1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Tesla-Technologie soll E-Autos in Sekunden aufladen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Februar 2019.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.999
    Zustimmungen:
    8.191
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon HEOS 3xHS2 + 1xHS7
    Anzeige
    Ich habe mal einen Bericht gelesen, über Stecker und Kabel mit supraleitender Technik. Das Kabel hatte um den Leiter einen Hohlraum, der beim Anschliessen von einer Seite mit flüssigem Stickstoff gefüllt wurde. Wer weiß, vielleicht hat es diese Technik inzwischen vom Labor in die Praxis geschafft? Man müsste dann im Auto die Leiter bis zum Stromspeicher mit einem Hohlraum umgeben, und die Ladestation füllt dann erst das Kühlmittel ein, vielleicht bis zum Stromspeicher, und beginnt dann erst das Laden... billig wird das Laden dann aber bestimmt nicht... und wie umweltfreundlich das am Ende ist sollte man auch noch einmal durchrechnen. Jedenfalls sind die "Sekunden" kaum anders zu erreichen...
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    26.313
    Zustimmungen:
    878
    Punkte für Erfolge:
    123
    ... Tesla könnte die Ladezeit praktisch halbieren, in dem sie statt den bisher verbauten Lithium-Cobaltdioxid- Lithium-Eisenphosphat-Akkus verbauen würden.
    Es hat schon seinen Grund, warum in der Formel E Lithium-Eisenphosphat-Akkus zum Einsatz kommen ...
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.999
    Zustimmungen:
    8.191
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon HEOS 3xHS2 + 1xHS7
    Laden die etwa im Rennen? :eek:
    Das wäre doch mal ein Weg die Technik voran zu bringen: Nachladen in der Formel E, während des Rennens!

    Ich schätze die aktuelle Akkuwahl hat eher was mit der Unfallgefahr zu tun, da wird man die sichersten Akkus mit akzeptabler Leistungsdichte nehmen.
     
  4. E.M.

    E.M. Silber Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    713
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    DM 500HD
    DM 800se
    DM 8000
    DM 900UHD
    VUSolo 4K
    VU Ultimo 4K
    Eigenbau-Odroid-NAs 16 TB
    Eigenbau-Odroid-NAs 26 TB
    Wave Frontier
    ...
    ...
    Ladung durch Induktion, zumindest technisch in Erwägung zu ziehen...
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    16.921
    Zustimmungen:
    1.486
    Punkte für Erfolge:
    163
    Der Lithium-Eisenphosphat-Akku hat v.a. zwei Vorteile.
    Bessere Hochstromfähigkeit und höhere Sicherheit falls dies mechanisch beschädigt werden
    Nachteil ist die geringere Energiedichte gegenüber den Lithium-Cobaltoxid-Akkus.
    Bedeutet also für die selbe Anzahl an kWh sind die Li-Eisenphosphat Akkus größer und schwerer im Vergleich.
     
    emtewe gefällt das.
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    26.313
    Zustimmungen:
    878
    Punkte für Erfolge:
    123
    ... die Leistungsdichte ist bei Lithium-Eisenphosphat-Akkus ca. doppelt so hoch als bei Lithium-Cobaltdioxid-Akkus, wie sie Tesla verbaut.

    Und was die Unfallgefahr betrifft: -> Feuertod im China-Stromer
    Ein Benziner wäre in einer solchen Situation möglicherweise auch in Flammen aufgegangen ...
     
  7. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.086
    Zustimmungen:
    1.096
    Punkte für Erfolge:
    163
    Warum investieren sie in ein System, das sie selbst nicht für zukunftsfähig halten?
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.999
    Zustimmungen:
    8.191
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon HEOS 3xHS2 + 1xHS7
    Um Werbung für die Technik zu machen, diese weiter zu entwickeln, und irgendwann auch im Massenmarkt zu verkaufen. Die Leute sollen dann denken "Wow, mit Technik aus dem Rennsport!"
    So wie heute manch Käufer einer mit Teflon beschichteten Pfanne fälschlicherweise denkt "Wow, mit Weltraumtechnik"

    Schau dir nur das Wort "KERS" an, damit werden die ersten Luxussportwagen schon beworben, weil dann alle denken sollen "Wow, Formel 1 Technik" Dass Toyota, vom Prinizip her, sowas schon vor 15 Jahren im Prius hatte, interessiert keinen, wäre auch eher schlecht fürs Image.