1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von HKardon, 4. August 2009.

  1. HKardon

    HKardon Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Unitymedia hat einen neuen Hausanschlußverstärker (ASTRO HVO V38 P) (das Haus hat 12 Teilnehmer) einbauen lassen.

    Der Techniker sagte, das Signal an der Antennensteckdose sollte sowohl für den Kanal E25 als auch Kanal S04 jeweils einen Meßwert von 63 dBuV haben. (Das grichische "mü" ist nicht auf der Tastatur, deswegen das deutsche "u").

    Die Meßwertean der Antennensteckdose mit dem neuen Verstärker ergaben jedoch:
    E25 = 60,5 dBuV und
    S04 = 78 dBuV
    also für S04 ein viel zu hoher Wert!

    Der Sony KDL 37W5500 bietet auch Informationen über das Signal an:

    Signalpegel: Hoch
    Pre Rs: 0
    5s: 0
    UEC: 0
    Symbol Rate: 6900000
    F: 426000
    QAM AGC: -70


    Nach den Infos von Der Falke aus dem Post:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...c/223799-probleme-beim-digitalen-empfang.html
    sollten die Werte im Idealfall für
    Pre Rs: 'ZAHL' e-8
    5s: 'ZAHL' e-8
    liegen.

    e-8 ist aber etwas anderes als 0!


    Frage:
    Kann durch das zu hohe Signal der Fernseher Schaden nehmen?



    Bitte um schnelle Antwort.


    Danke für Hilfe und Infos.

    Grüße
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Dann ist der Verstärker nicht korrekt eingestellt. Der Verstärker sollte einen eingebauten Entzerrer haben und dieser ist falsch oder überhaupt nicht eingestellt.

    Der ASTRO HVO V38 P hat einen Entzerrer, der von 0 - 18 dB eingestellt werden kann, aber dies ist nur (!) mit einem Meßgerät machbar. Zusätzlich besitzt er einen um 20 dB gedämpften Meßausgang.

    Der Falke
     
  3. HKardon

    HKardon Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Danke für Deine Antwort. Der Techniker sagte, die "Schräglage" könnte nicht ausgeglichen werden. Er hatte verschiedene Steckbrücken ausgetauscht. Deswegen sollte der Verstärker ausgetauscht werden.

    Aber noch einmal die Frage: kann der Fernseher durch das zu hohe Signal beschädigt werden?

    Danke für Infos
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Hier stimmt etwas nicht. Die Aussage vom Techniker kann ich nicht nachvollziehen!

    Dein Verstärker war zumindest noch im 2008er Katalog enthalten. Er ist ein leistungsstarker HAV (38 dB). Ist recht gut ausgestattet und erfüllt mit seinen Parametern allen aktuellen Anforderungen, ist sicher noch lange nutzbar.

    Bei 18 dB Schräglage, da stimmt aus meiner Sicht bei der Einstellung etwas nicht, denn das kann einfach nicht sein.

    Wenn ich das richtig sehe/ mich nicht irre, bedeutet E 25 = 526 MHz. Was soll dann bei 862 MHz rauskommen???

    Wie war denn die Schräglage für beide Kanäle vor dem Astro?

    Der Falke
     
  5. HKardon

    HKardon Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Nochmals Danke für Deine Mühe.

    Mit dem alten Kathrein VOS 35/F waren die Werte heute morgen vor dem HAV-Wechsel bei:
    E25 = 40 dBuV und
    S04 = 55 dBuV

    Zu Deinen anderen Anmerkungen kann ich leider nichts sagen, da verstehe ich leider überhaupt nichts von. Ich werde der Firma, die für Unitymedia tätig war, auf jeden Fall morgen noch einmal "auf die Füße treten" und bitten eine korrekte Einstellung vorzunehmen. Aber beantworte doch bitte meine Frage:

    Kann der Fernseher durch die falsche Einstellung des HAV beschädigt werden, wenn der damit vorübergehend empfängt?

    Danke
     
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Nein, geht davon nicht kaputt!

    Wichtig wäre halt, wie groß die Schräglage vor dem HAV ist. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Schräglage vor dem HAV, egal ob alt oder neuen, so groß ist, dass man nicht annähernd einen Ausgleich mit bis zu 18 dB Entzerrung schaffen kann.

    Deine Werte vom VOS 35/F weisen eine geringere Schräglage auf als beim Astro, dass überraschen mich erneut, wobei dies wahrscheinlich u.a. an dem Arbeitsbereich liegt.

