1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von berni-raudaschl, 7. Januar 2008.

  1. berni-raudaschl

    berni-raudaschl Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo und Guten Tag..

    besitze (noch) analogen Kabelempfang, lege mir aber zwecks dolby surround und digitaler audiospuren eine Sat Anlage zu.
    hab auch hier soweit schon mal ein wenig herumgehört zwecks schüsseln etc..

    -> das ist mir auch alles klar!!!

    was ich auf jedenfall noch extra brauche ist ein "normaler" Radioempfang über das Koaxkabel...
    brauche ich da eine extra antenne?? und wenn ja, wie kann ich das gemeinsam ins Koax-Haus-Netz einspeisen?

    bitte um Antwort & bedanke mich im vorhinein!
    Berni
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Wenn Du den analogen TV-Anschluß aufzukündigen gedenkst, wirst Du neben der Sat-Anlage noch eine UKW-Antenne benötigen. Sie kannst Du dann bei einer Ein-Teilnehmer-Anlage mittels passender Weiche auf das Koax schalten. Werden über die Schüssel mehrere Teilnehmer versorgt, so empfiehlt sich die Verwendung eines Quattro-LNBs und eines Multischalters. Der Multischalter hat einen separaten Eingang für die Terrestrik, UKW-Rundfunk zählt dazu.
     
  3. lunta

    lunta Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Baden-Württemberg
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Schüsselmann hat schon fast alles gesagt :)

    Dennoch ein paar Anmerkungen:
    Wenn Du über Koax weiterhin Radio hören möchtest brauchst Du eine UKW-Antenne, die Du auf das Koax schalten kannst. Das funktioniert als Stand-alone-System wie auch in Verbindung mit einem Multischalter. Ist dein Koax-Anschluß aber im Keller (bei ehemals Kabelanschluß wahrscheinlich) mußt Du mit etwas größerem Aufwand das Kabel verlegen, da die Antenne üblicherweise auf dem Speicher oder dach montiert wird.

    Vielleicht langt Dir aber auch eine Zimmerantenne? Dann kommst Du um die große Antenne und die Installation drum herum.
    Auch über Satellit gibt es viele Radioprogramme, die über Schüssel und Receiver empfangbar sind.

    lunta
     
  4. suraso

    suraso Silber Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    600
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Hier mal eine Liste, um zu checken, ob du wirklich an alles gedacht hast. Für Sat-Empfang brauchst du:

    - eine Schüssel
    - einen LNB pro zu empfangendem Satelliten - idealerweise einen Quattro-LNB für den Multischalterbetrieb, alternativ auch einen Quad-LNB (kein externer Multischalter benötigt)
    - einen geeigneten Multischalter mit 4 oder 5 Eingängen (pro zusätzlichem Satellit 4 Eingänge mehr) und der gewünschten Zahl an Ausgängen (Reserve und Twin-Tuner einplanen!)
    - die geeigneten Dosen für einen Frequenzbereich von 5 bis 2200 MHz (3-Loch- oder 4-Loch-Dosen)
    - Sat-taugliches Koax-Kabel - sollte auch bei 2200 MHz eine Dämpfung von nicht mehr als 35 dB / 100 Meter haben
    - je nach Bedarf eine ausreichende Anzahl an passenden F-Steckern

    Wenn du terrestrischen Empfang (für analoges terrestrisches Fernsehen oder Radio oder DVB-T) zusätzlich einspeisen willst, dann brauchst du zusätzlich eine geeignete Dachantenne und ein Multischalter wird zur Pflicht (Quad-LNBs können eben nichts terrestrisch empfangen und schon gar nicht einspeisen). Du solltest dann auch idealerweise einen Multischalter mit aktiver Terrestrik wählen, um die terrestrische Antenne durch den Multischalter mit Strom versorgen zu können.

    Wenn das alles vorliegt, dann kannst du über die selbe Dose Sat- und terrestrischen Empfang gleichzeitig bewerkstelligen, da die Dose die Signale bei ca. 900 MHz splittet - alles darunter geht auf die "normalen" Antennenbuchsen, alles darüber auf die F-Buchsen.

