1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netzwerkanschluss / Telefon

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von wosik, 8. April 2015.

  1. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon


    Du vergisst dabei aber, dass dann die "aktiven" Komponenten außerhalb der Wohnungen liegen, ohne Strom laufen die ja nicht und Fremdzugriff wäre ebenfalls möglich. Wenn man die Wohnungen untereinander verbinden möchte, würde man dies "gescheiter" Weise über den Zugang der Amtsleitungen machen, die ja so wie so über den Hausanschluss in jede Wohnung kommen müssen...
     
  2. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Wenn man die Wohnungen miteinander verbinden will, dann ja. Aber dann hat ja vermutlich eh ein Mieter diese Wohnungen alle gemietet, um sie als Geschäftsräume zu nutzen (sonst müssten die ja nicht miteinander verbunden werden), da ist es dann auch egal, dass dann die Technik außerhalb der "Wohnung" ist.

    Und wenn man die Wohnungen dann wieder einzeln vermietet, legt man auf eine Dose das Signal der TAE, den normalen Mieter gehen dann die restlichen Dosen einfach nix an, maximal fragt man, in welchem Raum der Telefonanschluss anliegen soll. Und wenn man als Vermieter nett ist, reichen kurze Patchkabel im Keller, um die Dosen untereinander rein passiv zu verbinden, dann kann der Mieter in der Wohnung an einer Stelle einen Switch anschließen, und in den anderen beiden Räumen weitere Geräte.

    Über eine Amtsleitung (Kupferdoppelader) bekomme ich aber nur mit einigem Aufwand Fast Ethernet drüber (geschweige denn Gigabit), und bräuchte dann auch wieder im Keller aktive Technik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015
  3. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Mit den Patchkabeln wären dann die restlichen Dosen auf reines "Netzwerk" festgelegt. Der Geschäftsmann müsste, wenn die volle Flexibilität erhalten bleiben soll, wesentlich mehr aktive Bauteile auslagern, als im lieb ist, TK-Anlage, Router, etc....
     
  4. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Ein Patchkabel ist rein passiv, da kann alles drüber laufen, als wären die Dosen direkt ohne Unterbrechung miteinander verbunden. Wenn das der Fall ist, kriegst du nichtmal mit, dass es da außerhalb der Wohnung überhaupt eine Verteilung gibt und kannst die Dosen so nutzen, als wären sie nur innerhalb der Wohnung verlegt.

    Und festgelegt ist bei einer strukturierten Verkabelung gar nichts, das ist ja der Sinn der Sache dass ich jederzeit umstecken (lassen) kann, wenn ich die Räume anders nutze. Und die "Lösung" mit dem direkten durchpatchen der Dosen war ja nun eben die Variante für die Vermietung als Wohnung, und nicht als Geschäftsraum.

    Und bei gerade mal drei Doppeldosen in drei Räumen ist es mit der Flexibilität eh nicht weit her, wenn du annimmst, dass die Dosen nur innerhalb der Wohnung untereinander verbunden sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Ich weiß echt nicht, was es da zu diskutieren gibt.

    Entweder waren es mal Geschäftsräume. Dann kann man bei Umwidmung in Wohnraum die erste Dose mit der Telefonleitung belegen und gut ist. Oder es waren mal Netzwerkdosen, weil fürs ganze Haus ein Netzwerk existiert hat. Oder es waren eben UAE für Sprach- und Datenverkehr. Nur da sitzt wirklich Technik im Keller, die hinterher keiner mehr braucht. Oder es war ein Privatmann, der sich das da so hingebastelt hat.

    Um das festzustellen schließt man an die Dosen eben Geräte an und sieht ob sich da was tut (oder man misst sie durch). Am besten wäre der Router, wo man sieht ob er synct oder nicht. Danach kann man sich immernoch auf die Suche nach einer TAE begeben oder mal eine einbauen lassen. Dazu muss man ja nur eine UAE auswechseln. Der Rest der Dosen und wie und ob er angeschlossen ist, ist damit erst mal völlig uninteressant.

    Außerdem geht deine Diskussion um Sinn oder Unsinn völlig an der Eingangsfrage vorbei.

    Meine Vermutung: Die TAE sitzt um Keller und wurde nach oben verlängert. Das wird bei Änderung von Geschäfts- zu Wohnraum eben gern so gemacht und ist völlig legitim. Der Zugang dürfte ohnehin verschlossen sein, wie rumble_ef schon angemerkt hat.
     
  6. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Das ist im Prinzip richtig, aber die Einschränkungen ergeben sich spätestens beim Patchen...





    Vielleicht solltest Du dir das mal aufmalen, vielleicht erkennst Du dann auch die Problematik, die sich automatisch ergibt, wenn die Verteilung außerhalb der Wohnung wäre.


