1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Komplettanlage für 10 Dosen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jejenum, 26. Dezember 2016.

  1. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!

    Ich wollte eine neue SAT-Anlage von A-Z neu bauen.
    10 TV-Geräte = 10 Dosen
    Deutsche Sender

    Welche guten Komponenten könnt ihr mir empfehlen und was brauche ich konkret?
    Möchte qualitativ hochwertige Komponenten, die aber noch bezahlbar sein sollen!

    . Kabel: Kathrein LCD 111 / LCD111 A+ Koaxialkabel 120db - 100m kosten 70€
    . Spiegel 120er ? Kathrein CAS120 ?
    . LNBs welche und wieviele
    . Multischalter ?
    . Doesen ?
    . Stecker?
     
  2. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bitte keine Cas 120 .. Schon zuviel für den Astra.. Dort reichen 85cm voll aus..

    Möchtest du Unicable oder konventionell ?
     
  3. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die schnelle Antwort.
    Welche Satelitäten brauche ich um alle deutschen Sender kostenlos empfangen zu können? Astra und Hotbird?
    Sternverteilung ist doch besser oder?
     
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.792
    Zustimmungen:
    5.182
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wenn Kathrein dann CAS 80, aber Kathrein's LNB ist recht teuer.
    Eine alternative wäre Gibertini OP 85 SE mit Inverto LNB:

    Möchtest du nur Astra empfangen?
    Wieviele Geräte solle da angeschlossen werden? Twin Tuner brauchen schon zwei Leitungen(Ausnahme Unicable).
     
    Volterra gefällt das.
  5. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich hab 0 Ahnung.
    Ich will nur pro Dose einen Röhrenfernseher anschließen und nie etwas aufnehmen müssen oder Pay-TV schauen.
    Alle deutschen Sender, die man auch jetzt mit Kabel ohne zu zahlen frei empfangen kann.
    Kathrein CAS 80 kostet ~ 120 EUR
    Kathrein CAS 80 kostet ~ 170 EUR
    Welcher Spiegel ist für meine Zwecke besser?
    Bin bereit Geld in die Hand zu nehmen....
    Welche LNBs und wieviele bräuchte ich dann?
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Habt ihr wirklich noch 10 Röhren-FS?
    Wenn ja:
    Dann werden für den Satellitenempfang 10 externe Sat-Receiver benötigt.
    Wo soll die Schüssel montiert werden?
    Dach, Hauswand, Balkon, Garten?
     
  7. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Balkon
    Jo kaufe dann die Sat-Receiver
     
  8. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Oje wird doch noch was längeres .. Wie @KeraM schon dir empfohlen hat solltest du lieber auf Gibertini umsteigen.. auch Fuba soll gut sein..
    Bitte kaufen keine Inverto Black Ultra modelle für Astra empfang. Damit bekommst ein zu starkes signal und damit Probleme..(n)

    Daher nur die Premium Modelle kaufen(y)
     
  9. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    Es gibt noch eine Alternative zur Gibertini SE nämlich die TDE 88. Diese Antenne wurde mal von Triax als direkte Konkurrenz zur Kathrein CAS 90 hergestellt, konnte sich aber gegen den etablierten Platzhirsch nie wirklich durchsetzen. SEH hat nach Produktionseinstellung die Restposten aufgekauft und noch wenige Exemplare in ziegelrot auf Lager. Wenn dich die rote Farbe nicht stört, bekommst du mit der TDE eine Antenne, absolut auf Kathrein-Niveau, jedoch ohne den Kathrein-Preis zahlen zu müssen.

    Auch zum Inverto Black Premium gibt es eine gute Alternative, nämlich das MTI Supreme Blue. Es ist langlebig, empfangsstark und verbraucht relativ wenig Strom. Gegen die Inverto Black Premium (keinesfalls Ultra, wie kingbecher schon sagte) ist aber auch nichts einzuwenden. Nimm das, was dir am besten gefällt oder was am einfachsten zu bekommen ist. Der Unterschied ist nicht groß und, wenn überhaupt, nur meßtechnisch zu erfassen, ohne Relevanz für die Praxis.

    Wie willst du die Antenne denn befestigen? Wenn du einen Balkon in Südrichtung hast, wäre wahrscheinlich ein Wandarm das Richtige. Bitte nimm einen aus Stahl, nicht aus Alu. Grund: Die CAS 90 wiegt knapp 10 kg, die TDE sogar über 10 kg und auch die Gibertini SE ist mit über 8 kg kein Leichtgewicht. Da ist ein Alu-Halter schnell überfordert. Und auch stabile Dübel verwenden: Fischer UX 12 x 70 oder, noch besser, TOX Bizeps 12 x 90, jeweils in Verbindung mit 10er Schrauben, also 10 x 80 bzw. 10 x 100. Das sollte halten. Das Aufstellen auf einem Standfuß ist auch möglich. Der Fuß muß mit einer (oder besser 2) Betonplatten 50 x 50 (gibts für wenig Geld bei Hornbach) beschwert werden und steht dann recht sicher. Gummifüße auf der Unterseite verhindern ein Verkratzen der Unterlage und ein Verdrehen des Ständers.

