1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Deutsche Rechtschreibung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von tarak, 3. August 2004.

  1. tarak

    tarak Neuling

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Ich würde gerne die Diskussion über die NDRS von der über Apostrophen-Katastrophen trennen.

    Es wurde zwar bereits mehrmals gesagt, daß das eine mit dem anderen nichts zu tun hat, aber im Gewühl könnte trotzdem ein anderer Eindruck entstehen.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    In dem Gewühl wurden sowieso zig Schreibweisen erwähnt, die nichts mit der neuen Rechtschreibung zu tun haben.
    Das wiederum bestätigt die These, dass diejenigen, die die alte Rechtschreibung noch nicht einmal beherrschten, mit der neuen erst Recht nichts anfangen können und sich demzufolge am lautesten beschweren.

    Ansonsten halte ich jede weitere Diskussion für müßig, da schon in dem anderen Thread bis auf die getrennt Schreibung :D nichts nennenswertes kritisiert wurde.

    Ich hoffe, dass die Kultusministerkonferenz bei ihrer neuen Diskussion sich dieser verbleibenden Ungereimtheiten annehmen, damit das endlich eine runde Sache wird.

    Gag
     
  3. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.050
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Es ist sowieso eine Frechheit, dass jetzt nach so vielen Jahren mit Neuer Rechtschreibung 80-jährige Schriftsteller ankommen und sagen, es sei eine Katastrophe ... bla bla bla ... "Ich bitte die Verlage, sie sollen unter keinen Umständen mein Meisterwerk in Neuer Rechtschreibung drucken lassen". Als das alles eingeführt worden war, hat keiner einen Murks von sich gegeben. Nur weil sich solch alte Kac*** nun zu Wort melden, springen einige Kultusminister gleich mit auf den Zug auf und reichen sich die Hände.
     
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Warum nicht? Wenn in letzter Zeit das Urheberrecht mehr und mehr gestaerkt wird, warum dann nicht auch in dieser ueberaus sinnvollen Richtung?
    Schopenhauer hat dies schon vor ueber 140 Jahren getan, weil er Angst um die deutsche Sprache hatte. Wenn ich mir vorstelle, z.B. Nietzsche in NDRS zu lesen, rollen sich mir die Fusznaegel hoch.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Naja, so nun ja nicht. Ausschlaggebender Anlass war ja, dass die Kultusministerkonferenz vor zwei Monaten beschlossen hat, dass ab 1.8.2005 die neue Rechtschreibung für Behörden und Schulen endgültig eingeführt wird. Bisher befanden wir uns ja in der "Übergangsphase".

    Zudem wird die Reform ja nicht rückgängig gemacht. Eine Diskussion um das Regelwerk wurde ja lediglich noch einmal auf die Tagesordnung einer der nächsten Sitzungen genommen.

    Aber da wir ja Sommer haben, muss das alles total aufgeblasen werden.

    Gag
     
  6. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Falsch. Es gab großen Widerstand, das hat die Unfähigenkonferenz nur nicht interessiert. Ich unterstütze die Schriftsteller. Sie haben das verdammte Recht, sich ihre Sprache nicht von diesen Dilettanten verpfuschen zu lassen.

    Aha.

    Offensichtlich hast Du es nicht gelesen, denn es wurde jede Menge kritisiert. Aber da es eben ein Glaubenskampf ist, und Du zu der originären Befürwortergruppe gehörst, kannst Du nicht nachgeben. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
     
  7. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Ach ja - NOCH einen Thread mit demselben Thema aufzumachen - was soll denn das?
    Das zerreißt die Diskussion bloß.

    Aber scheinbar ist das Threadaufmachen der verloren geglaubte Urtrieb des Menschen ...
     
  8. sdl

    sdl Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Deutschland
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Falsch. Günther Graß (u.a.) hatte schon 1997 dagegen protestiert und es verboten seine Werke nach neuer dt. Rechtschreibung abzudrucken, was ich sehr befürworte.

    Rechtschreibung sollte sich die momentane Sprache ansehen und dann versuchen sie in Regeln zu erfassen. Sprache ist, wie ich schon sagte etwas, was sich laufend weiterentwickelt. Was definitiv nicht geschehen sollte ist, daß x Möchtegernkultusexperten sich an einen Tisch setzen und Millionen von Leuten vorschreiben, wie die Orthographie auszusehen hat. Das ist eine Frechheit. Mich graust noch immer vor Worten wie Albtraum. Der reinsten Alptraum für mich.