    Aber warum kompliziert, wenn's auch einfach geht: Die meisten ÖR und die großen privaten Radiosender sind auch digital über Satellit zu empfangen - und im prinzip können alle DVB-S-Receiver auch Radio empfangen.

    Edit: Ich war nicht grad der Schnellste, hab aber auch mehr getippt...
     
  5. berni-raudaschl

    berni-raudaschl Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Hallo und danke für die rasche antwort,..

    ja ich hätt da noch eine frage.

    ich habe dann am Dach die Schüssel, möchte von dort mit 1 kabel gleich zum 1. Receiver gehen...
    Mein Problem ist aber dass ich dann nur 1 weiteres Kabel in Richtung dem derzeitigen Splitter in der Garage habe!
    wo ich dann wieder zu 2 receivern gehe (zur Zeit noch analoger TV- Anschluss)
    leidet darunter sehr die qualität?!?

    siehe Skizze! ( :LOL: )
    [​IMG]


    oder sollte ich dann schon vom LNB in jeden Raum extra gehen - Problem ist wie gesagt dass ich nur 1 kabel runter habe!!!!

    wieviel € kann man dann noch für die Antenne und Multischalter hinblättern?

    DANKE!

    Berni


    edit:
    Danke suraso, aber ich war noch langsamer...

    Ja dass das auch über den receiver geht ist mir schon klar!!! - möcht ich aber nicht..
    und multischalter geht nur bei Quad LNB!?

    was haltet ihr von meiner Skizze?? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2008
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Multischalter könntest Du auf dem Dachboden verbauen. Was hindert Dich daran, von dort ein zweites Kabel bis mindestens zum Splitter in die Garage zu ziehen ? Nach der Skizze ist das vorhandene Koax im Außenbereich ?
     
  7. lunta

    lunta Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Baden-Württemberg
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Also Splitter funktioniert bei digitaler Sat-Anlage nicht mehr.

    Du brauchst für jeden Sat-Receiver 1 Kabel direkt vom LNB oder über Multischalter.
    Du kannst einen Quad-LNB kaufen oder einen Quattro-LNB.
    Der eine (Quad) versorgt maximal 4 Receiver, wenn Du aber eine anderes Programm aufnehmen möchtest, dann brauchst Du einen Twin Receiver, ergo bereits zwei Leitungen vom LNB zu diesem Receiver.
    Der andere (Quattro) ist zum Anschluß an einen Multischalter, den Du für beliebig viele Sat-Receiver kaufen kannst.

    Da Du nicht mehr als 3 Receiver möchtest, empfehle ich Dir den ersten, da Du dann auf den Multischalter verzichten kannst.
    Du mußt aber in jedem Fall dann vom LNB auf irgendeinen Weg direkt zu den Sat-Receivern - Splitter geht nicht!

    An den Splitter könntest Du z.B. die analoge UKW-Antenne anschließen - falls die Qualität leidet, gibt es hierfür auch kleine externe Verstärker.

    Wanddosen brauchst Du nicht unbedingt. Habe bei mir auch das SatKabel direkt an den Receiver angeschlossen, da in unserem Haus auch vorher Kabel war.
    Wanddosen implizieren, daß sich das Sat-Kabel in der Wand befindet. Ist bei Umstellung von Kabel auf Sat nie der Fall.

    Und die alten Koax-Kabel, über die dein bisheriges Kabel-Fernsehen lief, sind für Sat-Anlagen in der Regel nicht ausreichend geschirmt, so daß Du diese nicht verwenden solltest.
    Nimm auf jeden Fall ein Kabel mit guter Abschirmung - bei einem Haus kommen schnell zig Meter zusammen.

    lunta
     
  8. suraso

    suraso Silber Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    600
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Irgendwie hätte mir klar sein sollen, dass jemand, der bisher nur analogen Kabelanschluss hatte, und behauptet
    sich mit digitalem Satellitenfernsehen trotzdem noch nicht auskennt...

