1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Schüssel mit alter Verkabelung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Midian, 7. August 2010.

  1. Midian

    Midian Neuling

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin zusammen, ich habe ein kleines Problem mit der bestehenden Verkabelung / Anschluss von neuer Hardware - aber mal der Reihe nach:

    Die alte Sat-Anlage bei meinen Eltern ist so um die 15-20 Jahre alt. Wurde damals vom Fernsehtechniker eingerichtet. An der Schüssel war ein Single LNB, außerdem hatten wir noch eine alte Antenne. Es kamen also 2 Kabel von draussen ins Haus. Die beiden Kabel liefen direkt ein einen "Sat-Bereichsverstärker - Hirschmann DNV 216". Aus diesem kam ein Kabel raus und ging in die Wand.
    Es wurde eine neue Schüssel gekauft und angebaut, mit dem Unterschied, dass sie nen Dual LNB hat und nun beide Koax Kabel am LNB sind. Die alte Antenne war eh nutzlos, da kein DVB-T Receiver vorhanden ist.
    Also zum testen nen TV rausgestellt und erstmal die Schüssel richtig justiert. Signalqualität wird bei beiden Balken mit rund 80% angezeigt. Besser bekommen wir es nicht hin. Aber das Bild ist soweit ok. Also waren die Arbeiten draussen soweit abgeschlossen.

    Mit der vorhandenen Verkabelung kam drinnen beim neuen Receiver aber nur ein schlechtes Signal an. Er hat auch nur rund 19 Sender beim Suchlauf gefunden, die meisten davon waren ausländische. Also haben wir eines der Kabel direkt vom LNB in den Receiver gesteckt und siehe da – super Bild und beim Suchlauf um die 500 Sender Somit war klar, dass der alte Hirschmann Sat-Bereichsverstärker irgendwie das Signal blockiert.

    Nun zum eigentlichen Problem: Der Verstärker diente vorher wohl als Verteiler fürs Haus. Es sind noch in 2 entfernten Räumen Fernseher vorhanden.

    Methode 1:
    Ein Kabel vom LNB direkt in den Receiver im Wohnzimmer und das 2. Kabel in den Sat-verstärker. So bekommen wir in den hinteren Räumen zumindest ein paar Programme.

    Methode 2:
    Ein Kabel in den Receiver und dessen Loop Funktion nutzen und dort das Kabel anschließen, welches in die Wand geht. Mit der Methode haben wir in den anderen Räumen einige Sender mehr, allerdings auch nicht alle.

    Methode 3:
    Das zweite Kabel aus dem LNB mittels eines Adapters direkt mit dem Kabel verbinden, welches in die Wand geht. Hier hatten wir in den anderen Räumen aber gar keinen Empfang.

    Weiss von euch noch jemand Rat? Bringt es was einen neuen Sat Verstärker zu kaufen? Entfernung der Räume sind ca. 30m Luftlinie. Ich habe leider keine Ahnung wie die Kabel verlegt wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2010
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Hallo,

    es hört sich nicht nach einem Single LNB an, das vorher gearbeitet hat, sondern vielmehr nach einem alten "analogen" Einkabel LNB

    Wieviele TV/Receiver wollt ihr denn betreiben? Hört sich nach insgesamt 3 Stk an?

    Wenn dem so ist, braucht ihr z.B. ein Quad/Quattro-Switch LNB mit 4 Anschlüssen. Hier werden direkt die Receiver angeschlossen. Logischerweise braucht es auch jeweils eine direkte Leitung von jedem der 3 Receiver zum LNB. 1 Ausgang am LNB würde frei/ungenutzt bleiben

    Ist es nicht möglich, diese Receiver einzeln anzufahren (einzelne direkte Leitungen zu verlegen), bleibt euch die Möglichkeit auf Unicable umzusteigen. Dafür gilt es aber, die Hausinstallation zu kennen, wie die Kabel verlegt wurden, wie die Dosen untereinander verbunden sind
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Jepp, das war eine gute analoge Einkabellösung.


    Methode 1:
    Ein Kabel vom LNB direkt in den Receiver im Wohnzimmer und das 2. Kabel in den Sat-verstärker. So bekommen wir in den hinteren Räumen zumindest ein paar Programme.


    Je nachdem, was das alte Hirschmann-Teil an Speißespannung ausgibt (13V oder 18V), eine der beiden Low-Ebenen auf den neben-Receivern. Das digitale Angebot ist dort mehr als Mau, analog steht bis 2012 noch eine Teilmenge zur Verfügung.

    Low-Budget-Vorschlag an Stelle des Hirschmann-Systems:

    1 Kabel vom LNB direkt zum Hauptreceiver (alle Programme)

    1 Kabel vom LNB in einen Sat-Verteiler (2fach, mit DC-Durchlass).

    Der eine Ausgang des Sat-Verteilers wird mit der bestehenden Alt-Verkabelung verbunden.

