerechten Blitzschutz liegen ;)
    Aber zu diesem Thema gibt es hier im Board Leute mit Ahnung. Ich gehöre da nicht zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2012
  5. JuergenK0

    JuergenK0 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neuheit von Devolo

    Schade das es für den Satempfang keine Zimmerantenne gibt wie bei DVB-T das wäre super,wenn es
    endlich mal sowas geben würde,da wären alle Probleme gelösst mit Kabeln usw.Es ist dumm wenn
    man vor sich ein Gebäute hat und hat nur wenig Möglichkeiten eine Satanlage zu Installieren.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neuheit von Devolo

    Stell Dir doch den Satelliten ins Schlafzimmer.
     
  7. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Neuheit von Devolo

    Technisch etwas schwierig
    Der Satellit ist rund 20.000 km entfernt, der DVB-T Mast vielleicht 100-200 km.
    Die Ausbreitung der DVB-T Signale funktioniert auch in wellen Forum (wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft).
    Bei Sat ist es wie bei einem Megaphone, nur konzentriert in eine Richtung.
    Das was du dir erhoffst, wir wohl bei der Sattechnik nicht gehen.
     
  8. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuheit von Devolo

    Steht bei mir in der Küche - nennt sich Microwelle - nur HD kann sie (noch) nicht ;)
     
  9. JuergenK0

    JuergenK0 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neuheit von Devolo

    Sehr witzig Nelli22.08 und opti61,ich möchte von Euchz nur wissen,ist das Teil von Devolo empfehlenswert oder nicht,weil wenn es nichts taugt, dann ich gleich bei der Telekom mit IPTV bleiben,deshalb frage ich.und da wird doch eine klare Antwort nicht so schwer sein,wenn einer mal was wissen will.
     
  10. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.991
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD

Diese Seite empfehlen