    P.S. Klar, Graß ist jetzt noch keine 80 Jahre alt.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Okay, dann sollte das aber auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden. Zum Beispiel den Straßenverkehr.

    In der Neuen deutschen Straßenverkehrsordnung gibt es dann folgende Änderungen:

    1. Wenn sich eine Kolonne gebildet hat, überholt ab sofort nicht mehr das jeweils erste Fahrzeug hinter dem Hindernis, sondern das mit der jeweils größten Motorleistung.
    2. Rechts Überholen ist ab sofort überall erlaubt.
    3. Das Fahren mit Nebelscheinwerfern ist jederzeit erlaubt, Standlichtbirnen dürfen beliebige Farben haben.
    4. Die Vorfahrtsregeln werden grundsätzlich abgeschafft. Es ist ab sofort nur noch die eingebildete Größe des Genitals des Fahrers ausschlaggebend.
    5. Tempo-30-Zonen vor Kindergärten werden abgeschafft. Die Racker kacken einem eh' nur die Bude voll.
    6. Ampeln geben nach spanischem Vorbild keine verbindlichen Anweisungen, sondern nur noch "Empfehlungen" ab.
    uws. usf.

    Leute, das ist doch alles Blödsinn. Sprache ist eine Konvention, an die man sich genauso zu halten hat wie die Verkehrsregeln. Nur wenn sich alle daran halten, dann wird man verstanden.

    Zudem wurden bereits viele Änderungen, die sich mit der Zeit ergeben haben, in das Regelwerk übernommen. Und mit der Rechtschreibreform wurde ein Haufen alter Ballast über Bord geworfen.
    Ich verstehe einfach nicht, wie man so engstirnig sein kann, an einem völlig veralteten Wust an Ausnahmeregelungen festzuhalten. Es tut mir schrecklich leid, aber ich habe den Eindruck, dass dieselben Leute, die hier das Maul so weit aufreißen, sich genauso beschwert hätten, wenn es diese Reform nicht gegeben hätte. Dann würden sie über all die völlig unlogischen Regeln und ihre vielen Ausnahmen herziehen.

    Um es auf den Punkt zu bringen: Die Rechtschreibreform hat die deutsche Schriftsprache in sehr vielen Bereichen deutlich vereinfacht, logischer gestaltet und der gesprochenen Sprache angepasst.
    Das ist es doch, was hier gefordert wurde, oder? Wie habe ich das zu verstehen, dass sich eine Sprache weiter zu entwickeln hätte?

    Kann mir von Euch Schlaumeiern irgendwer die alte ss/ß-Regelung einfach so aus dem Stegreif sagen? Und dann vielleicht noch, woran man in der alten Schreibweise erkennen kann, wie der Vokal in dem Wort "Faß" ausgesprochen wird. Genauso wie in "Schoß"? Oder eher wie in "Wasser"?

    Es gibt darüber hinaus ettliche Punkte, an denen meiner Meinung nach noch etwas geändert werden müsste -- wie z.B. die "getrennt Schreibung".

    Gag
     
  10. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Neue Deutsche Rechtschreibung

    Wurde/wird aus dem ss nicht am Silbenende oder vor einem t ein ß? Schule ist schon lange her, man müßte das wirklich alles mal wieder auffrischen.

    Deiner Argumentation mit Sprache und Konvention kann ich nicht ganz zustimmen. Sprache hat sich seit Urzeiten entwickelt, ohne jede Konvention. Erst sehr viel später begann man, die Sprache anhand von Regeln zu dokumentieren. Und später einzuengen.

    Du kannst eine Konvention festlegen, der die Hochsprache der Gelehrten und des Staatswesens folgen soll. Dem Volk kannst Du nicht die Sprache vorschreiben. Das Volk entwickelt die Sprache im täglichen Leben. Und an diese muß sich die Hochsprache vielleicht von Zeit zu Zeit anpassen - wenn sie noch verstanden werden will.

    Edit: Zum Thema Erkennen der Aussprache aus der Schrift:
    Kannst Du als Laie die Aussprache der Franzosen aus dem Schriftbild erkennen? Ich nicht. Auch bei den Japanern ist dies bei der Kanji-Schrift absolut unmoeglich. Warum machen andere Länder dann keine radikale Reform?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2004

Diese Seite empfehlen