    In den anderen Ausgang des Sat-Verteilers kommt ein 22kHz-Generator, der wiederrum mit einem Fernspeisenetzteil, welches 18V und ca. 450mA liefert, verbunden ist. Diese Fernspeise Netzteile gibt es fertig, man kann aber auch an ein normales Netzteil, welches 18V liefert, einen F-Stecker "dranfummeln", wenn man noch eines rumliegen hat. Den 22kHz-Generator wird man wohl auf jeden Fall besorgen müssen. Kostet aber nicht viel. 18V+22kHz = High Band horizontal, wo sich viele deutsche Sender tummeln.

    In den Nebenräumen würde dann ein akzeptables, deutsches Angebot bestehen.

    Aller Receiver müssen gegen digitale getauscht werden.

    Bei den Nebenreceivern im Menü die LNB-Spannung abschalten. Geht das nicht, mit F-DC-Blockern arbeiten.


    Gruß,

    Wolfgang

    PS.: Ich weiß, dass diese Lösung im Grunde genommen "Pfusch" ist, aber immer noch besser, als einen Receiver auf den Dachboden zu stellen, die die Speisung übernimmt und per Loop das Signal weiterreicht!
     
  4. Midian

    Midian Neuling

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Auf dem Gerät steht: "+15V 300mA"


    Da hab ich dann noch ne reine Verständnisfrage.
    Die Sat Schüssel, bzw. der LNB bekommt derzeit ja den Strom vom Hauptreceiver im WZ.

    Wenn man nun einen 2fach Satverteiler an das andere Kabel anschließt und dort den Generator und das Fernsepeise Netzteil anschließt, bekommt die Schüssel dann nicht doppelt Strom?

    Oder braucht sie den sogar, damit das Signal gesendet werden kann?
    Und würde es anstelle der 2 Geräte auch ein Digitaler Multischalter mit Netzteil tun?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2010
  5. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Wir noch viel weniger. Das musst schon du selbst herausfinden bzw herausfinden lassen ;)

    @ Wolfgang, schön dass dir selbst gleich auffällt, dass es nicht wirklich gut ist. Aber warum empfiehlst du es dann? :D

    @ Midian, wieviel Receiver wollt ihr nun betreiben?

    Auf "deine 3 Methoden" lass ich mich erst gar nicht ein, da Pfusch hoch3

    Soll es technisch richtig sein, gibts nur die zwei oben erwähnten Möglichkeiten:
    - auf Unicable umrüsten
    - auf Sat-ZF Verteilung umrüsten
     
  6. Midian

    Midian Neuling

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Es sollen später hauptsächlich 2 Receiver betrieben werden.
    Der 3. ist zwar vorhanden, das ist aber noch ein alter Analogreceiver und er wird eh nie genutzt.

    Also wäre es mit einem Multischalter machbar?
    Ich wollte mich nur vorher informieren, bevor ich nun was komplett nutzloses kaufe.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Rausfinden wie die Kabel verlaufen und hier ne Skizze reinstellen. Ohne zu wissen wie die Kabel laufen kann man erstmal garnichts sagen.

    Normales Sat braucht halt von jedem Receiver ein eigenes Kabel zum LNB. Also jetzt erstmal alles vorhandene (Dosen, Verteiler usw.) rauswerfen (oder prüfen obs für normales Sat tauglich ist) und ne direkte Verbindung herstellen. Gehts das nicht dann ne Skizze von der Verkabelung machen, dann kann man sehen was geht und was nicht.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2010
  8. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Für 2 Teilnehmer/Receiver habt ihr jetzt ein Twin LNB gekauft, das passt ja auch

    Eine Strecke zu dem Receiver im Wohnzimmer ist deinen Ausführungen nach, schon direkt und durchgehend zum LNB

    So muss es nun auch bei der zweiten Strecke werden

    Du könntest auf dieser Strecke alle Antennendosen die verbaut wurden, einfach entfernen und in den Dosen die Leitungen (wo 2 sind, eins kommend eins abgehend) mit F-Verbindern in Winkel/U-Form verbinden. Somit erreichst du eine zweite, direkte Verbindung zu Receiver Nr2

    Damit hättet ihr an 2 Stellen unabhängigen Sat Empfang, egal ob analoger oder digitaler Receiver werkelt...

    Bei 3 Stk Receivern, reicht der vorhandene Twin Universal LNB nicht mehr aus
     
  9. Midian

    Midian Neuling

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Schüssel mit alter Verkabelung

    Also würde ein Multischalter + Quad LNB jetzt auch nichts bringen, oder?
    Das Kabel wird über die Fernsehdosen im Haus überbrückt.

    Zur Not muss ich wirklich die Dosen ausbauen und die Kabel mit den Winkeln verbinden.
     
  10. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.704
    Zustimmungen:
    4.881
    Punkte für Erfolge:
    213

Diese Seite empfehlen