1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von RuHe, 6. Januar 2009.

  1. RuHe

    RuHe Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    hallo, ich habe im moment einen

    Philips 32PF9967 LCD TV

    dieser ist nun fast 3 jahre alt, und wir überlegen uns was neues anzuschaffen.

    der neue sollte natürlich FullHD können
    32 Zoll
    DVB-T
    DVB-C ( muß kabel Deutschland tauglich sein )

    Ton ist uns nicht sooo wichtig, aber welcher
    bietet bei eingebautem DVB-C das beste Bild?

    bin für jeden tipp sehr dankbar, weil ich noch in der
    "startphase" bin.

    DANKE

    RuHe
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    Sony KDL 32W4000 (ab 620 Euro)

    FullHD
    DVB-C Tuner (sogar HD fähig)
    gutes-sehr gutes SD Bild, wenn das Signal stimmt
    tonal mittelprächtig, wie fast alle LCD

    Gibt aber einen Haken...DVB-T und DVB-C sind nicht gleichzeitig über den Tuner nutzbar. Man muss sich für eines entscheiden und sich das andere dann, wenn gebraucht, zwangsläufig über einen Receiver zuspielen.
     
  3. RuHe

    RuHe Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    guten morgen,
    danke dir, aber das verstehe ich nicht ganz:

    gleichzeitig 2 programme sehen?

    meinst du, der sony hat nur einen antenneneingang?

    mein philips hat nur einen antenneneingang, da muß man dann das antennenkabel umstecken, wenn man von dvb-c auf dvb-t will.
    wenn das beim sony auch so ist, wäre das kein problem,
    weil wir dvb-c gucken, und die anderen sachen nur, wenn dvb-c ausfällt!

    kannst du mir das bitte mal erklären?

    DANKE


    RuHe
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.824
    Zustimmungen:
    3.465
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    Ja, das ist bei fast allen TVs leider so.
     
  5. RuHe

    RuHe Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    wenn das alles ist, wie gesagt, da kann ich /wir mit leben.
    gibt es erkenntnisse, wie gut/schlecht diese eingebauten dvb-c tuner bei sony das bild auf das paneel birngt?
    ich meine kann man das mit z.b. meinem humax fox c vergleichen?

    ruhe
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    Es gibt nur einen Eingang und Du musst Dich bei der Kanalsuche zu Beginn entscheiden..soll der Sony Kabel-oder Antennenprogramme (in dem Fall ist mit "Antenne" DVB-T gemeint) einrichten. Habt ihr denn bei KDG ein Abo für die Privatsender? Weil die sind doch normal zu? Dann habt ihr doch einen Receiver?

    Und DVB-C fällt eigentlich eher selten aus, auch wenn die vielgepriesene Wetterunabhängigkeit auch nur ein Marketing-Gag ist.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    Da ich den 40W4000 habe, kann ich aus erster Hand berichten. Die DVB-C Qualität über den eingebauten Tuner ist abhängig natürlich wie immer

    1. allgemein von der Signalqualität, die die Hausanlage/Dose hergibt
    2. von der Bitrate des Senders

    zwischen sehr gut (ARD, ZDF, ARTE, PHOENIX & Co. - auf Röhrenniveau, auch wenns dafür hier wieder Haue gibt :D) bis eher dürftig (RTL Pro7 & Co.). Letzteres ist aber wie gesagt ein Verdienst der mangelhaften Bitrate der Sender. Ich habe allerdings auch keinen nennenswerten Unterschied zum Anschluß eines DVB-C Receivers über Scart festgestellt. Vorteil ist eben, dass man sich einen Receiver und Kabel spart, wenn man direkt den Tuner nutzt.
     
  8. RuHe

    RuHe Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    danke dir berliner, das hört sich ganz gut an.
    wir sind eigentlich mit unserem philips mit dem humax bild zufrieden,
    aber meiner frau ist die umschalterei mit mehreren FB etc. to much,
    hat halt kein technikinteresse...:D

    werd heute mal in die hauptstadt fahren ,und versuchen mir mal den sony anzusehen...

    wie ist das bei sony, stecke ich da einfach die kabel d karte rein, und los gehts?

    ruhe
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    Das "angucken" könnte enttäuschend verlaufen, da alle Geräte, egal welcher Marke, in den Märkten meist grausam eingestellt sind. Die Hersteller leisten dem noch Vorschub, in dem sie Präsentations-Modi integrieren, die dann bspw. das Hintergrundlicht, Schärfe und Kontrast auf MAX und Rauschunterdrückung auf "mittel" stellen und damit neben allgemein unnatürlich wirkenden Bildern auch Bildfehler provozieren (nachziehen). Bei der Sony Installation wirste das direkt erleben, da man dort zu Beginn sogar noch gefragt wird, ob das Gerät daheim oder im Laden steht.

    Nein..die KDG Karte geht natürlich nicht einfach ins Gerät zu stecken. Dafür braucht Du ein CI Modul, was auf der linken Seite des Gerätes gesteckt wird und dort kommt die Karte rein. Das Modul (Alphycrypt) kostet aber nochmal mind. 50 Euro (die "light" Variante).

    Was genau hast Du für eine KDG Karte? Bezeichnung? Das ist ziemlich wichtig.
     
  10. RuHe

    RuHe Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neuer LCD TV mit eingebautem DVB-C

    ...hab ichs mir doch gedacht...

    einen CI schacht hat mein philips auch, der ist aber lt. philips nicht geschaltet...

    ich habe ien KO2 karte von kabel D

    kannst du da was mit anfangen, und welches Modul kannst du mir empfehlen?
    bitte eine genaue angabe, und woher nehmen?

    danke

    ruhe
     

Diese Seite empfehlen