1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Lechuk, 25. Februar 2009.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    Jo mei
    Ein Lösungsansatz ist immer was gutes.
     
  2. psychoprox

    psychoprox Gold Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Naja WGA lässt sich auch wunderbar aushebeln. Also mach ich mir deswegen keine gedanken.
     
  3. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.852
    Zustimmungen:
    1.971
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Ich schüttel immer wieder den Kopf darüber, dass soetwas nötig ist. da werden teils bis zu 1000 € für Rechner und Hardware ausgegeben, aber als Betriebssystem setzt man dann eine Raubkopie ein.

    Absolut arm und unnötig, zumal es selbst für die Pfennigfuchser mit Linux Gratisalternativen gibt.

    Aber das geht natürlich erst Recht nicht, denn da läuft ja schließlich auch die Kopie der neusten EA Games drauf! :mad:
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Schön das wir mal so friedlich beieinander sind. :)
    Sag mal, wie hast Du Deine X-FI in Ubuntu eingebunden bekommen?
    Mir wollte das leider noch nicht gelingen.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Naja, auf dem Aldi-PC ist halt nur Vista Home drauf installiert und man hat schließlich noch 500 Öcken für 'ne Gamer-Grafikkarte ausgegeben. Da bleibt halt nix über... :rolleyes:
     
  6. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.852
    Zustimmungen:
    1.971
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Mit dem Treiber von Creative. Den findest du auf der Creative Seite in einer der zig X-Fi Modelle. Musst du dich mal durchklicken ...
     
  7. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.852
    Zustimmungen:
    1.971
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Das stimmt allerding, wobei ich mich da auch immer Frage, wozu man als Privatnutzer überhaupt Ultimate braucht. ich selber nutze Home und war noch nie in der Situation, dass ich mir gedacht hätte:
    "Man, jetzt könntestest du aber mal Ultimate gebrauchen!"
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Ottonormalprivatuser "braucht" es nicht. Ich hatte es anfangs auch, habe aber mittlerweile auch Ultimate. U.a. hat mich gestört, dass meinen Rechner nicht per Remote Desktop ansprechen konnte. Ein eher subtiler Unterschied ist das Fehlen des Zugriffs auf die Schattenkopien auf NTFS-Datenträgern. Das ermöglicht einem z.B. ein Backup im laufenden Betrieb -- auch von offenen Dateien.

    Aber das ist halt wahrlich nichts, was jeder unbedingt braucht. War bei mir die Summe der Kleinigkeiten.
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.342
    Zustimmungen:
    3.161
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Es ist ja letztendlich der Kick immer das neueste zu besitzen. Es ist auch oft nicht so das die Soft dann produktiv eingesetzt wird.

    Jedes Jahr erscheinen Xerlei neue Programmversionen und Spiele.
    Beispiel : Windows Vista

    Von Microsoft wurde es gepriesen als das ultimative Betriebssystem.
    Und was ist jetzt, dieses Jahr noch wird Windows 7 erscheinen, das die Eigenschaften aufweist , die Vista versprochen wurde.
    Vor allem das es auch auf LowCoast Rechnern gut läuft.

    Und es ist dann voll nachzuvollziehen, das der der sich Vista regulär gekauft hatte
    es nicht einsieht noch einmal 100€ für 7 auszugeben.


    Ansonsten: Schwarzkopie nicht Raubkopie.:)
    Fast Jeder kopiert so er die Gelegenheit hat.
    Kann man auch nicht mit klassichen Diebstahl vergleichen.

    Die Ultimate Version ist unnötig , da sie höherer Rechner Performance erfordert und
    die Funktionien den Preis nicht Wert sind.

    Und diese Sperre bezüglich des Softmods werden die Hacker sowieso aushebeln.

    Linux als BS ist eher für absolute Freaks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2009
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neues Update erkennt OEM Softmod Hack

    Ähm... Bei Hardware tun das viele aber völlig selbstverständlich. Da wird alle zwei Jahre eine neue Grafikkarte gekauft, mehr RAM, schnellerer Prozessor oder gleich ein komplett neuer Rechner.

    Warum darf man dann für die nächste Generation eines Betriebssystems nicht auch wieder Geld verlangen?
    Wortklauberei. Wenn du auf die Straße einen 100-Euro-Schein legst, wird es unter Garantie nicht lange dauern, bis irgendwer ihn sich genommen hat.

    Das ist juristisch gesehen auch kein Raub. Es ist noch nicht einmal Diebstah, es ist in diesem Fall Unterschlagung von Fundguts.

    Klar sollte sein, dass das Bewusstsein, dass man sich hier eine geldwerte Sache beim "Schwarzkopieren" unrechtmäßig aneignet, nicht sehr weit verbreitet ist. Die Hemmschwelle ist daher verdammt niedrig.

    Davon abgesehen würde ich ohnehin eine etwas andere Lizenzpolitik bei Software fahren und viel deutlicher zwischen privatem und gewerblichen bzw. produktivem Einsatz trennen.

    Ja, so eine Office-Vollversion kostet viel. Doch nutzt Ottonormalverbraucher daheim diesen Funktionsumfang überhaupt im gleichen Umfang wie ein Unternehmen?

    Es gibt ja jetzt schon -- vor allem im Shareware-Bereich -- viele Produkte, die für Privatanwender kostenlos oder zumindest stark ermäßigt sind. Das würde ich mir auch bei vielerlei anderer Software wünschen.

    Bei Produkten, die ausschließlich für den Privatanwender konzipiert sind, sieht das natürlich anders aus. Aber auch hier würden faire Preismodelle die unerlaubte Weitergabe mindern.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen