1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netzwerk wozu?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Floppyk, 23. September 2010.

  1. Floppyk

    Floppyk Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    So, heute ist mein 10 m Patchkabel gekommen und ich konnte den HD8+ ins Netzwerk einbinden.
    Konstellation:
    Netzwerk u.a. mit NAS (Netzwerkfestplatte mit Fileserverfunktuion)
    HD8+ mittels fester IP versehen
    Software Mediaport findet den HD8+ auch

    Ersteinmal scheitert der Eintrag des HD8+ in der Userliste des Fileservers, weil der Netzwerkname des Receivers "Digit HD8 +" ist. Das ist als Username wegen den Leerzeichen unzulässig und somit kann ich den Receiver nicht als User anmelden.
    Notlösung ist der offene Guest-share Bereich des Fileservers. Diese kann der Recveiver ohne Anmedlung lesen und sieht auch die Filme. Nun habe ich zum Test einen vormals aufgezeichneten Film mitteln Mediaportsoftware dort hineinkopiert und der PC kann dieses sogar über das Netzwerk abspielen. Der Receiver kann den auch abspielen, ruckt trotz SD-Format gehörig.
    Wozu ist die Anbindung des Receivers überhaupt sinnvoll? Nur zum koiperen der Filme? Das geht mit umstecken der USB-Platte schneller.

    Ich hatte gehofft, der Receiver ist in der Lage die Filme auch über das Netz abzuspielen. Dann hätte ich meinem 2. HD8+ im Wohnzimmer auch ins Netz eingebunden und es wäre eine komfortable Sache für alle Receiver gewesen.

    Daher leuchtet mir der Sinn nicht so ganz ein.


    (Nebenbei - Tonproblem über HDMI noch nicht gelöst :( )
     
  2. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Netzwerk wozu?

    Hallo,
    Also mit Filmen siehts wohl eher mager aus bei den Receiver. ICh habe noch keine filme übers Netzwerk auf dem Receiver zum laufen gebracht, habe seine eigenen aufnahmen aber auch noch nicht getestet. Was aber klappt sind MP3's und bilder übers Netzwerk wiederzugeben...


    dieMediaPort Anbindung: klar die geht mit USB schneller, ich denke aber auch mal eher das Mediaport eher für Receiver entwickelt wurde die eine eingebaute Festplatte haben dann ist es übers Netzwerk mit Sicherheit schnelle und Bequemer, als die Filme erst auf USB umzukopieren und dann noch mal auf den PC. Hier wurde die Funktion wahrscheinlich "einfach nur" Dazu gegeben....
    Gruß Birube
     
  3. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Netzwerk wozu?

    Wie kommst du darauf?

    Dis LAN-Geschichte ist beim HD S2 Plus genauso wie beim HD8+, in beiden Fällen viel zu langsam. Wie soll der HD8+ auch streamen können, wenn er Filme nicht mal in Echtzeit übertragen kann. Da hilft dir auch die eingebaute HDD beim HD S2 Plus nichts, die Technik wie auch die Software ist die gleiche.
     
  4. pet_wenig

    pet_wenig Junior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DigiCorder S2
    DigiCorder HD S2
    AW: Netzwerk wozu?

    Also ich habe noch keine Probleme beim Abspielen von meiner NAS feststellen können, zumindest nicht bei SD-Aufnahmen. SD-Filme kann ich ohne Ruckeln anschauen. HD-Filme lasse ich auf der internen Platte des HD-S2

    meine Konstellation:

    HD-S2 über devolo dLAN 200 AVplus am Router FritzBox7270
    Iomega 1 TB HomeMedia Network HardDrive an FritzBox7270
    PC(Windows Vista Ultimate) an FritzBox

    Filme vom HD-S2 lassen sich im Hintergrund problemlos (zugegeben dauert etwas länger) auf meine NAS übertragen, und alles ohne Mediaport!

    Mfg, Peter
     
  5. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Netzwerk wozu?


    es bezog sich nur auf einfaches kopieren und nicht auf Streamen
     
  6. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Netzwerk wozu?

    Du schreibst aber, du gibst Bilder und MP3 über das Netzwerk wieder, das ist gestreamt.
    Daß man in dem Zuge (es handelt sich ja primär um ein Videogerät) auch Filme streamt, liegt auf der Hand.
    Außderdem wollte ich mit dem Streaming-Vergleich auf die Geschwindigkeit hinweisen und zur Sprache bringen, daß dies auch beim großen Modell nicht besser funktioniert.
     
  7. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Netzwerk wozu?

    okay das stimmt
     

Diese Seite empfehlen