1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue SatAnlage aufbauen / bitte kurz Hilfe

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bernie7734, 22. November 2016.

  1. bernie7734

    bernie7734 Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,
    wir wollen in einem Haus mit 6 WG Zusammen eine Sat aufstellen. Wir stellen es uns so vor:

    https://cloud.gmx.net/ngcloud/external?guestToken=7joBL8-vRFytSWkAj9V54Q&loginName=alexbernhardt@gmx.de

    Blitzschutz ist vorhanden und wird ordentlich angeschlossen.

    Vom Unicable gehen wir mit einem Kabel in jede Wohnung. Vorsatz ist die Vorteile beider Techniken zu nutzen. Jeder kann beliebige Anzahl von Tuner bekommen und in seiner Wohnung weiter gehen und andererseits kann jeder bei bedarf noch KabelDeutschland oder sowas einspeisen.

    Ist es richtig mit einem Verteiler zu arbeiten, oder müssen Abzweiger benutzt werden damit Pegel nicht zu hoch schiesst? Haben wir sonst was vergessen?

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    1. Vorverstärker für die Terrestrik fehlt
    2. Erdung ist vorhanden ... Potentialausgleich fehlt in der Zeichnung
    3. was für ein Spaun-Verteiler (da gibt es viele) ?
    4. "Kathrein" KEL 444 ist ein Quad-LNB, da wird ein Quattro-LNB benötigt (wobei ich da alle von Kathrein nehmen würde, z.B. UAS584, aber das nicht ... kommt auch auf die Antenne an, wird ggf. aber wohl keine gute CAS-Antenne mehr sein von den alten ...)
    5. Antennendosen fehlen in dem Plan (Enddose mit Diodenentkopplung werden benötigt , z.b. Jultec JAD307TRS - bzw. JAD318/314/310 Durchgangsdosen davor wenn es mehr werden sollen als nur eine Dose) - da es hier aber eine wohnungsübergreifende Installation wird sollte man eher auf die JAP-Serie gehen und die IDs vorher programmieren die zulässig an jeder Dose sein sollen , sonst gibt es da nur Probleme einer "Fremdnutzung" ggf.).
    6. im Außenbereich UV-beständige Koaxkabel verwenden
    7. im Außenbereich F-Kompressionsstecker (wasserdicht) verwenden, im Innenbereich reichen Cabelcon Self-Install Stecker dann aus

    Edit: um einen Verteiler zu sparen, um die wohnungsübergreifene Installation sicher zu machen und vor allem wenn man was richtiges haben möchte wäre mein Schalter für diesen Einsatz z.b. ein Jultec JPS0506-8T (6 Ausgänge a 8 Unicable"1"-Umsetzungen nach EN50494)+ Netzteil JNT19-2000. Dann hat jeder Anschluss einen eigenen Ausgang, keine Probeme wenn da einer Mist baut im Haus mit der Receiver-Programmierung (= JAD-Antennendosen-Serie reicht dann).
    Gibt es auch voll-receivergespeist als JRS0506-4T ... 6 Ausgänge a 4 Unicable"1"-Umsetzungen.
    Hätte auch den Vorteil das keines der Geräte überhaupt JESS-tauglich nach EN50607 (von manchen zweck-entfremdet im Namen zu "Unicable 2" bzw. "SCR2" etc. etc. etc.) sein müsste.
     
  3. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi @bernie7734 und willkommen im Forum!

    Fangen wir doch mal am besten bei der Bedarfsanalyse an:
    • Welcher Satellit / welche Satelliten sollen denn überhaupt empfangen werden?
      Auch wenn aktuell nur Personen im Haus wohnen, für die der "deutsche" Astra auf 19,2°E interessant ist, könnte vielleicht ein zweiter Satellit wie Hotbird auf 13°E (zur Erhöhung der Sprachenvielfalt wie Italienisch, Polnisch, Russisch, ...) oder der "englische" Astra auf 28°E (falls der Spotbeam empfangen werden kann) eine sinnvolle Ergämzung sein. Nur eine Überlegung.
      Problem: Wenn erstmal die Komponenten gekauft sind, sind die gekauft...! Getreu dem Motto: Wer billig kauft, kauft zweimal ;)
    • Dann Verkabelung im Haus:
      Liegen die Leitungen schon? Wenn "ja", welcher Hersteller / Typ wurde an Kabel verlegt bzw. wenn "nein" ->soll verlegt werden...?
    • ...
    Ansonsten hatte parallel @satmanager schon viele Punkte angesprochen, die hier gerne diskutiert / besprochen werden können.

