1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neubau EFH Komponentenauswahl

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von steifhahn, 14. August 2013.

  1. steifhahn

    steifhahn Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forengemeinde!

    Ich plane momentan für mein Einfamilienhaus die Sat-Anlage.
    Folgende Komponenten sind bis jetzt vorgesehen:

    -5x12, Jultec, JRM0512T
    -Erdungs-Winkel, ERW13, Hirschmann
    -0,85m, Gibertini, OP 85 SE, Alu, hellgrau
    -Alps Quattro

    Längster Weg vom MS zur Dose 17m.
    Verlegte Anzahl Kabel pro Etage:
    KG:3
    EG:4 (1x Twin)
    OG:3

    Folgendes Kabel habe ich verwendet:
    100m Satkabel 120dB Koax Kabel inkl. 10 SAT F-Stecker A100-10 | eBay

    100 m Koaxialkabel 120 dB Sat HDTV Kabel 100m 120dB | eBay

    Ich hoffe die taugen was.

    An den Blitzschutz habe ich gedacht. Vom Mast in den Keller 16qmm auf den Erdungswinkel dann auf den PA.
    Jetzt zu meinen Fragen:
    -passt die Erdung so?
    -Kann ich den MS ohne Netzteil betrieben?

    mfg Stefan
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.607
    Zustimmungen:
    4.493
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    [​IMG]

    Tja, klasse Shop.;)
    "Full HD und 3D geeignet", das kann doch jedes Kabel.
    Nicht mal Abkürzung fur Dezibel (dB) können die richtig schreiben.


    Gutes Kabel hat Innenleiter aus Kupfer (wie z.B. LCD 95/111 von Kathrein), dein hat nur STAKU oder CCS.
     
  3. whhe

    whhe Silber Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    An dieser Stelle mal eine Frage zum Verständniss:

    Macht 4-fach geschirmtes Kabel für den normalen Gebrauch überhaupt Sinn?
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Das Kabel ist ja gar nicht Sky-tauglich, musst du also extra Sky-Abo abschließen und monatlich die Gebühren zahlen dafür ......

    1. receivergespeister Schalter geht auch mit dem super Kabel
    2. erdungswinkel 13-fach reicht nicht .... 4x Kabel vom LNB + 12x Ausgänge am MS = 16 Kabel (auch bei den akt. nur 10 Kabeln die vom MS weg gehen wären wir bei 14 Kabeln)
    3. offene Ein- und Ausgänge am MS (terr. Eingang + die 2 noch offenen Ausgänge) mit einem F-Endwiderstand abschließen
    4. so wie die Erdung da oben erklärt ist kann man nichts damit anfangen ........ wo kommt Antenne genau hin und wo kommt der MS genau hin ? Wenn Antenne auf dem Dach + MS im Keller fehlt schon einmal der mastnahe Potentialausgleich .... und das PA-Kabel auch nie an die HES anklemmen, sondern immer an den Mast .... such mal bei Google nach einer Anleitung für eine fachgerechte Erdung und les das mal durch, das ist nicht einfach so mal anzuschließen ...
    5. schmeiß die vergoldeten F-Stecker in den Mülleimer und verwende was gescheites (Cabelcon SelfInstall Stecker, F-Kompressionsstecker oder PushOn Stecker).
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    238
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Wenn man nach Antennenerdung googelt, tauchen momentan im Suchergebnis z.B. direkt übereinander zwei Links zu PDFs von Kleiske auf. Die eine davon ist nicht mehr aktuell und geht z.B. nur wenig konkret auf den nötigen Trennungsabstand des Erdungsleiters ein, während diese angesichts der Komplexität des Themas in noch relativ kompakter Form einen sehr guten Überblick verschafft.

    @steifhahn: Wenn die Antenne erdungspflichtig außerhalb des Schutzbereichs montiert werden soll, dann bietet eine Fangeinrichtung den deutlich besseren Schutz als die althergebrachte Direkterdung. Nur darf man normkonform eine Fangeinrichtung nicht mit 16 mm² Kupfer erden, sondern muss Erdungsleiter ab 50 mm² Querschnitt (z.B. einen 8 mm VA-Rundleiter) verwenden. Sollten die 16 mm² noch nicht verlegt sein (Du schreibst "Ich plane momentan [...]"), wäre zu überlegen, die Planung abzuändern. Wichtig ist auch, an geeigneter Stelle eine Anschlussfahne des Fundament- oder Ringerders nach außen zu führen, weil man es so viel leichter hat, den Erdungsleiter unter Einhaltung des Trennungsabstandes zu verlegen.


    Wie schon zig-fach thematisiert: Ein 4- oder gar 5-fach geschirmtes Kabel macht weder für den "normalen" noch den "unnormalen" (Was auch immer das bedeuten mag :rolleyes:.) Gebrauch Sinn. Manches 4-fach geschirmte Kabel hat in der Summe beider Geflechtslagen weniger Drähtchen als ein gutes 2- oder 3-fach geschirmtes. Und das beste Kabel nützt nur wenig, wenn die Stecker nichts taugen. Kompressionsstecker für 4-fach geschirmte Kabel bekommt man schwieriger (Für den Self-Install-Typ F-56 4.9 Q von Cabelbon gibt es kaum Angebote.) und sind im Zweifelsfall schwieriger zu montieren.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Ja, sicher richtig ....
    Sucht man aber anders dann findet man schon etwas wenn man mal ein paar Beiträge liest. Will je nicht sagen das es dazu keine guten und aktuellen Beiträge gibt.
    Die grundlegenden Sachen (z.B. alleine hier "welche Kabel müssen über Erdungsblock geführt werden" was ja schon unklar sein sollte da nur ein 13er Erdungsblock geplant war und "wie schießt man den richtig an" - hier sollte der ja wie ich das raus lese direkt an die HES angeschlossen werden-) wären damit wenigstens schon erklärt.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Ich finde es klasse, dass hier ein 4-fach geschirmtes Kabel in Verbindung mit F-Aufdrehsteckern angeboten wird. Da hilfts auch nix, dass die Dinger goldfarben sind :eek:

    An den TE: Auch an Radio gedacht? Stereoanlage und Co? Da wäre ein UKW-Kreuzdipol oder Ringdipol noch ganz sinnvoll. Wie sieht es mit DVB-T aus? Empfang aus Nachbarländern möglich und ggf. gewünscht (Österreich, Schweiz, Frankreich)?

    Wolfgang
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Das ist wie ein 100m langes Wasserrohr (=Koaxkabel) mit 3cm Wandstärke (=Abschirmung) wo man am Anfang + Ende einen Wasserhahn (=F-Stecker) montiert der leckt :love:
    Wobei dieses Wasserrohr noch mit voll flächig Moosgummi innen ausgelegt ist um den Wasserdurchfluss zu verringern (=StaKu Kabel).
     
  9. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Aber damit ist doch das Wasser bzw. das Signal doch viel weicher und der Tuner-Eingang nutzt sich nicht so schnell ab. :D
    Auch sollte man daran denken, die Kabel beim "um die Ecke legen" etwas zu erhöhen, damit die Elektronen nicht aus der Bahn geschleudert werden..

    Notiz an mich: weniger Kaffee
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2013
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Neubau EFH Komponentenauswahl

    Ach dafür ist das gut, ich dachte bisher immer, dass der Inst einfach nur den Ring falsch abgewickelt hat...
     

Diese Seite empfehlen