    Der Techniker hätte da doch gewiss eine Bewertung für die Ursachen (so große Schräglage) geben können/ müssen.

    Wird der Kanal 25 analog oder digital genutzt?

    Der Falke
     
  7. HKardon

    HKardon Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Danke, Der Falke

    Da bin ich schon mal beruhigt.

    Die Messung am Übergabepunkt ergab:
    E25 = 59 dBuV und
    S04 = 68 dBuV
    (Der Techniker sagte, die Werte sollten E25 = 60 dBuV und S04 = 66 dBuV sein.)

    Am Verstärker ankommend (also vom Übergabepunkt plus Kabel! Den Weg/die Enfernung müßte ich einmal suchen/ausmessen) liegen die Werte bei:
    E25 = 55,5 dBuV und
    S04 = 66 dBuV

    Ich bin mir nicht sicher. Ich habe auch nicht auf das Fernsehbild im kleinen Kasten des Technikers geachtet. Ich durchschaue aber auch das System der analogen und digitalen Kanäle nicht. Der Standort ist Essen/NRW.
    Laut Unitymedia-Tabelle liegt:
    DMAX | K25 | 503,25 MHz | E25?
    Bayerisches Fernsehen | S04 | 126,25 MHz | S04?

    Passt das?

    Auch noch einmal die Frage nach:
    Signalpegel: Hoch
    Pre Rs: 0
    5s: 0
    UEC: 0
    Symbol Rate: 6900000
    F: 426000
    QAM AGC: -70

    Du sagtest:
    Pre Rs: .... e-8
    5s: ... e-8

    Warum 0 und QAM AGC: -70
    Womit hängt das zusammen?


    Danke für Hilfe und Infos.

    Grüße
     
  8. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    <<<Am Verstärker ankommend (also vom Übergabepunkt plus Kabel! Den Weg/die Enfernung müßte ich einmal suchen/ausmessen) liegen die Werte bei:
    E25 = 55,5 dBuV und
    S04 = 66 dBuV>>>

    Das gleicht der neue HAV mit einem Stellbereich von 18 dB locker aus. Daher ist der HAV nicht richtig eingestellt.

    <<<B a y e r i s c h e s Fernsehen | S04 | 126,25 MHz | S04? >>> Ja.

    <<<Passt das?>>> Ja.

    <<<Auch noch einmal die Frage nach:
    Signalpegel: Hoch
    Pre Rs: 0
    5s: 0
    UEC: 0
    Symbol Rate: 6900000
    F: 426000
    QAM AGC: -70

    Du sagtest:
    Pre Rs: .... e-8
    5s: ... e-8>>>

    Das gehört doch zu einer digital genutzten Frequenz. Wichtig ist hier vor allem, dass die Fehleranzeige sich möglichst im Bereich von .e-8 und somit das Signal quasi fehlerfrei ist.

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2009
  9. HKardon

    HKardon Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Danke nochmals, Der Falke

    ich stehe irgendwie auf der Leitung.

    Nachdem der Fernseher Sony KDL 37W5500 nun "Signalpegel: Hoch" (mehr geht nicht) angibt, hätte ich Deiner Info gemäß:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...bleme-beim-digitalen-empfang.html#post3487736
    erwartet, bei den Parametern "Pre Rs" und "5s" einen Wert: 'irgendeine Zahl' und den Zusatz 'e-8' zu finden und nicht den Wert '0'.

    Du sagtest:
    Hilf mir bitte mal auf die Sprünge, warum also 0 und nicht e8? Was stimmt da nicht?

    Und was bedeutet QAM AGC: -70?


    Bei Unitymedia bzw. dem Serviceunternehmen habe ich nochmals di zu hohe Schräglage reklamiert. Sobald es etwas neues gibt poste ich es hier.


    Danke für Hilfe und Infos.

    Grüße
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neuer Hausanschlußverstärker, Meßwerte des Signals okay?

    Negativ ist in jedem Fall, daß die Schräglage gekippt ist. Sollte in einem ordentlichen HVN so nicht sein, auch wenn ein ordentlicher HAV das zurechtdrehen kann. Den KNB interessiert eigentlich nicht der Eingang Deines HAV, sondern das, was direkt am HÜP anliegt. Liegt der Fehler zwischen HÜP und HAV und ist der KNB nur Signallieferant und nicht Betreiber des HVN, ist das die Kanne des HVN-Betreibers.
     

Diese Seite empfehlen