1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues Radioprogramm nach Ostern?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Markus1, 4. März 2004.

  1. Markus1

    Markus1 Neuling

    Registriert seit:
    12. Oktober 2003
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Altdorf
    Anzeige
    Nach der DSR-Pleite in den 90ern würde ich mir wünschen, etwas mehr digitales RAdio-Angebot im Kabel zu finden. Weiß da jemand was?
    Gruß
     
  2. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    12.163
    Ort:
    Köln
    Es sind doch heute schon mehr digitale Radioprogramme im Kabel als damals die 16 Stück bei DSR.
    Und bei ISH gibts nochmal 47 Spartenkanäle dazu. Bei Premiere 21.
     
  3. Markus1

    Markus1 Neuling

    Registriert seit:
    12. Oktober 2003
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Altdorf
    Was ist das für eine Begründung? Wieso senden namhafte Sender wie BR 3 oder SWF 3 nicht digital? Solche Sender zähle ich zur Grundversorgung. Ziel sollte sein, ähnlich wie im Programmpaket von ARD alle! deutschen öffentlich-rechtlichen Radioprogramme über DVB-C zu verbreiten. Über Sat oder DAB gibt es sie schließlich auch!
     
  4. der_blob

    der_blob Senior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Paderborn
    Hmm, wieso meckerst Du denn gleich los? Koelli hat doch nur deine Frage beantwortet. Und er hat recht - digital gibt es in der Tat mehr Sender als zu DSR-Zeiten, ganz besonders mehr öffentlich-rechtliche Sender.

    Und warum nicht alle öffentlich-rechtlichen Radio-Sender digital im Kabel sind, sollte doch eigentlich klar sein: Platzmangel, wie üblich.
    Die ÖR dürfen laut (DLM-?)Vorgaben nur 3 "Transponder" im Kabel verwenden, 2x ARD, 1xZDF. Und diese sind vollgestopft bis zum geht-nicht-mehr. Allerdings gebe ich zu, daß man da noch etwas optimieren könnte. Z.B. muss es nun wirkich nicht sein, daß 90% des Tages 5 einzelne Videostreams gerade mal 2 verschiedene Programme verbreiten(SR,SWR-RP,SWR-BW und RBB-Berlin, RBB-Brandenburg)

    Irgendwo habe ich gelesen, daß die ÖR durchaus planen, eines Tages *ALLE* Hörfunkprogramme digital zu verbreiten - aber das kann noch dauern, falls es jemals was wird.
    Vermutlich passiert das erst nach der Komplettabschaltung des UKW - spätestens DANN sollte es zumindest die regional zugehörigen Radiosender auch digital im Kabel geben.

    Da stellt sich natürlich die Frage wie das eigentlich in Zukunft geplant ist mit den Radioprogrammen im Kabel, sobald UKW abgeschaltet wird? Werden die DAB-Sender 1:1 ins Kabel weitergeleitet oder ist man dann auf DVB-C-Audio angewiesen.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.717
    Ort:
    Magdeburg
    Davon mal abgesehen ist die Klangqulaität der digitalen Sender entäuchend. Die analogen Sender im Kabel werden ja auch digital abgegriffen. Ich kann da keinen Klangvorteil erkennen. Manschmal im Gegenteil. Die Premieresender sind sogar schlechter. Mir reichnen die 43 Radiosender im normalen Kabel voll aus.
     
  6. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.621
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    @Markus1

    Hol dir doch einen ADR Empfänger!
     
  7. bengurion

    bengurion Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    536
    Ort:
    ...
    Soll er sich für teures Geld noch nen ADR Receiver ersteigern, obwohl spätestens 2006 sowieso alle ÖR Radiosender über DVB-S zu empfangen sind.
     

Diese Seite empfehlen