    Also: Beim Sat-Empfang gibt es vier Ebenen, auf denen gesendet wird, die sich nach Sendeband und Polarisation unterscheiden:
    - Highband horizontal
    - Highband vertikal
    - Lowband horizontal
    - Lowband vertikal

    Es passt immer nur eine Ebene zu einer Zeit durch ein Koax-Kabel. Die Vielfalt ist deswegen über Sat rechnerisch viermal so hoch wie beim Kabelanschluss, der sein verfügbares Frequenzband nur einmal nutzen kann.

    Aufgrund der Tatsache, dass es diese vier Ebenen gibt, muss der Receiver dem LNB bzw. Multischalter stets sagen, welche Ebene er aufs Kabel geschaltet haben möchte. Daher ist das Hantieren mit den beim Kabel-TV üblichen T-Splittern bei Sat-Empfang nicht möglich. Es muss nämlich stets die Möglichkeit geben, zwischen allen Ebenen zu wählen. Wenn man also vier Ebenen gleichzeitig übertragen will, braucht man auch vier Kabel (zumindest zwischen dem LNB und der zentralen Verteilstelle, an der der Multischalter montiert ist)

    Für weitere Fragen konsultiere mal die Einführung von Beitinger.


    Das zeigt, dass auch den Wissen über digitales Fernsehen im Allgemeinen defizitär ist: Bei Digitalempfang ist der Bereich zwischen optimalem Empfang und gar keinem Empfang sehr klein, auf Deutsch gesagt: Entweder man hat ein Bild oder man hat keines. Die Qualität des dann empfangenen digitalen Bildes ist von der Qualität bzw. der Bitrate abhängig, die sich der jeweilige Sender aus den Rippen schneiden will. Ist wie bei einer DVD - wenn man vier statt zwei Stunden auf eine DVD quetscht, dann ist die Qualität auch unter aller Kanone.

    Das würde für vollwertigen Empfang auf einem Receiver reichen. Das Kabel an den Multischalter anschließen und fertig. Für den zweiten Receiver sollte dann idealerweise noch ein Kabel zum MS verlegt werden können.

    Ein Quad-LNB hat den Multischalter bereits integriert und wird übers Antennenkabel vom Receiver mit Strom versorgt. Quattro-LNBs liefern die vier Sat-Ebenen einzeln und sind für den Multischalter-Betrieb ausgelegt. Von Quad-LNBs wird hier häufig abgeraten, weil deren integrierte MS-Elektronik Wind und Wetter ausgesetzt ist und aufgrund schlechter Kabel, Stecker oder schwacher Receiver-Netzteile irgendwann Aussetzer aufgrund instabiler Spannungsversorgung des LNB auftreten können. Insofern ist die Variante Quattro-LNB plus Multischalter deutlich betriebssicherer.

    Nun zum Lösungsvorschlag für dich:
    - Schüssel mit Quattro-LNB aufs Dach
    - terrestrische Antenne ebenfalls aufs Dach
    - 4 Kabel vom LNB zum Multischalter, ein weiteres Kabel von der terr. Antenne zum Multischalter
    - Multischalter unters Dach (220V-Stromanschluss benötigt)
    - alle Empfangsplätze einzeln an den Multischalter anschließen
    - an den Empfangsplätzen Sat-taugliche 3- oder 4-Loch-Dosen verwenden
    - Koax-Kabel am besten gleich mit auswechseln

    Alternative ohne terrestrischen Empfang übers Dach
    - Terrestrischer Empfang über Zimmerantenne
    - terr. Antenne am Dach und 5. Kabel fällt weg
    - in dem Fall wird auch kein Multischalter benötigt, es reicht ein Quad-LNB (davon wird aber abgeraten!)
    - es werden nicht unbedingt Dosen benötigt, da die Aufsplittung des Signals in die Frequenzbereiche von Sat und Terrestrik nicht mehr benötigt wird. An die Enden der Kabel müssen dann F-Stecker.
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

  10. suraso

    suraso Silber Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    600
    AW: Neue Sat anschaffung - aber wie mit dem Radio?

    Wurde aber auch Zeit, dass es mal einen Quattro-LNB mit terrestrischem Eingang gibt...
     

Diese Seite empfehlen