1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netflix wird teurer: Preiserhöhung noch 2022

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Januar 2022.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    112.974
    Zustimmungen:
    1.632
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Streaming-Anbieter Netflix will seine Preise erneut erhöhen. Bereits 2020 wurden alle Tarife von Basis bis Netflix Premium teurer – nun sollen die Abo-Kosten auch 2022 noch weiter steigen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. jfbraves

    jfbraves Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    13.125
    Zustimmungen:
    7.241
    Punkte für Erfolge:
    273
    Abwarten und Tee trinken.
     
  3. Fuel83

    Fuel83 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2019
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ohne gezielte Partnerschaft in Zukunft, wird es für Netflix schwer werden sich noch lange oben zu halten.
     
    DocMabuse1 und prodigital2 gefällt das.
  4. Insomnium

    Insomnium Wasserfall

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    7.274
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG OLED 77 CX6LA
    Samsung UE 55 KS 7090
    Panasonic DP-UB 824 EG
    Samsung H 6500 BD-Player
    Onkyo 656 AV-Receiver
    Dolby Atmos 5.1.2 von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick
    DVB-T2
    Sagt Deine Glaskugel? "Oben" halten müssen sie sich eh nicht. Es gibt gar nicht mehr "den" Anbieter. Durch die Fragmentierung hat man mMn eine deutlich bessere Auswahl. Da man sowieso überall monatlich kündigen kann, ist das eigentlich kein Problem.
     
  5. Xezo

    Xezo Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2020
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    53
    Mich würde mal interessieren, wer von den Nutzern in so einem Forum wie diesem hier derzeit tatsächlich alleine (!) den vollen deutschen Preis von 18€ (UHD) monatlich zahlt. Ohne Account-Sharing, Bezahlung in ausländischer Währung, nur gelegentliches Abonnieren mit Kündigung oder sonstigen "Tricks".

    Kann mir kaum vorstellen, dass das besonders viele sind.
     
    prodigital2 und Force gefällt das.
  6. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    61.949
    Zustimmungen:
    31.136
    Punkte für Erfolge:
    273
    Tja, so langsam wird wohl deutlich das man einen ganz schönen Schuldenberg vor sich her schiebt.
    Zudem halte ich es für wenig praktikabel die Bildauflösung an die Anzahl der Streams zu koppeln.
     
  7. RVD

    RVD Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich nutze Netflix mit meinem SKY-Abo und zahle dafür HD 8€, der Sprung für UHD mit 13€ wäre zu groß und wäre mir trotz UHD-Glotze nicht wert.
     
  8. ronnster

    ronnster Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    2.769
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Telekom Magenta TV 50MBit; Samsung UE55MU8009, Samsung 24" LED, Amazon fireTv-Box, DAZN, Netflix, Amazon Instant Video, Fritzbox 7490, FritzFon MT-F, reloop 2000m Plattenspieler, Sonos Playbase

    Nö, das ist ganz normale BWL. Preis X festsetzen, unentbehrlich werden und Preis bis zur Verträglichkeitsgrenze steigern. Machen doch alle so.
     
    NedFlanders, Schnirps und LucaBrasil gefällt das.
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    57.202
    Zustimmungen:
    17.202
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da müsste der von Sky aber mindestens genau so hoch sein, wenn ich mir die aktuellen Preiserhöhungen anschaue. Und die letzte war gerade 1 Jahr her. :whistle:
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    61.949
    Zustimmungen:
    31.136
    Punkte für Erfolge:
    273
    Der von Netflix ist ein bisschen höher und wird wohl auch gar nicht abbaubar sein.