1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer relook 400s user....

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von exrom, 7. Februar 2007.

  1. exrom

    exrom Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Comag SL55 Relook 400s
    1 Invacom, 1 Inverto Quattro LNB
    an 80´er Gilbertini.
    PMSE 9/8 Multisch.
    Anzeige
    Hallo 400'er Community,
    wie schon oben geschrieben, bin ich neu beu Euch, aber habe schon
    einiges als Gast gelesen die letzten Tage.
    Meine zukünftige 400s PVR ist auf dem Postweg zu mir, eine Samsung
    SP1604N liegt schon im Schrankj und wartet auf den Einbau.
    Meine Frage(n) ist es ratsam erstmal mit der ausgelieferten FW die Box
    kennen und bedienen zu lernen oder sollte ich umgehend ein update
    vorsehen? Für mich kommt der PCEditor nicht in Frage, da alle meine
    Rechner (3 Stck. Server, DSL-Router, Workstation) unter Debian Linux
    laufen. Ich habe eine langjährige Abneigung gegen MS-Produkte :D

    Welche Möglichkeiten habe ich als reiner Linuxuser zuküftige
    FW updates einzuspielen?

    Vielen Dank, Rainer
     
  2. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Neuer relook 400s user....

    Hallo Rainer,

    Es gibt auch ein Linux Flash Tool:

    Eine bereits compilierte binary excutable für fedora core4 kannst du hier runter ziehen:

    - Linux Serielle Version
    ftp://dev.dgstation.co.kr/pub/common/downloads/tools/relookspg_api-060403.tar.gz
    - Linux USB Version
    ftp://dev.dgstation.co.kr/pub/common/downloads/tools/relookupg-060403.tar.gz

    Für die USB Version braucht man auch diesen USB Treiber:
    http://inventionz.neumoteam.org/browse/dgstation/trunk/common/dgs_drv/relook_usb/


    Falls du aber eine andere Linux Distribution hast, dann musst du selber deine executables compilieren. (schöne neue Linux Welt .. :p )

    Sourcecode um dies zu compilieren findest du hier:
    Linux Serielle Version
    http://inventionz.neumoteam.org/browse/dgstation/trunk/common/apps/relookspg/

    Linux USB Version
    http://inventionz.neumoteam.org/browse/dgstation/trunk/common/apps/relookupg/



    Einen ZugriffsAccount + Passwort womit du Zugriff hast zum SVN Server findest du in einen PN.


    Möglicherweise geht's auch mit XP im VMware auf Linux mit der PC-Editor oder mit das Windows Flashtool. Ich habe es aber noch nie versucht. Und weil du doch ganz allergisch bist am Windows ist es für dich wahrscheinlich keine Option .. :wüt:


    Die meiste Firmware Images kann man aber auch direkt von's Internet reinholen via die UTP Schnittstelle, also man braucht nicht unbedingt ein Windows oder Linux Flashtool zu benutzen um ein neues Image zu flashen.


    Was betrifft deine erste Frage und die mitgelieferte Firmware: ich sehe keinen Grund um diese zu benutzen. Sofort dein beliebtes Image (oder Kombination von Images ..) einladen, und los geht's! [​IMG]


    MfG
    _________
    relooker
     
  3. exrom

    exrom Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Comag SL55 Relook 400s
    1 Invacom, 1 Inverto Quattro LNB
    an 80´er Gilbertini.
    PMSE 9/8 Multisch.
    AW: Neuer relook 400s user....

    @relooker:
    Danke für die aufschlußreichen Antworten. Gut zu wissen, daß
    es doch Linux tools gibt. VMware hab ich nicht, eine andere
    Alternative könnte wine sein.... dann doch lieber selbst den
    compiler anwerfen, das entspricht auch eher der "reinen
    Lehre" des open source. Danke für den SVN Zugang.

    lG Rainer
     
  4. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Neuer relook 400s user....

    Falls du eines Tages doch mal spielen willst mit VMWare: es gibt der Freeware VMWare Player. Ich habe mal einen Beitrag davon gemacht um es im Windows zu benutzen. Geht aber eben so gut im Linux.
    VMWare Player HowTo

    Das Unterschied mit der bezahlende Version ist dass man mit der Freeware VMWare Player keine Partition Dateien (Virtual Machines) machen kann. Man Kann diese Dateien aber manuell mit einen Text Editor machen wie ich im Beitrag beschrieben habe.

