1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von taski, 11. Mai 2011.

  1. taski

    taski Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, ich hoffe sehr, dass mir einer von euch helfen kann. Wir haben eine neue Sat-Anlage auf dem Dach (75 cm Schüssel von Humax und Quad-LNB 0,2 DB (4-fach LNB, weil wir noch mehrere Antennen-Dosen in der Wohnung versorgen) (kenne mich leider nicht gut damit aus...), außerdem einen Receiver (Comag PVR 2 100 CI Digitaler Twin Sat). Installiert hat das Ganze ein Freund und neulich nochmal sichergestellt, dass die Schüssel richtig ausgerichtet ist.

    Anfangs lief alles ganz toll, dann funktionierte ein Teil der Programme plötzlich nicht mehr (ganz häufig ZDF und alle "Brüder" und RTL) das betrifft immer ganze Programm-Gruppen. Manchmal sind sie nach einem Sendersuchlauf wieder da, manchmal nicht.

    Unser Freund meinte jetzt, wir bräuchten einen Signalverstärker. Er hat das ausgemessen, oben sind 98%, bei uns unten nur noch 60 oder 70%. So ganz begriffen habe ich das nicht, er hatte noch zusätzliche Widerstände dazwischen gemacht.

    Ich habe also diese Signalverstärker besorgt und mit einem kleinen Zusatzkabel (damit die Anschlüsse passten) unmittelbar hinter den Receiver angeschlossen. Das Ergebnis war katastrophal. 0% Empfang, zerstörter Bildaufbau, kaputter Ton. Ich hatte auch noch drauf geachtet, die Signalverstärker richtig herum zu installieren.

    Was mach ich denn nun? Falls jemand eine Idee hat, woran es liegen könnte, dass bei uns immer ein Teil der Sender fehlt, wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Taski
     
  2. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

    Ich würde mal sagen dein LNB ist defekt (Feuchtigkeitsschaden).Das von dir beschriebene spricht dafür. Verstärker bringen da nichts.
    Die sichere/stabilere Variante ist ein Quattro LNB und dazu ein Multischalter, mit den nötigen Ausgänngen.:winken:
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

    Ganz dringend jemand kompetentes an die Anlage lassen. Schon die Aussage mit dem Signalverstärkler ist völliger Blödsinn -- ausser du müsstest Kabellängen über 120m überwinden. Ein Signalverstärker kann ein mieses Signal nicht "reparieren", sondern nur ein perfektes Signal für den weitertransport über extreme Kabellängen anheben -- deswegen bringts auch nix sowas am Receivereingang anzubrigen; Wäre dort das Signal noch in Ordnung, bräuchte es den Verstärker ja nicht, eigentlich recht einfache Logik. Das einzige, was dein Signalverstärker macht, ist, das kaputte Signal in ein stärkeres kaputtes Signal zu verwandeln und den Receivereingang hoffnungslos zu übersteuern. Rausgeworfenes Geld.

    Ist mir unverständlich, wie man Leute mit solchem Zehennnägel-Aufrollendem Halbwissen eine Hausanlage zusammenfrickeln lassen kann, da ist Ärger ja praktisch viorprogrammiert...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2011
  4. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

    Diese Antwort ist doch ganz einfach... weil sie günstig sind (aber leider Pfusch bauen + ggf. die Hälfte, z.B. Blitzschutz, vergessen bzw. einfach übergehen) !

    Kann man doch auch schon daran sehen das diese "Zehennägel-Bieger" nach dem Moto verfahren "Bild ist da, gut .. ich hau ab und schreib meine Rechnung" (wenn nicht noch Barzahlung gewünscht wird da man dann ja am Fiskus einiges vorbei bringen kann !).
    Das die Anlage aber nach DIN aufgebaut sein müsste kann ja egal sein, Bild ist ja da... dazu passt dann der immer wieder richtig postierte Beitrag in jedem Thread:
    Meinste der hat an so etwas gedacht ? 90% nein, den .... Bild ist doch da, was willste mehr ?
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

    Aus der Praxis weiß ich leider, dass die Hausbesitzer selbst oft keine normgerechte Installation der Anlage wünschen. Blitzschutz? Viel zu teuer, da passiert sowieso nix. Potentialausgleich? Wieso? Geht doch auch ohne.

    Lässt sich der Installateur darauf ein, sollte der wirklich besser gar keine Rechung schreiben und hat die Anlage natürlich nie gesehen...denn wenn die Bude abfackelt, will der sicherlich nicht dafür verantwortlich sein!

    Und die hier genannte Anlage ist mal wieder ein Paradebeispiel dafür. Photos wären mal ganz interessant.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  7. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

    als erstes mal den freund austauschen. zumindestens bis deine anlage wieder richtig funzt.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neue Sat-Anlage funktioniert nicht richtig

    Dann müsste er aber bei uns weitersuchen bis er jemanden findet der das durchführt. Er bekommt die Notwendigkeit erklärt von A-Z, es wird eine Begehung gemacht wo man das alles am Projekt durchspricht und dann wird das in Zahlen niedergelegt. Will er dann die Erichtung der Anlage ohne BS oder PA wird der Auftrag so ärgerlich es ist an die Mitbewerber abgegeben die das auch ohne machen. Eisen ist zu heiß, daher sollen das die anderen "Fachmänner" dann machen. Ist auch echt nur ganz selten so der Fall, die meisten haben genug Hirnschmalz um zu verstehen um was es geht.

    P.S. oft kam dann doch ein Hausbesitzer nachträglich und wollte die DIN-konforme Errichtung der Anlage da er nach den ganzen Aufklärungen nachts "schlecht schlafen konnte" !
     

Diese Seite empfehlen