    Bitte reiche uns doch ein paar weitere Informationen nach - wird nicht Dein Nachteil sein.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Die Anlage soll wohl bei einem LNB in der Stückliste für einen Satelliten sein, zu 99.9% wird das der Astra 19 Grad Ost sein.

    Beim Jultec Schalter mit neuer a²CSS-Technologie kann man diesen auch für 2 Satelliten verwenden, dann mit Breitband-LNB-Versorgung.
    Hier übrigens auch der terr. Verstärker mit drin in der Planung (für UKW hier aber nur, falls das DVB-T/DVB-T2 oder DAB+ sein soll muss da ein anderer mit geplant werden, ein JMA111-3A).

    [​IMG]

    Später noch um einen Schalter erweitert für die Versorgung einer VU+ Solo 4k (8 FBC-Tuner) was dann im Schema so ausgesehen hat:
    [​IMG]

    Im Aufbau incl. Potentialausgleich (abschließbarer Schaltschrank) dann so:
    [​IMG]

    Schema für Breitband-LNB-Anschluss so:
    [​IMG]


    Nachtrag/Hinweis: bei der Breitband-LNB-Versorgung ist kein Legacy-Betrieb möglich (Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion) und auch spezielle Schalter aus Einkabel- bzw. Legacy-Betrieb (JRS/JPS05xx-x+4T) können die "4T-Funktion" nicht erfüllen.
     
  5. bernie7734

    bernie7734 Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hi,
    vielen Dank für die detailierte Antwort.
    1. haben momentan dvbt im Einsatz sollte also vorhanden sein. schaue ich aber noch
    2 fehlt nur in der Zeichnung, aber ist vorgesehen.
    3. Spaun VBE 6 PD 6-fach Verteiler BK-tauglich
    4. ups, stimmt :)
    5. Danke für den Tip, wir hatten ESU 33 von Kathrein ausgewählt
    6+7 das ist klar

    den Jultec JPS0506-8t habe ich auch gesehen und gern hätte, aber auch wenn dieser einige Vorteile hätte preislich doch das 6-fache - deshalb leider nein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2016
  6. bernie7734

    bernie7734 Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    nur Astra 19.2 :)

    Leitungen sind veraltet, wir werden an der Außenwand im Kabelkanal neues Kabel verlegen. Hersteller kann ich noch keinen geben, wird aber was vernünftiges sein.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Der ist falsch, der hat eine Diodenentkopplung (was nicht geht wenn man dahinter noch mehrere Dosen ggf. mal in Reihe setzen möchte wie du .... diese müssten dann entkoppelt werden, also selbst Dioden drin haben).
    Weiterhin hat der ja gar keine vergoldeten Anschlüsse :)
    Vor-/Nachteile (letzteres gibt es nur einen, der Preis !) muss man selbst abwägen .... spart man sich aber schon die JAP-Dosen bei dem Jultec-Schalter, also pro Antennendose ca. 15€ + den Verteiler etc. etc. etc.
    Beim Mercedes kennt jeder die Vorteile (kommt aus Deutschland, gut verarbeitet, hat den Stern drauf was nach außen hin oft besser ausschaut - den Multischalter sieht man eben nicht von außen ?) .... wird oft gefahren, wundert mich da es auch Autos gibt die nur ein sechstel kosten.
     
    bernie7734 gefällt das.
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Viel Geld kann man auch sparen wenn man die alten Kabel weiter verwendet, bei den Träger-Frequenzen die der "Unicable2" Schalter aber hat wird das nichts .... Beim Jultec ist die höchste UB 1725MHz, also weit entfernt von denen weit über 2000 MHz ... und somit bei alten Kabeln (die sicher einen Hersteller + Typen haben das man mehr sagen kann) gar kein Problem (sofern es nicht +-50m Kabelweg sind).
     
  9. bernie7734

    bernie7734 Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    steh grad auf der Leitung, hättest einen Vorschlag. Die Jultec Dosen gucke ich mir an, vorallem wie ich die programmieren soll (muss dann sicherlich zum Fachmann) wir hatten die ESU 33 von Kathrein ausgesucht
     
  10. bernie7734

    bernie7734 Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    wir haben in der Wand Kabel die müssten was um die 30 Jahre alt und leider nicht in einem Kabelkanal verlegt. Herstelleraufdruck sehe ich keinen drauf, aber es ist ein milchiger Kern. Das Geflecht sieht zwar recht dicht aus, aber es ist ein einfach geschirmtes Kabel. Ich denke die wird jeder Siemens Telefon stören :) Abgesehen davon verstoßen wir da nicht gegen Vorschriften, wegen Abstrahlung? Mir fehlt die Norm grad nicht ein.
     

Diese Seite empfehlen