1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues zu PŸUR

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Gorcon, 5. März 2014.

  1. Hallenser1

    Hallenser1 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Die Telekom ist im Vergleich zu Pyur der zuverlässigere Anbieter,wer schon mal Pyur als Anbieter hatte weiß das...
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.584
    Zustimmungen:
    9.026
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Als Telefonanbieter möchte ich die Telekomm nicht mal geschenkt haben da diese gegen den Datenschutz massiv verstoßen.
     
  3. Wechsler

    Wechsler Gold Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    356
    Punkte für Erfolge:
    93
    Mein Vermieter ist von Tele Columbus zur Deutschen Telekom gewechselt und zahlt künftig 6 statt 12 € pro WE fürs unverschlüsselte Kabelfernsehen.

    Die regelmäßigen Ausfälle beim Kabel-TV waren wohl auch ein Grund für den Wechsel zur Telekom (neben dem Preis).
     
  4. Hallenser1

    Hallenser1 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    Auch die Ausfälle des Internetzugangs waren in letzter Zeit alles andere als feierlich. Blöd wenn man keine Alternative hat und auch kein DSL verfügbar ist.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.642
    Zustimmungen:
    14.950
    Punkte für Erfolge:
    273
    Also hier bei MDCC gibts keine nennenswerten Internet/Telefon Ausfälle. Das sollte auch bei TC keine Hürde sein.
     
  6. spaceman

    spaceman Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2001
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    73
    Bin bestimmt kein Fan der Telekom, aber die Telekom mit ihrem Service ist bei weitem besser organisiert und schneller in der Hilfestellung als die üblichen KNBs wie PÜYR, der Primacom oder der TC.
    Die jeweiligen Empfangs und Einzugsgebiete haben sich ja nicht geändert, seit PÜYR die Dachmarke ist, also sind in den Straßenzügen auch immer noch die verschiedenen, ehemaligen ansässigen Servicemitarbeiter des "alten" KNBs zuständig.

    Aber ehe dort einer reagiert, wenn z.b Freitag Abend DSL , VDSL oder das digitale TV ausfällt, ist nicht mehr auszuhalten und nicht mehr feierlich.
    Bei Primacom wird das gesamte WE nicht einmal reagiert, dann hat der Kunde eben kein Pay TV für 48 h ... und auch kein I-Net, na Sch@ss drauf, ob er zahlt oder nicht.
    Und als Vergleich, wenn bei der Telekom ein Problem am Router auftritt, nachdem alle anderen Fehlerquellen ausgeschlossen werden konnten, schicken die zur Überprüfung des 2,4 Ghz / 5.0 Ghz Funkbereiches sogar einen Techniker innerhalb einer Stunde vorbei, der die Leitungen auf Überlastung auf die Schnelle durchmisst.
    Ok, nun kann man sagen, denen gehört ja auch die "letzte Meile" vorm Hauseingang, aber die Telekom ist immer sofort vor Ort, um die techn. Probleme zu lösen .....da gab es jahrelang nicht einen einzgigen techn. Ausfall, da kann man soviel über die Telekom meckern, wie man will.
    Aber I-Net über den KNB brachte fast jedes 2. WE massive Ausfälle. Die Leitungen sind ja da, auch auf dem neuestem tech. Stand, sprich es ist einfach die Unfähigkeit der ansässigen Provider.
    Auch als das alles noch am Stadtnetz der Kabel Deutschland hing, gab es keinerlei Probleme, erst als die KNBs die Netze selbst übernommen haben. Man braucht ja nur mal in den Social Media Netzwerken nachlesen, wie frustriert die Kunden sind und wenn dort sogar die Negativ Postings einfach mal "weggelöscht" werden, dann sagt das wohl eine Menge über deren Seriosität gegenüber dem Kunden aus.

