1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von zwergpossum, 26. Februar 2006.

  1. zwergpossum

    zwergpossum Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo !

    Meine Eltern haben eine ziemlich alte Satelliten-Anlage für zwei Teilnehmer. Da einer der beiden Receiver kaputtgegangen ist, wollen wir jetzt einen neuen Receiver kaufen.

    Problem: Die vertikale und horizontale Polariationsrichtungen kommen noch in getrennten Kabeln vom LNB, die neuen Receiver haben aber nur einen Eingang. Der andere Receiver wurde vor ein paar Jahren ausgetauscht, dort ist ein Umschaltrelais zwischen Kabel und Receiver geschaltet worden. Nach Aussage eines Verkäufers in einem Elektro-Discounter werden diese Umschalter nicht mehr hergestellt.

    Frage: Gibt es eine Möglichkeit, an so was noch dranzukommen, bzw. kann ich da etwas anderes verwenden ? Wie sieht es mit einem einfachen DiSeqC mit 14/18V Signalspannung aus ? Könnte das damit gehen ?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe und viele Grüße

    Zwergpossum
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    Da wäre es doch das einfachste, ein neues Twin-LNB zu kaufen.
     
  3. zwergpossum

    zwergpossum Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    Stimmt, das sehe ich eigentlich auch so. Das Problem ist nur, dass die Anlage recht kompliziert verkabelt ist (vom Dach irgendwie in den Keller, von dort in die beiden Zimmer, ich weiß auch nicht, wie der Installateur das damals gemacht hat). Mit den neuen LNBs bräuchte ich aber direkte Verbindungen vom Dach in die beiden Zimmer. Das sieht nach höherem Aufwand aus, als wenn es da einen Umschalter gäbe.
    Trotzdem danke für die Antwort.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    Dann könntest du doch auch einen ausgedienten 3/x-Multischalter nehmen.
     
  5. odd

    odd Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    201
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    auch wenn die verkabelung komisch ist, kannst du ein twin einsetzen...
    der receiver muss einfach nur verbindung zu einem ausgang des twinlnbs haben, ohne irgendwelche verteiler oder multischalter dazwischen...
    es werden ja mindestens 2, wenn nicht gar 4 kabel vom lnb in den keller gehen...
    nun schliesst du an den neuen twin einfach 2 kabel an, wenn nur 2 in den keller gehen ists ja kein problem, ansonsten musst du einfach ein biscehn rumprobieren, welche kabel wohin führen...
    unten im keller ist vielleicht ein verteiler oder sonstwas... den brauchst du nicht, hol hir einfach 2 verbinder für f-stecker, das sind cent-arktikel, und verbinde nun einfach jeweils ein kabel, das vom lnb kommt, mit einem der beiden kabel die zum receiver führen, das sind ja bei dir jeweils 2. nun sollte es funktionieren, du hast eben nur ein bischen mehr kabelweg, aber das macht ja nichts.
     
  6. zwergpossum

    zwergpossum Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    Danke für den Tipp. Ja, das würde sicher funktionieren, machen wir irgendwann vielleicht auch, aber im Moment ist es auch schwierig, an die Schüssel zu kommen (schneebedecktes Dach).
    Weiß niemand, wie man an so einen Umschalter kommen kann, bzw. funktioniert da ein einfaches DiseqC ?

    Wo ich einen ausgedienten 3/x-Multischalter herbekomme, weiß ich auch nicht.

    Grüße und vielen Dank
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    Das könnte mit etwas Programmieraufwand funktionieren, falls der Receiver DiSEqC beherrscht. Allerdings muss der Schalter dann auch über eine ausreichende Entkopplung (>25dB) verfügen.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Neuer Analogreceiver, alte SAT-Anlage

    So was hat doch jeder, der Antennen baut, rumliegen. Und Ebay gobt es auch noch.
     

Diese Seite empfehlen