    Ich nehme das nicht an, Gorcon nimmt das an. Auf Grund der geschilderten Einschränkungen gehe ich von einer Verteilung innerhalb der Wohnung aus, sternförmig, alles andere ist aus meiner Sicht "schwachsinnig", weil viel zu unflexibel...
     
  7. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon


    In der Praxis würde man das eher durchmessen. Um die TAE würde ich mir persönlich am wenigsten sorgen machen, das bekommt der Telekomiker schon geregelt. Mir als Mieder wäre aber wichtig, möglichst ohne Dreck viele "Funktionen in allen Räumen zu erlangen und genau dafür spielt die Verteilung eine entscheidende Rolle. Natürlich kann man DECT nehmen, natürlich kann man WLan nehmen, aber wer diesbezüglich schon mal Probleme hatte, wird versuchen das als Ergänzung zu sehen.
     
  8. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    In der Wohnung sind nach aktueller Erkenntnis 6 RJ45-Anschlüsse. Ob da innerhalb der Wohnung jede Buchse mit einer der anderen direkt verbunden ist, oder ob die im Keller auf 6 Buchsen von einem Patchpanel enden, die mit 3 Patchkabeln durchverbunden sind, spielt für den Nutzer in der Wohnung überhaupt keine Rolle, er kann die Dosen in beiden Fällen identisch nutzen.

    Dass es irgendwo innerhalb der Wohnung zu jeder der 6 Buchsen nochmal eine Gegenstelle gibt, ist alleine deine Spekulation, laut Aussage des OP ist dies ja nicht der Fall.

    Innerhalb der Wohnung gibt es ja nach aktuellem Stand keine zentrale Verteilung. Das heißt entweder gibt es gar keine, oder sie befindet sich außerhalb der Wohnung. Deutlich flexibler wäre der Aufbau in jedem Fall, wenn es überhaupt eine Verteilung geben würde.

    Dann male doch mal einen Stern auf, der aus nur 3 Punkten besteht.

    Mal davon abgesehen, dass du ständig davon ausgehst, dass die Dosen überhaupt für den aktuellen Mieter gedacht sind und für Netzwerk geeignet sind. Evtl. wird bei Bedarf auf eine Dose das Signal der TAE gelegt, und die restlichen sind einfach tot. Oder es ist nur eine ISDN-Busverkabelung.

    Ich gebe dir Recht, ich würde bei einem Neubau oder einer Renovierung innerhalb der Wohnung eine kleine Verteilung bauen, und zusätzlich von der Verteilung zumindest Leerrohre von jeder Wohnung zu einem zentralen Punkt im Haus. Aber wir wissen ja nicht einmal, wann diese Verkabelung gemacht wurde.
     
  9. wosik

    wosik Board Ikone

    Registriert seit:
    3. September 2001
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TX-P55VT50E +++ Technisat HDK2 +++ Teufel LT® 2 "5.1-Set L" +++ LG BD670 3D Blu-ray Player
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen, da ich neue Informationen habe zur betreffenden Wohnung.

    Der regionale Anbieter Willytell hat in dieser Wohnanlage seine Leitungen ( Kabel TV und Glasfaser Internet) und deshalb sind auch die Anschlüsse etwas anders.

    Allerdings hat ein Techniker von O2/Alice heute im Keller dieser Wohnanlage die DSL Leitung freigeschaltet, so dass auch diese Leitungen vorhanden sind.

    Nun habe ich mittlerweile erfahren, dass in der Wohnung nicht nur diese in der Grafik abgebildeten Anschlüsse sind, sondern es gibt noch einen kleine Schranktür, in der wie von vielen hier schon richtig vermutet, ein Netzwerkkasten als Verteiler vorhanden ist ( siehe Grafik). Aber keine TAE oder sonstiges. Nur dieser Kasten.

    Wir möchten aber das DSL Modem von O2 dort anschliessen und dann an einen von den anderen drei Buchsen ( Grafik am Anfang des Threads vorhanden) auch noch das Telefon.

    Nun also die Frage, was benötige ich, um das DSL Modem an diesen Kasten anzuschliessen...und wie kann ich dann das Telefon mit dem TAE Stecker in diese Buchse bekommen ?

    Ich denke, das Telefon wahrscheinlich an einen TAE Adapter ?

    Edit: O2 nutzt das Glasfasernetz von WillyTel, ist eine Kooperation...


    http://www.organiska-elektro.de/WebRoot/Store/Shops/15235348/47C7/C373/F0BA/CC55/1B6C/C0A8/2936/B296/mpd6.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2015
  10. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Das war aber nicht die Eingangsfrage.