    Soviel Kompetenz und Arrangement habe ich bei anderen KNBs wie Primacom, TC, (damals auch noch die EWT) oder heute eben PÜYR noch nichr erlebt, ob die sich nun als Dienstanbieter oder als direkter Provider.

    gruß spaceman
     
    ronjaraeubertochter gefällt das.
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.584
    Zustimmungen:
    9.026
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das ist aber der Standard Preis wenn das Kabelfernsehen über die BK läuft. ;)
    Ich bezahle nur 12,40€ für einen Einzelanschluss. Da ist bis jetzt kein Anbieter drunter gekommen.
    Eins ist aber auch Fakt umso öfter ein Unternehmen verkauft wird, umso schlechter wird es. Die Primacom hatte vor vielen Jahren hier noch eigene Techniker vor Ort und da konnte man eine Störung innerhalb des Telefongespräches erledigen(z.B. durch reseten des Umsetzers) . Heute landet man in einem Callcenter das alle Kabelanbieter außer Vodafone bedient (Auch UM wird da bearbeitet).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2018
  8. Jean-Luc Picard

    Jean-Luc Picard Silber Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Als ich das letzte mal mit der Telekom zu tun hatte da stand ich eine Woche lang jeden Abend eine geschlagene Stunde unten in der Telefonzelle und habe mir deren Warteschleife angehört. Ich bin umgezogen und der Telefonanschluss hat nicht funktioniert. Telekom: Kann nicht sein, wir haben alles geprüft, sie haben bestimmt nur das Telefon falsch angeschlossen.
    Nach einer Woche sind sie drauf gekommen das der Vormieter gar keinen Festnetzanschluss hatte und deshalb die Wohnung noch nicht angeschlossen war. Aber das ist jetzt schon 18 Jahre her. Vielleicht sind sie inzwischen besser geworden, DSL habe ich von denen hier trotzdem nicht. Mit meinem KNB gab es noch nie erwähnenswerte Probleme.
     
  9. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.679
    Zustimmungen:
    6.278
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Kann dir heute nicht mehr passieren. Heute werden dir Warteschleifen erspart, zumindest in der Telefonzelle. :p
    -
    Übrigens 3 Monate kann das Digitale PayTV getestet werden, ohne Risiko und Kosten.
    Da kann jener auch gleich die "Superbox" mit der neuen angeblich fehlerfreien Software testen.
    Wer das will. Interessiert mich nicht, auch wenn es absolut gratis ist. ;)
     
  10. spaceman

    spaceman Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2001
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    73
    Auf jeden Fall, auch in den Großstädten wird eingespart ohne Ende, ob Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die haben dann gleich mehrere Ortschaften zu betreuen, was für einen Techniker schon von der Anfahrt her kaum noch in der normalen AZ regelbar ist.

    Allein durch die Verallgemeinerung PÜYR ist nun nicht mehr auf Anhieb sichtbar, ob es sich um ein 610 Mhz oder ein 862 Mhz Netz der ehem. Primacom mit selbst zusammengemuxten TP handelt oder sogar noch Programmangebote des KK --> mit M 7 Group als Zulieferer mit dahinter stecken.
    Hier hat die Primacom immer noch eigene BASIS Pakete und zus. auch noch Angebote vom KK mit eigenem Bouquet und nun neuerdings jetzt auch PÜYR - auch mit eigenem und tw. übernommenem Sendereinspeisungen und geänderten Angeboten. Na wie du schon sagst, es wird einfach immer mehr unübersichtlicher ... und für den Endkunden immer schwieriger, da noch durchzusteigen.

    @Jean-Luc Picard
    Oh man .... ist ja heftig. Ein schönes Paradebeispiel für Unfähigkeit. Solche Beispiele gab`s vor knapp 20 Jahren wohl fast bei jedem Netzbetreiber . Da stand die Digitalisierung ja noch fast am Anfang. Und durch die NE 3 und 4 war zu der Zeit ja sowieso keiner der Kunden gut auf die Telekom zu sprechen. Irgendwie scheinen die in den letzten Jahren aber auch daraus gelernt zu haben. Haben ja auch die meiste Kohle ...

    gruß spaceman
     

Diese Seite empfehlen