1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Fernseher Schrott?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von ibizamania, 18. März 2020.

  1. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.240
    Zustimmungen:
    11.812
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Anzeige
    Wer sagt denn das er das über den Anschluss gemacht hat?
    Also hat er den TV dort per DVB-T2 nicht angeschlossen gehabt! ;)
     
  2. ibizamania

    ibizamania Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Ein Fernseher und ein Handy
    Dvbt2 funktioniert mittlerweile einwandfrei. Ich habe die Antenne ausgetauscht und es gibt keine Probleme mehr. Habe eine uralt Antenne gegen eine von one for All getauscht. Es ging mir auch wie gesagt nicht um den Empfang über Dvbt2. Dachte nur am empfangsteil wäre etwas defekt. Das kann ich nun zum Glück ausschließen. Warum die one for all so scecht ist keine Ahnung. Hab jetzt wie gesagt gegen eine 20 Jahre alte Antenne von sm Electronic getauscht die ich bei meiner Oma auf dem Dachboden gefunden hab. Glaub die wurde 2004 für dvbt1 benutzt
     
    Discone gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.240
    Zustimmungen:
    11.812
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Vielleicht ist das eine Aktivantenne die keine Speisespannung bekommt?
     
  4. ibizamania

    ibizamania Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Ein Fernseher und ein Handy
    Da war ein Netzteil bei. Leider wurde der Empfang damit noch schlechter
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.240
    Zustimmungen:
    11.812
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Dann wurde der TV offensichtlich übersteuert. Ohne geht dann logischerweise gar nichts.
    Ich halte von den aktiven Zimmerantennen eh nichts. (zumal die Verstärkung dort fast immer viel zu hoch ist.
     
  6. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Bei mir werkelt z.B. eine rel. kleine aktive Zimmerantenne von König, die auch im Multischalter eingespeist ist, da ich im EG noch einen DVB-T2 Receiver zu versorgen habe.
    Ich habe ca. 12km Entfernung, zum Sendemast.
    Aber eine "bessere" und etwas größere Zimmerantenne mit mehrstufig einstellbarer Verstärkung einer bekannten Marke machte da Probleme, wohingegen die rel. einfache kleine und günstige Zimmerantenne sehr gut funktioniert.
    Die kleine hat 28dB Verstärkung die andere 47dB mehrstufig einstellbar.
    Ich vermute das bei der Großen das Netzteil irgenwie stört, habe aber keine Lust da weiter in der Richtung zu experimentieren.
    Am Receiver habe ich im EG und hier Oben jeweils ca. 94% Signalstärke und 100% Qualität, wobei die Signalstärke auch mal etwas höher sein kann, je nach Sender und Gegebenheit.
    Dafür das die kleine Antenne im Dachstuhl im Kniestock steht, würde ich sagen, dass ist ein gutes Ergebnis,
    Vor allem Empfängt sie auch FM und DAB+, wobei FM wichtig ist, für mein Radio und das im EG.
    Auch hier sind dei Emfangswerte gut, bis auf einen Sender, der etwas schwächelt, was aber auch an meinem Receiver liegen könnte, der ein etwas älteres Modell ist.
    Beim Reciver im EG ist der Empfang dieses Sender wesentlich besser.
    Ich spiel eh mit dem Gedanken mir mal einen Receiver zuzulegen, mit DAB+ und Internetradio, aber keinen AV Receiver.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.240
    Zustimmungen:
    11.812
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    28dB Verstärkung hatte ich damals nicht mal insgesamt in der gesamten Kabelverteileranlage (mit etlichen Weichen, Sperrfiltern weil die Ortssender zu stark waren usw.)
    Heute ist die Verstärkung der Aktivantennen für die Hersteller nur Marketing, "wir haben die größte Verstärkung"...
    Wenn so ein Ding 6-10dB hätte würde das mehr als genug sein. ;)
     
  8. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Naja, ich glaube auch nicht an die Angaben.
    Vor allem bei dem großen Markenteil scheinen die Angaben, sagen wir mal "Sehr Geschönt" zu sein.
    Zudem verstärkt mein Multischalter auch den terr. Bereich, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, der einen passiven terr. Eingang hatte.
    Da musste ein Verstärker vorgeschaltet werden, sonst wars mit dem Empfang Essig.
    Was dann noch mal extra Strom brauchte.
    Da ich mit dem Multischalter eh nicht zufrieden war, gab es einen Neuen mit aktivem terr. Eingang.
    So brauche ich da nur noch 2 Steckdosen, statt drei.
    Der MS regelt auch seine Pegel selber, auch für SAT.