    Als Kabel nimmst du für außen am besten das wetterfeste LCD 115, wenn du bei Kathrein bleiben willst. Jede andere gute Markenware ist aber ebenso geeignet. Nur von dem Zeugs aus der Bucht, die Rolle für 20€, solltest du unbedingt die Finger lassen. Für innen, ohne Wettereinfluß, ist das PVC-isolierte Kabel ebenso geeignet. Also Kathrein LCD 111, KOKA 110 PE oder Preisner SK 2003 (Aufzählunbg natürlich nicht vollständig) wären gut brauchbar. Von dem wetterfesten Kabel brauchst du 4 x die Strecke vom LNB zum Multischalter. Bei 10 Anschlüssen wirst du mit einer Rolle Kabel kaum auskommen. Wenn du willst, kannst du auch eine ganze Rolle von dem wetterfesten Kabel nehmen und den Rest innen aufbrauchen. Apropos innen: Dieses Kabel ist für die Innenverlegung völlig ausreichend. Es erfüllt in dem für SAT-Übertragungen relevanten Frequenzbereich (ab 950 MHz) die Anforderungen nach Klasse A+, lediglich im Frequenzbereich bis 65 MHz wird "nur" Klasse A erfüllt. Dieser Bereich wird von den Kabelanbietern als Rückkanal für interaktive Dienste genutzt, hat aber für den SAT-Bereich keine Relevanz. Die teureren Kabel (LCD 111, KOKA 110, Preisner SK 2002 usw.) erfüllen auch in diesem Bereich A+. Für reine SAT-Anwendungen sind diese Kabel "nice to have", mehr nicht.

    Zu gutem Kabel gehören auch gute Stecker. Laß dir am besten diesen Installations-Koffer kommen. Er beinhaltet alles, was du zur Montage hochwertiger Steckverbindungen brauchst. Den Koffer gibt es auch leihweise, ohne Leihgebühr. Schick ihn gegen volle Kostenerstattung (abzüglich der verbrauchten Stecker, versteht sich) nach getaner Arbeit einfach wieder zurück. Bitte aber vorher die Verfügbarkeit abklären (Tel. 02323/61887), in seltenen Fällen kann es nämlich vorkommen, daß alle Leih-Sets unterwegs sind. Die bislang üblichen Schraubstecker erfüllen nur sehr bescheidene Qualitätsansprüche und sollten, falls überhaupt, allenfalls noch als Notlösung verwendet werden. Schlechte Stecker sind nicht selten die Ursache dafür, daß eine SAT-Anlage nicht ordnungsgemäß funktioniert.

    Bitte nicht beim Multischalter sparen. Die besten Geräte baut zweifellos Jultec. Für dich käme dieser Schalter in Frage. Er besitzt, dank der speziellen Stromspartechnik, keinen eigenen Stromanschluß - und braucht auch keinen. Er wird vielmehr aus den angeschlossenen Receivern gespeist. Dieser Receiver z.B. wird nur aus einem kleinen popeligen Steckernetzteil gespeist, ist aber dennoch leicht in der Lage, die gesamte Anlage, also Multischalter + LNB zu versorgen. Und das selbst dann, wenn er als einziger an der Anlage angeschlossen ist. Klingt schon fast nach faulem Zauber, aber es funktioniert - selbst schon ausprobiert.

    Da sparst du auf Dauer richtig viel Geld. Dein Portemonnaie wirds freuen, den Stromversorger ärgern. Gegenüber diesem Schalter ist alles andere nur 2. Wahl.

    Der Schalter ist auch fertig vorkonfiguriert in einem robusten Stahlschrank zu bekommen, ähnlich diesem hier. Auf der Seite sind einige Beispiele für solche Schränke zu finden, alle anderen Konfigurationen (ab 8 bis über 40 Anschlüsse und 1 bis 4 Satelliten) können telefonisch geordert werden. Damit wird die Installation recht einfach: LNB anschließen, Leitung für Potentialausgleich anschließen, Leitungen zu den Empfangsstellen anschließen - fertig.

    Fehlen noch die Dosen. In Verbindung mit einem Multischalter sind Stichdosen das Gegebene. Wenn du nur kurze Kabellängen zwischen LNB über den Multischalter bis zum Receiver hast (~10m oder weniger) in Verbindung mit einer großen Schüssel (CAS 90), könnte es vorkommen, daß an einzelnen Dosen der Maximalpegel erreicht oder überschritten wird. Manche Geräte reagieren auf einen zu hohen Pegel empfindlich, besonders die Fabrikate Samsung und TechniSat sind dafür bekannt. In diesem Fall nimm besser Enddosen. Sie funktionieren genau so gut, dämpfen aber das Signal etwas stärker und verhindern damit das Übersteuern der nachfolgenden Geräte.

    Nun fällt mir nicht mehr viel ein. Wenn noch Fragen sind - her damit. Viel Erfolg beim Aufbau deiner neuen Anlage.
     
  10. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich glaub mit Astra 19,2° Ost kann ich alle deutschen Sender, die kostenlos sind, problemlos empfangen?
    Meine Aufstellung, wobei ich wie gesagt bereit bin auch richtig Geld in die Hand zu nehmen:

    1 x Kathrein CAS 80, Sat-Spiegel 130 €

    1 x KATHREIN Universal-Quattro-Speisesystem UAS 584 100€

    1 x Kathrein Multischalter EXR 1512 100€ 12 TVs

    1 x Kathrein ZAS 62 Mast 40€

    10 x KATHREIN Antennendose ESD 30 8€ / Stk

    1 x Kathrein LCD 111 Koaxialkabel 120db - 100m 80€

    12 x Self-Install-F-Stecker für Koaxkabel Kathrein EMK20 1€ / Stk


    Sind die Produkte so ok oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?
    Danke schon mal für die Unterstützung!
     

Diese Seite empfehlen