1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von supermattze, 23. Juli 2006.

  1. supermattze

    supermattze Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hab mir heute ne Sat Anlage gegönnt:
    65cm Spiegel, uni twin LNB, Philips Reciever, weiss imo nicht genau welcher. war für 59€ im anbgebot, ist einer ohne anzeige in der front.

    Heute n8 habe ich 304 Sender beim Scannen gefunden, jedoch kein ARD.
    Schliesse ich den reciever direkt an das LNB (ca. 5m Kabel) an, habe ich keine Probleme beim Empfang. Benutze ich jedoch die alten 15m Kabel der Analogen Terestrischen Antenne (ca. 15m, provisorisch aufgrund steckermangel nach ca. 3m über satfinder an der stelle des ehemaligen empfangsverstärkers überbrückt und über eine Dose nach ca. 14m geschleift) wird das komplette Paket nicht gefunden. Signalstärke liegt bei 5m Kabel bei 73/74/75, nach den 15m bei 54/55.

    Jetzt meine Fragen:
    1) Ist es möglich mit der Kombination und einer Kabellänge von 15m das ARD Paket zu empfangen?
    2) Wo geht das meiste des Signals verloren, was gibt es für alternativen dazu?
    3)Lohnt es sich die mühe zu machen und ein Kabel Komplett ohne unterbrechung durchzuziehen?
    4) Gibt es sehr kompakte Empfangsverstärker die man ohne bedenken IN der Wand montieren kann?
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    Sat wird in einem höheren Frequenzbereich übertragen, als Terrestrik.
    Alte Kabel von terrestrischen Uraltanlagen haben im oberen Frequenzbereich meist eine sehr hohe Dämpfung und eignen sich deshalb für Sat nicht sonderlich gut.
    Zudem ist es auch nicht gerade ideal, unnötig viele Kupplungen/Bauteile dazwischen zu hängen, da diese ebenfalls eine gewisse Dämpfung haben.
    Und Durchschleifdosen haben wegen ihrer hohen Dämpfung bei einer Satanlage auch nichts zu suchen. Wenn Dosen (brauchst du eigentlich garnicht), dann nur Enddosen, die auch für Sat geeignet sind und nicht evt. übrig gebliebene Dosen der terrestrischen Anlage.

    Summa summarum kann es in einem ungünstigen Fall wie deinem dann auch dazu führen, daß am Ende kein ausreichendes Signal mehr raus kommt. Zumal man sich bei einer 65er Antenne auch nicht ewig viel Dämpfung erlauben kann, da die Empfangsreserven ohnehin schon recht begrenzt sind.

    Ich würde dir also auf jeden Fall ein neues Kabel empfehlen, das am Stück vom LNB bis zum Receiver verläuft. Wobei dies weniger mit deiner derzeitigen Stückelung zu tun hat, sondern vielmehr wegen dem "mindertwertigen" Uraltkabels, was dazwischen hängt.

    Und noch zur Anmerkung... Wenn man vernünftiges Kabel verwendet, kann man auch eine 50 Meter Spule dazwischen hängen, ohne nennenswerte Empfangseinbußen zu bekommen.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2006
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    Hallo Supermattze,

    ich fürchte fast, die Idee mit dem alten Kabel war - wie schon von meinem Vorgänger beschrieben - etwas daneben.

    Ein weiterer Punkt, warum du nur so wenig Programme empfängst ist wahrscheinlich die Tatsache, daß du irgendwo auf deiner "terrestrischen Strecke" Komponenten ohne DC-Durchlass hast. Somit dürftest du nur ein paar wenige Programme empfangen - vermutlich die Ebene, auf der das LNB zuletzt stand oder auf die es geht, wenn es keine Spannung bekommt.

    Also UNBEDINGT die Altlasten entsorgen, denn dein nächstes Problem wird - selbst wenn du alle Verteiler, Abzweiger oder was das sonst noch so ist entfernst - DECT-Telefone bei dir oder beim Nachbarn sein! Somit Pro7Sat1 Essig!

    Viel Erfolg und Spaß beim Strippenziehen,

    Wolfgang
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    Achso, und zum Thema Vertstärker: Eine gescheite Ein- oder Zweitelnehmeranlage kommt selbst mit astronomischen Kabellängen (habe derletzt eine mit fast 80m Kabel zwischen Mulitschalter und einem der Receiver in Betrieb genommen!) zurecht. Verstärker sind wirklich nur dann sinnvoll, wenn man an bestimmten Stellen wie Übergängen sowie natürlich Dosen Verluste hat und die wieder wett machen will. Dann kann man - möglichst gleich nach der Empfangsstelle - inline-Verstärker mit bis zu 20db Verstärkung verbauen, gibt z.B. welche von Spaun, die auch noch gleich einen Entzerrer mit drin haben.

    Das ist nämlich gleich das nächste Problem: Die Dämpfung macht einem viel öfter einen Strich durch die Rechnung, als ein unzureichender Pegel. Die Kanäle auf den "hohen" Frequenzen sind vergleichsweise schwach, während die weiter unten im Spektrum bombig kommen. Hier kann man - optimaler Weise mit Messgerät - einen sauberen Frequenzgang über das ganze Band herstellen.

    Niemals jedoch alte oder gar defekte Kabel mit einem Verstärker "pushen". Bringt nur Ärger und Streß in der Familie (glaub mir, Sat1 und Pro7 bringen viele "Frauenserien" :D )
     
  5. supermattze

    supermattze Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    i'm done ;P
    war ganz einfach. nach zahllosen versuchen die ***** alten kabel ohne leerrohr (es lebe das alte haus ;P ) zu wechseln hab ich einfach mal das setting gelassen wie bisher und die alte antennendose im wohnzimmer weggelassen. siehe da, 2% pegelverlust und die sind glaube ich zu verschmerzen. *smile*. ARD kommt planmäßig. So einfach kann die welt sein wenn man bedenkt das ich vllt. morgen den elektriker zum kabeltauschen hergebeten hätte...

    danke an alle für eure antworten.
     
  6. supermattze

    supermattze Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    mal n par noob fragen:

    die sender, auf denen kein bild kommt, sind das die verschlüsselten? ( hab da x-mal TV CH gefunden )

    Komme auf ca. 315 gefundene Sender bei einem Suchlauf. Wieviel sollte ich finden?
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    Schau einfach mal hier nach: Klick
    Alle hellgelb hinterlegten Sender solltest du finden. Wobei TV Sender die fettgedruckten sind und das andere Radiosender.

    Orange wären dann noch die verschlüsselten Sender, die auf der Seite allerdings größtenteils nicht direkt gelistet werden.

    Gruß Indymal
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Neue Sat Anlage, bekomme kein ARD rein

    Du hast versucht, den Receiver an eine normale terrestrische Antennendose ohne Sat-Buchse anzuschließen? Na, dann wundert mich gar nix mehr :D
     

Diese Seite empfehlen