1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netflix-Konkurrent mit der ARD?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Oktober 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.250
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Neuer Versuch für eine deutsche Video-Plattform: Mehrere deutsche Produktionsfirmen arbeiten derzeit an einer neuen Online-Plattform , die Netflix und Co. Konkurrenz machen sollen. Die ARD soll ebenfalls mit ins Boot geholt werden.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Netflix läuft Sky hier langsam den Rang ab:p
     
  3. Solitaryangel73

    Solitaryangel73 Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    sag nicht sowas, das provoziert bei einigen Beißreflexe :eek:
     
  4. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Welchen Mehrwert hat Netflix nach dieser Meldung???
     
  5. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Ist billiger, man man die Wiederholungen schauen, wann man Lust hat.
     
  6. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.917
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Ist Netflix das neue Apple, dass es immer irgendwie erwähnt werden muss?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2014
  7. 2712

    2712 Silber Member

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    nö, das neue Sky (provozier)
     
  8. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Nun, wer Netflix und Sky vergleicht, der ...............!
    ......kauft Äpfel ,weil sie die besseren Birnen sind!
     
  9. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.245
    Zustimmungen:
    1.245
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Verstehe nicht wie es möglich sein soll, dass die ARD ihren Content den die Bürger bereits mit ihren Zwangsbeiträgen bezahlt haben, nochmals an die Bürger verkaufen dürfen.
     
  10. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    1.594
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Netflix-Konkurrent mit der ARD?

    Und ich verstehe nicht, warum die ARD mit Einnahmen aus dem RUNDFUNKBeitrag eine VOD Plattform finanzieren sollte.

    So etwas darf die ARD nach dem Rundfunkstaatsvertrag nur unter kommerziellen Marktbedingungen. Wenn Du den Beitrag richtig gelesen hättest, würdest Du auch sehen, dass es um die kommerziellen Töchter geht, nicht um die Rundfunkanstalten selbst. Das Ganze muss also profitabel sein.

    Wenn Du ein ARD-Netflix brauchst, dann finanzier es selbst, "meinen" Rundfunkbeitrag kriegst Du dafür nicht. Genauso wie Du für eine DVD extra zahlen musst, musst Du natürlich auch für den VOD-Stream extra zahlen.
     

Diese Seite empfehlen