1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netzwerkanschluss / Telefon

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von wosik, 8. April 2015.

  1. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    Anzeige
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Kann man natürlich. Ich hab in meiner Wohnung auch keine TAE, die ist im Keller und von dort kann ich mir die Amtsleitung auf jede RJ45-Dose in der Wohnung legen, wo ich sie eben gerade benötige. Trotzdem gibt es eine TAE, und nur die will der Techniker bei der Entstörung sehen, die anderen Dosen sind alleine meine Sache.

    edit:
    Genau. Aber dann sollte man trotzdem wissen, wo das ist, falls man die dem Techniker mal zeigen muss, oder falls der Anschluss auf die Dose in einem anderen Zimmer umgeschaltet werden soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015
  2. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon


    Selbst wenn es Geschäftsräume waren, macht das so keinen Sinn. Denn die Dosen untereinander in den jeweiligen Räumen zu ziehen ist wohl am unflexibelsten. Die Verteilung außerhalb der Wohnung zu realisieren ginge natürlich, schafft aber erstens Sicherheitsprobleme und zweitens auch Probleme abrechnungstechnischer Natur, Stichwort "Gemeinschaftsstrom"...
    Es wird irgendwo in der Wohnung sicherlich eine Verteilung geben, da bin ich ziemlich sicher...
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.328
    Zustimmungen:
    18.963
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Was ist daran unflexibel? wie sollte man das sonst machen. Selbst in Schulungsräumen macht man das so. Da kommen dann wegen der Menge an Anschlüssen natürlich noch Switsche dazu.
     
  4. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Gibt da mehrere Möglichkeiten, die alle mehr oder weniger sinnvoll sind.

    Verbindung der Dosen nur untereinander in Ringform: jede der zwei Buchsen ist mit einer der beiden Buchsen in den anderen beiden Räumen verbunden - egal in welchen Raum man beispielweise den Router stellt, man kann in den beiden anderen Räumen auch Geräte anschließen - ist zwar einigermaßen flexibel, aber wo kommt die Amtsleitung her?

    Verbindung der Dosen hintereinander: z.B. für ISDN - an einer Dose den ISDN-Bus anschließen, können an den anderen Dosen auch ISDN-Geräte angeschlossen werden - möglich, aber heutzutage nahezu unbrauchbar, bleibt auch das Problem, wo denn die Amtsleitung herkommt

    Verbindung aller Dosen zu einer Stelle in der Wohnung - dann ist dort vermutlich auch die TAE (evtl. auch hinter einer Wartungsklappe o.ä.)

    Verbindung aller Dosen zu einer Stelle außerhalb der Wohnung - dann ist dort vermutlich auch die TAE

    Oder einfach nur wildes, undokumentiertes Gebastel mit einer Mischung der anderen Möglichkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015
  5. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon


    Unflexibel ist das deshalb, weil Du Dir damit Möglichkeiten nimmst. Du halbierst zuerst einmal die vorhandene Kapazität der Anschlüsse. Dir stehen je Dose 8 Adern pro RJ45 Anschluss zur Verfügung. Analog und Amt benötigen 2 Adern, ISDN braucht 4 Adern, Gigabit Lan braucht 8 Adern, belegt also schon einen kompletten Port. Jetzt spiel das doch mal gedanklich durch, welche Möglichkeiten Du damit noch hast, wenn die Räume nur untereinander mit den Dosen verkabelt wären... ;)
    Eine Verkabelung macht man nicht umsonst sternförmig!
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.328
    Zustimmungen:
    18.963
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Ich rede hier nicht von Telefon sondern nur von Netzwerk!
    Kommt darauf an wieviel Zimmer verkabelt werden. Es kann ja durchaus eine Sternförmige Verkabelung sein!
    Ich habe bei mir nicht Sternförmig verkabelt weil das überhaupt keinen Sinn macht. zwei Zimmer so zu verkabeln. Der Dosenaufwand wäre viel zu groß.
     
  7. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon


    Das schöne an der Cat Verkabelung ist ja, dass man völlig flexibel entscheiden kann, für was ein Port letztendlich verwendet wird. Das entscheidet man dann am Patchpanel oder an den Dosen an dem Punkt, wo alle Leitungen zusammenlaufen. Selbst bei nur zwei Zimmern macht so was Sinn, Du hast einfach mehr Möglichkeiten, auch nachträglich einen Port für einen anderen Zweck zu belegen. P.S. Bei Zwei Zimmern kann es dann z. B. dazu kommen, dass sogar weniger Dosen in den einzelnen Zimmern nötig sind, um das gleiche zu erreichen. Ich muss aber eingestehen, dass es manchmal, wenn eine Verkabelung nachträglich gemacht werden soll, einfacher ist, die Kabelwege so kurz wie möglich zu halten. Bei einem Neubau empfehle ich immer, zumindest ausreichend Leerrohre sternförmig zu verlegen, da das Material relativ günstig ist und man sich später einfach alle Möglichkeiten offen hält, denn verschiedene Technologien verschmelzen immer mehr...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015
  8. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Natürlich macht das Sinn. Wenn es vorher mal Geschäftsräume waren, wird das schon anders angeschlossen gewesen sein. Das lässt sich natürlich ändern, indem man im Keller halt eine TAE setzt und die ans Patchfeld oder direkt an eine der Dosen durchreicht. No Problem und von der Telekom so auch supportet. Hat man hier in der Stadt auch so gemacht, als einige Geschäftsbuden in Wohnhäuser umfunktioniert wurden. Da haben einige Mieter die TAE in der Wohnung und die anderen eben im Keller.

    Da man den Anschluss ja scheinbar auch geschaltet hat, muss zu der Adresse/Wohnung auch ein nutzbarer Anschluss existieren. Sonst gibt es ja nichts zu schalten.
     
  9. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon


    Es macht keinen Sinn, die Verteilung der Dosen außerhalb der Wohnung zu realisieren die Gründe nannte ich bereits...
     
  10. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    AW: Netzwerkanschluss / Telefon

    Doch, macht es - nur so ist ja beispielsweise eine Verbindung der "Wohnungen" untereinander möglich. Jenachdem, als was die Wohnungen vermietet werden/wurden, kann das durchaus sinnvoll sein.

    Und wenn keine Verbindung zwischen den Wohnungen hergestellt werden soll, kann auf eine Dose das Signal einer TAE gelegt werden, und die anderen werden passiv mit einem Patchkabel verbunden, um diese dann innerhalb der Wohnung zu nutzen. Dazu ist auch kein (Gemeinschafts-)Strom notwendig, und das wenn das in einem abgeschlossenen Raum/Schrank ist, kann da auch keiner einfach dran rumfummeln.

    Nur weil dir nicht sofort ein Verwendungszweck einfällt, muss es nicht gleich sinnlos sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015