1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von ThoGue, 5. Februar 2011.

  1. ThoGue

    ThoGue Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,
    wir planen einen Neubau mit einer Sat-Anlage.
    Ich bin absoluter Sat-Neuling und habe mich soweit eingelesen, dass ich folgende Fragen nun kurz stellen würde:
    1) ich möchte gerne einen Twin Receiver mit Festplatte nuutzen. Ich schwanke zwischen Humax iCord 500GB und Technisat S2 Pus 500GB. Ich finde unglaublich viele Meinungen im Netz - Tendenz in meinen Augen Richtung Technisat. Im Geschäft sagten die genau das Gegenteil und rieten mir zu Humax. Ich weiss es einfach nicht. Ist der Humax so schlecht (Abstürze, zurückgeschickt etc.), wie im Netz beschrieben und der Technisat so gut? Würde mich über einige sachliche Meinungen freuen.
    2) basierend darauf, wenn ich einen Twin Receiver betreiben will, was muss ich bei den Systemvoraussetzungen beachten. Würd mich hier über einen Link freuen.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß, Thorsten
     
  2. Byti

    Byti Silber Member

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  3. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Auf die Receiverwahl möchte ich jetzt hier nicht so genau eingehen, da das vielfach eher eine Meinung als eine exakte Wissenschaft ist, ich persönlich finde beide jetzt nicht so unglaublich toll, allerdings habe ich wohl auch ein ganz anderes Nutzungsverhalten als du (ich habe recht viele PayTV Karten und bin von daher natürlich daran interessiert, dass ich da nicht mit unmengen von CI-Modulen herumfummeln muss).

    Zur Satanlage an sich:

    Wenn du einen Twin-Tuner vernünftig nutzen willst, dann führt eigentlich kein Weg daran vorbei zum Receiver zwei Kabel zu ziehen. Wenn du schon ein Haus neu baust, dann würde ich dir auch empfehlen, dass du in jeden Raum wo du dir auch nur ansatzweise vorstellen kannst Fernsehempfang benötigen zu können (z.B. Kinder) Minimum eine, besser gleich zwei, diskrete Leitungen ziehst. Klar kostet Koaxialkabel und auch Leerrohre Geld, hinterher die Wand aufreissen zu müssen allerdings noch viel mehr.
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Und nicht das Ethernet LAN Kabel vergessen, das gehört auch in jeden Raum.
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.381
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Hallo ThoGue,

    vom Wohnort abhängig solltest du u. U. auch noch DVB-T und UKW in den Multischalter einspeisen. Beim SAT-TV Multifeed überlegen, 19,2° + 23,5° + 13° + ?

    KingOfSat - Europäisches Satelliten-Zapping & -Verzeichnis / LyngSat - Lyngemark Satellite
    Wenn Interesse besteht, z. B. Parlamentsfernsehen via Astra 3A auf 23,5 Grad Ost, Frequenz 11.515 MHz (unverschlüsselt) und weitere Sender / SRG via 13° Ost, oder unverschlüsselte Sender aus GB via 28,5 ° Ost.

    Erdung und PA nicht vergessen:
    http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf

    Technisat und Humax kastrieren Receiver mit nachteiliger HD+ Firmware :eek:,
    gute Linux Twin Receiver von Herstellern mit Kundenorientierung :):
    Octagon SF 1028P, Clarke-Tech ET9000, VU+ Duo, Vizyon 8000 / IP-Box 9000, da soll bald auch noch eine neue Twin DreamBox kommen.
    Ein Twin Receiver mit gutem Preis-Leistungsverhältnis (kein Linux und leider kein CI 1.0 Slot): EDISION Argus VIP2, von EDISION sollen aber bald auch neue Linux Receiver kommen.

    Discone :)
     
  6. crossfire85

    crossfire85 Senior Member

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Samsung LE32B579
    Edision Argus VIP2
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Ich kann als Twin Receiver den Argus VIP 2 empfehlen, daran ne extra HDD-Festplatte und man hat einen guten Receiver ohne Beschränkungen.
     
  7. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Auf dem VIP2 läuft sehrwohl Enigma2 oder neutrino (von "gut" und "stabil" hat keiner was gesagt ;)). Der neue Argus pingulux soll jedoch sehr gut für Enigma2 tauglich sein
     
  8. ThoGue

    ThoGue Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Hallo Zusammen,
    vielen Dank für die vielen und ausführlichen Antworten. Ein Ethernetkabel liegt in jedem Raum. Ich war/bin mir nur unsicher gewesen, was für eine Nutzung mit einem Twin Tuner zu beachten ist. Ich werde die Hinweise direkt weitergeben und bin gespannt, weiviel das Mehrkosten wird :)
    Ansonsten zu den Geräten vielleicht noch einen kurzen Hinweis, den ich so nicht genannt hatte.
    Wir schauen Fernsehen nur dann, wenn es die Kinder zulassen und dann auch nur die üblichen Standardsender ohne jegliche PayTV Programme.
    Vielleicht ist dieser Nachtrag noch wichtig für eine Kufemppfehlung, da ich doch gesehen hatte, dass viele hier sehr viel in Richtung Nutzung von PayTV gedacht haben. Dies ist definitv nicht der Fall.
    Wenn also jetzt noch Hinweise wären, wäre ich weiterhin dankbar.
    Ansonsten Vielen Dank für die bisherigen Tips.

    Gruß,
    Thorsten
     
  9. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Der vip2 würde wohl als Empfehlung bestehen bleiben. Ist momentan der Twin-Receiver mit dem besten P/L-Verhältnis. Mit dem kann man PayTV nutzen, muss es aber nicht.
     
  10. ThoGue

    ThoGue Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neubau mit Sat-Anlage/Twin Receiver - Tipps

    Hallo Zusammen,
    Leider hat es sich herausgestellt, dass ich mich hier zu spät drum gekümmert habe, aber an alles kann man auch nicht denken.:mad: Das heißt, Kabel liegen schon und es ist nicht mehr möglich ein zweites Kabel zu ziehen. Vorschlag vom Elektriker ist, mit zwei Fernsehern und dann mit einem einfachen Receiver/Festplate aufnehmen und an dem anderen Fernseher/Receiver schauen. Toll, genau das was ich nicht wollte. Ist dann ein Twin Tuner "to much", wenn ich eh nichts damit anfangen kann? Ich bräuchte dann eigentlich ja nur einen einfachen Tuner mit Festplatte, wenn es so etwas überhaupt noch gibt?
    Gibt es hierz uvon Euch weitere Tipps? In Zukunft brauch eich also einen Tuner mit Festplatte und einen ohne. HD+ muss nicht sein. Bleibt VIP2 immer noch oder gibt es hierzu Alternativen?

    Danke für die Hilfe.

    Gruß,
    Thorsten
     

Diese Seite empfehlen