1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von noeler, 15. Juli 2004.

  1. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.740
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Ihr verwechselt da was das was die SPD vorhat nennt sich doch Bürgerversicherung und ist von jeder Pauschale himmelweit entfernt. Wie noeler schon sagte da soll alles und jedes besteuert werden was du auch immer verdienen magst. Wahrscheinlich selbst wenn du Rassekatzen züchtest und deine Mimi von Kalkleiste nen 1.Preis abräumt wird da der Staat die Hand aufhalten. Die Kopfpauschale stammt von der CDU/CSU und will von jedem Bürger einen einheitlichen Betrag haben gleichgültig was dieser verdient. Dafür wirds halt dann nur mehr ne Grundsicherung geben die dich gegen schwere Krankheiten absichert. Wenn du Sonderwünsche hast bist du dafür selbst verantwortlich. Also eigentlich genau das was der gute Bismarck damals vorhatte. Eine Versicherung die dem Bürger das Risiko durch eine schwere Krankheit, bettelarm zu werden abnimmt. Wenn ich höre dass die Hälfte der Deutschen aus welchen Gründen auch immer zu fett ist warum soll da die andere Hälfte die besser auf ihre Gesundheit achtet dafür mitbezahlen.

    Gruss Uli
     
  2. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Die kommt so oder so. Auch beim jetzigen ( zum tode verurteilten ) System.

    Denn ab 2005 bist du wieder einmal verpflichtet, eine Zusatzversicherung fuer Zahnersatz abzuschliessen. Soll zwischen 8 - 12 € im Monat kosten pro Person.

    Ab 2006 eine Zusatzversicherung ( natuerlich wieder Pflicht ) fuers Krankenhaus. Preis steht noch nicht fest. Der KK Beitrag wird sich auf jeden Fall verteuern, aber eine Frau Schmidt wird sich dann vor die Presse stellen, und Beitragssenkungen in den gestz, KK verkünden.

    Angeblich sollte ja auf 12.6% gesenkt werden im Schnitt.
    Gestern sagte sie, dass man es geschafft habe die Beitragssaetze stabil zu halten... aha. Kein Ton mehr von 12.6 im Schnitt.
     
  3. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Übrigends, in der Bürgerversicherung der SPD ist die Aufhebung des Bankgeheimnisses drinne. Weil ja z.B. auf Zinsen auch KK Beitraege zu zahlen sind.
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Der Schritt ist schon lange überfällig. In Deutschland wird ja beschissen und betrogen das sich die Balken biegen. Steuergelder fließen anstatt an den Fiskus ins Ausland nach Luxemburg, Lichtenstein, etc.
    Warum ist der Staat wohl bankrott?
    Schwarzarbeit, Steuerbetrüger, Steuerflüchtlinge(Schumacher, Ullrich, etc.), Deutsche sind Raupkopierweltmeiser auf Einwohner gesehen, usw.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2004
  5. Creep

    Creep Guest

    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Steuerfluechtlinge sind die einzigen Fluechtlinge, die in jedem Land willkommen sind.
     
  6. Heinz291

    Heinz291 Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Schafft die gesetzlichen Krankenkassen ab, die vergrößern sich immer mehr und verursachen immer mehr Verwaltungskosten. Wer kontrolliert die eigentlich?:mad:
     
  7. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    keinen pobligen Sachbearbeiten geht es etwas an, was auf meinem Konto passiert. Eh wurscht, bin ja ab Ende 2004 nicht mehr hier :)

    Und die von Dir genannten Namen sind wohl eher zur Beruhigung des Neidfaktor zu sehen, oder ?

    Da wird gemault, weil ein Manager 5 Mio verdient, aber ein Nationaltrainer bekommt 5 Mio und alles ist OK. Der "Volksgott" MS kassietz 60 Mio im Jahr, ist ok... aber der Manager darf das nicht. Typisch Deutsch. Naja, hat aber nichts mit dem Gesundheitswesen zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2004
  8. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Also ich hab nichts zu verbergen.:D

    Ein Normalverdiener kann ja solche Summen kaum ins Ausland schleppen, da er schlichtweg nicht über so ein Einkommen verfügt. Solch ich da etwa einen meiner Nachbarn erwähnen.

    Als der 1.FC Saarbrücken in der 1.Liga unter Neururer spielte wohnten sämtliche Spieler nicht hier im Saarland sondern 2 km hinter der Grenze in Frankreich(Alsting, Spichern,..) um so Steuern zu sparen.

    Maier-Vorfelder ist sowieso der Abschuss. Ich hatte den damals in BW zu meiner Schulzeit als Kultusminister, das reichte. Die Gehälter im bezahlten Fußball sind sowieso überhöht. Wenn ein normaler Arbeiter oder Angestellter solch ein Leistung wie bei der letzten Fußball-EM abgeliefert hätte, dann würde der heute auf der Strasse sitzen.

    Der Ungerechtigkeitssinn vieler Deutscher ist schon vor langer Zeit abhanden gekommen. Hauptsache mir gehts gut, den Staat be*******en ist zum Volkssport geworden.
     
  9. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.554
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Absolut! Anstatt weiter zu gängeln sollte man das System weiter privatisieren. Die gesetzlichen Krankenkassen sind unser Untergang. Bürokratie ohne Ende, ineffizient organisiert. Zweitbester Weg wäre die Unions-Kopfpauschale. Mit der Bürgerversicherung würde ein Monstrum entstehen, das endgültig das restliche Kapital aus D vertreibt. Eigenverantwortung ist das Stichwort!
     
  10. Creep

    Creep Guest

    AW: Neue "Vorschlaege" zur Erhaltung des Gesundheitswesens.

    Eben! Warum soll ein gutverdienender Ingenieur das zig-fache an Krankenversicherungsbeitrag zahlen wie ein Sozialhilfeempfaenger? Hat er ein groesseres Risiko, grosse Kosten zu verursachen? Meist ist es doch eher umgekehrt.
    Sozialausgleich bis zu einer gewissen Grenze, ja. Dafuer zahlt man ja auch bei hoeherem Einkommen mehr Steuern. Alles andere ist sozial ungerecht und bestraft Leistung.