1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netflix DE - Programm

Dieses Thema im Forum "Amazon Prime und Netflix" wurde erstellt von AlBarto, 12. Februar 2015.

  1. samlux

    samlux Talk-König

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    5.675
    Zustimmungen:
    2.905
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    dann schau dir *Ratched* an, sie ist lesbisch ;) warum sollten Schwule keinen grossen Handlungsstrang erhalten?? tun die Heteros doch auch und es gibt fast keinen Film oder keine Serie in denen Heteros sich nicht küssen oder in die Kiste steigen, warum sollte das für schwule oder lesbische Charaktere nicht auch gelten?? Im 21 Jahrhundert sollte das doch wirklich niemanden mehr "stören" oder aufregen, oder sollte bei schwul/lesbischem Sex einfach ausgeblendet werden?? Bei einem Dreier oder ne Orgie stört sich doch auch niemand dran, im Gegenteil, aber Schwule oder Lesben (obwohl das ja angeblich viele hetero Kerle anmacht) sollten "einfach nur da sein??? sorry, aber ich finde diese Ansichten schon etwas "altmodisch"
     
    Eike und Winterkönig gefällt das.
  2. rom2409

    rom2409 Lexikon

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    20.327
    Zustimmungen:
    2.882
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es war mir klar dass meine Worte aus dem Kontext gebracht werden aber gern noch mal. Auch wenn es hier einige nicht wahr haben wollen aber bei mehr als 80% aller Rollen spielt das Liebesleben eine derart untergeordnete Rolle dass man davon so gut wie nix erfährt. Das mag bei Tennieserien anders sein- solche Serien schaue ich aber nicht;) Diese Quote gibt es bei schwulen Chrakteren eben nicht. Im Gegenteil es gibt praktisch nie einen Schwulen von dem man das nur am Rande erfährt. Es muss nahezu immer eine große Story drum gemacht werden und zum Teil wirkt es eben aufgesetzt. Modern family möchte ich dagegen als sehr positives Gegenbeispiel hervorheben. Jaja die Gutmenschen werden mich jetzt wieder zerreißen wollen, aber das ist mein Eindruck.
     
  3. samlux

    samlux Talk-König

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    5.675
    Zustimmungen:
    2.905
    Punkte für Erfolge:
    213
    nee nee, zerrissen wirst du nicht, jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, allerdings hab ich (liegt vielleicht auch daran, dass ich selbst schwul bin), eher den umgekehrten Eindruck...mir kommt es so vor, als würden sich alle Serien oder Filme zu 50% um das Liebesleben oder Sex drehen :) (sogenannte *Teenie Serien* ausgenommen). Sex ist oft omnipräsent, sprachlich oder auch *actionmässig*
     
    Winterkönig, Eike und rom2409 gefällt das.
  4. Winterkönig

    Winterkönig Wasserfall

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    9.076
    Zustimmungen:
    16.061
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Technisat Sonata 1
    Astra 19,2° Ost
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Vodafone
    Darf ich erwähnen dass ich als Heterosexueller den selben Eindruck habe wie du. ;)

    Mir ist es im Prinzip wurscht ob sich in einer Serie Heteros oder Schwule und Lesben knutschen. Es gibt manchmal Serien wo ich denke nicht schon wieder diese knutscherei und da ist es mir wurscht wer mit wem. ;)
     
    samlux gefällt das.
  5. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.949
    Zustimmungen:
    3.917
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Richtig das wollte ich damit auch sagen. Dawsons Creek war unter den Teenieserie die einzige wo es einen Schwulen mit seinen Problemen im Alltag ging. Heute ist es auch für mich Realität und Alltag, aber gerade heute wird das mehr thematisiert als früher.

    Zur Aussage heute bekommen sie normale Rollen. Bestes Beispiel How to Get Away with Murder Connor und Oliver. Beide führen ein normales Schwules leben. Es wird gelegentlich mal ein Kuss gezeigt und das wars. Oder Tote Mädchen Lügen nicht. Tony ist schwul und es ist ok. Kein großes TamTam drum gemacht. Staffel 4 ist dann ein wenig für mich too much gewesen, wo Schwule Pärchen wie Pilze aus dem Boden gesprossen sind und Charaktere schlagartig homosexuell geworden sind. Bei Batwoman Staffel 1/Supergirl Staffel 5 sieht man es wie es nur nervt, wie krampfhaft pro Folge mindestens eine Szene geben muss, wo das Pärchen sich küssen muss und sein Liebesleben gleichzeitig thematiert. Und das ist das was ein wenig too much rüberkommen kann. Weil es null zur Serie noch zur Situation dem aktuellen Seriengeschehen beiträgt geschweige die Charaktere überhaupt in irgendeiner Weise fördert.
     
  6. samsungv200

    samsungv200 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    1.885
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich habe gegen all dies nichts einzuwenden, es kann allerdings übertrieben werden, ich sage nur Quotenerfüllung egal was passiert...
     
    Wolfman563 gefällt das.
  7. Dishy

    Dishy Junior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Findet ihr eigentlich dass Netflix zu teuer ist? Habe das schon öfter von Freunden gehört aber ich finde, dass Netflix es total wert ist. Wie seht ihr das ?
     
  8. Insomnium

    Insomnium Gold Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    1.065
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE 55" KS 7090 UHD TV
    Samsung H 6500 BD-Player
    Yamaha RX-V573 AV Receiver
    Passives 7.1 System von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick und
    XBOX One Leihgabe als UHD Player
    Es ist definitiv das Geld wert. Als Serienfan z.B. zahlt man für eine Staffel auf DVD knapp 20 €. So bekommt man mehrere oder sogar alle Staffeln und sogar in HD/UHD. Bei Filmen ähnlich.
     
    Winterkönig gefällt das.
  9. samlux

    samlux Talk-König

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    5.675
    Zustimmungen:
    2.905
    Punkte für Erfolge:
    213
    gute Frage. Mittlerweile kostet Netflix UHD 15 € und das Angebot ist wirklich seit Anfang diesen Jahres qualitativ fast auf dem Nullpunkt angelangt. Mir gefallen immer weniger Serien (von den Filmen ganz zu schweigen).
     
  10. Insomnium

    Insomnium Gold Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    1.065
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE 55" KS 7090 UHD TV
    Samsung H 6500 BD-Player
    Yamaha RX-V573 AV Receiver
    Passives 7.1 System von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick und
    XBOX One Leihgabe als UHD Player
    After Life ist zu empfehlen. Zynismus pur :)
    Bei the End of the f****ng World habe ich mich auch gestern mehrmals fast von der Couch befördert :LOL: