1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Juni 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.265
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Talkshows bleiben das große Problemfeld der ARD. Nachdem im April der WDR-Rundfunkrat bereits den Rotstift ansetzen wollte, äußerte nun auch der Rundfunkrat des NDR Kritik: die Talks müssten wieder politischer und weniger prominent werden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Solaris5

    Solaris5 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

    Die sollen die Talkshows nicht als "zu unpolitisch", sondern als überflüssig kritisieren.
     
  3. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

    Ich schließe mich dem "zu unpolitisch" unter Vorbehalt an. Würde nicht so wild durcheinander gefaselt werden, dass man nix mehr versteht und alles sachlich diskutiert, bzw die PolitikerInnen mehr wie eine Zitrone ausgepresst oder durch die Mangel genommen werden, wären die Sendungen auch "gehaltvoller". Aber so werden nur butterweiche Fragen gestellt, um die sich Politiker aller Couleur herumlavieren dürfen. "Der eiserne Journalismus" oder der/die "eiserne ModeratorIn" fehlt.

    Einzig die Maybritt hat ihr Zepter fest in der Hand. Sie könnte durchaus mehr aufdrehen, denn sie ist die Beste, um es kurz zu halten. Würde sie aber mehr aufdrehen, bestünde die Gefahr, dass ihre Sendung bald abgesetzt würde, weil kein/e PolitikerIn mehr in die Show kommen würde, vor der Befürchtung von ihr bloßgestellt zu werden.

    FAZIT:
    Die "Labershows" sind kuschelweich gespült!
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

    Schade finde ich, dass Günter Jauch mit dem 2t-Klassigen ModeratorInnen abgebildet ist. Doch ist es genau so richtig, denn auch seine Show ist eher mit Samthandschuhen zu genießen.

    Gut finde ich hingegen, dass Maybritt Illner nicht mitabgebildet ist. Ich mag die Frau und die hats drauf in ihrer Show. Nur bei den Anderen ist erheblicher Verbesserungsbedarf!
     
  5. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    endlich haben die das einmal erkannt ...

    ... und auf den Punkt gebracht.
    Das ist genau die Einschätzung, welche ich selber seit einiger Zeit habe.
    Selbst GJ hat seit einiger Zeit völlig verloren.

    Ich schaue jetzt nur noch Roche & Böhmermann; 'n
    wirkliche klasse Talk, für alle die Talkshows hassen ... :winken:
     
  6. k.peace

    k.peace Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

    Moin Gemeinde !

    Ich geb ja selten meinen Senf dazu, aber wer hier ernsthaft über die Polittalksendungen diskutiert, sollte dieses Video von Georg Schramm gesehen haben. Schade, daß ich mich nicht so artikulieren kann.

    Video Lothar Dombrowski

    schönen Tag noch
    Kalle
     
  7. Onkelhenry

    Onkelhenry Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    278
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    DVB-S2
    DVB-T
    Smart TV
    Sky
    AW: NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

    Es könnte ja auch daran liegen. dass sich die Politik so weit von den Menschen und dem richtigen Leben entfernt hat, dass nun langsam das Interesse an andauernden Sendungen voller leerer :)cool:) Worthülsen nachlässt.
    Das sinnentleerte Gebrabbel unserer Politiker können SpongeBob Schwammkopf und Konsorten viel besser.
     
  8. modus333

    modus333 Guest

    AW: NDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talks - zu "unpolitisch" geworden

    Was will man von den Talkshow -Nomaden erwarten, die nach der Devise "Die Karawane zieht weiter" von Jauch zu Will, von Will zu Illner, von Illner zu Maischberger, von Maischberger zu Plasberg u.s.w. ziehen.
    Da kann man sich doch gleich eine Schallplatte auflegen, die hängt.
    Politik wird in der Adlon Lobby Lounge gemacht. Und wenn es einer auf den Punkt gebracht hat, dann war es Georg Schramm.
     

Diese Seite empfehlen