    Inzwischen gibt es nun aber auch Tools um diese Dateien auf Tastendruck zu machen, z.B.:
    http://www.easyvmx.com/
    Damit ist das so kinderleicht, dass selbst einen DAU es machen kann. ;)

    MfG
    _________
    relooker
     
  5. exrom

    exrom Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Comag SL55 Relook 400s
    1 Invacom, 1 Inverto Quattro LNB
    an 80´er Gilbertini.
    PMSE 9/8 Multisch.
    AW: Neuer relook 400s user....

    Hallo Relooker,

    zu VMware: klingt ja toll und Du hast Dir da ja viel Arbeit gemacht. Ich
    bleib aber lieber doch bei nativ Linux und laß meine Platten M$ frei.

    Die spgapi und die upg sind mittlerweile fehlerfrei compiled. War nicht
    ganz einfach da ich erst einige Libs nachinstallieren und mal die versch.
    gccs (2.95/3.3/4.0) ausprobieren mußte. Egal, man kann dabei nur
    lernen :LOL:.

    Allerdings bereitet mir der USB Treiber etwas Probleme: das Makefile
    wechselt in das Linux Kerneldir und wirft ein make mod_ules an.
    Denk dir bitte den _ oben weg, denn wenn ich das Wort ohne _ tippe,
    wird es durch ****** ersetzt. Warum eigemtlich?
    Die Module im Kerneldir sind aber alle compiled, so werden nur ein
    paar Module neu gelinkt. Das relook_usb.c faßt er gar nicht erst an.
    Welchen Fehler mache ich da?

    Wie ist die Zeile mit mknod zu verstehen, er soll sich mit gawk aus
    /proc/devices die Major number für relook_usb holen und dann in
    /dev/relook/ die char devs anlegen. Das kann er bei mir natürlich nicht,
    da es noch kein relook_usb in /proc/devices gibt. Wäre nett von Dir,
    mir einfach mal die Major der devices gibst, dann bekomm ich das hin.

    lG, Rainer
     
  6. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Neuer relook 400s user....

    Es gibt bestimmte Worte welche nicht akzeptiert werden durch das Programm von dieses Forum
    (oder besser: nicht akzeptiert durch derjenige die das Programm gemacht hat ..)
    Einerseits sind das die typische deutsche Beleidigung-Worte, aber wahrscheinlich auch bestimmte Worte
    die mit 'ErleuchterungSachen' zu tun haben. Und mòdules konnte eventuell auch in diese Kategorie stehen.
    Geht aber doch ein bisschen zu weit. :rolleyes:

    Ich werde mal nahfragen bei den Macher von dieses Programm in Korea. Wird aber ein bisschen dauern.


    MfG
    _________
    relooker
     
  7. exrom

    exrom Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Comag SL55 Relook 400s
    1 Invacom, 1 Inverto Quattro LNB
    an 80´er Gilbertini.
    PMSE 9/8 Multisch.
    AW: Neuer relook 400s user....

    Hallo Relooker,

    also, den USB-Treiber hab ich gebacken bekommen. Es war nicht ganz
    einfach, aber er ist compiled und "modproben" läßt er sich auch. Jetzt
    erst kann man ihn auch im /proc/devices sehen. Er hat die Majornumber
    254. Daurch rennt auch das mknode script.
    Ein Hinweis warum es so lange gedauert hat: man braucht einen selbst
    compileden Kernel (2.6.9-15] der auch gebooted sein muß sonst geht
    es nicht. Ich wollte erst den aktuellen .19.3er nehmen, aber leider hat
    sich da etwas in den kernel headerfiles geändert, so daß er mit
    Fehlermeldungen abbricht. Ich hab das ganze hier an der Arbeit auf
    einer meiner Linuxmaschinen getestet, nun muß ich meinen Arbeits-
    rechner zu hause erstmal auf den 2.6.x Kerneltree umstellen der läuft
    noch unter 2.4.31. Aber soweit ist erstmal einiges klarer geworden.

    Also Du braucht deswegen nicht mehr in Korea anfragen, totzdem
    vielen Dank für das Angebot!

    lG Rainer
     
  8. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Neuer relook 400s user....

    Gratuliere dass du es geschafft hast Rainer, du verlierst nicht schnell den Mut!

    [​IMG]

    MfG
    _________
    relooker
     

Diese Seite empfehlen