1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NDR Klein Computer

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Creep, 13. Februar 2017.

  1. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    777
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Anzeige
    Erinnert sich hier noch jemand an die Computerserie im Fernsehen frühe/mitte der 80er? Es wurde ein von Rolf Dieter Klein entwickeltes modulares Computersystem vorgestellt und mit Teilnehmern und Zuschauern zusammengelötet. Wer es verpaßt hat, findet die Folgen hier:

    ndr-nkc.de - Videos

    Damals hab ich die Sendung verschlungen, hatte aber im Osten relativ schlechte Chancen, das ganze zeitnah nachzubauen und bin bei LC80, AC-1 und später ATARI gelandet.

    Vor ein paar Wochen hab ich das Thema mal wieder aufgegriffen (nachdem ich letztes Jahr ein paar FPGA und Z80 Nachbauten - u.a. LC80, Z1013 - fertiggestellt habe) und festgestellt, daß es zwar immer noch ine Fangemeinde für diesen Computer gibt, jedoch kaum unverbastelte Platinen oder auch nur brauchbare Layoutdaten außer Kopien aus den Büchern.

    Also hb ich mich mal rangesetzt und die alten Layouts neu erfaßt. Dann mit Hilfe aus dem NKC Forum verbessert. Und im Moment organisiere ich gerade eine Sammelbestellung, um meine neuen Layouts in China fertigen zu lassen.

    Siehe hier:

    NDR Klein Computer (NKC) - Robotrontechnik-Forum

    oder hier:

    -Selbstbau Computer - NDR- Klein-Computer (RDK) - Z80 and more

    Die BUS-Platinen sind schon bestellt, eine weitere Bestellung sehr wahrscheinlich. Speicher- und CPU-Platine sind als nächstes dran, der Rest folgt.

    Falls also auch hier jemand daran Interesse hat, kontaktiert mich bitte entweder hier oder in den anderen Foren.

    Wär schön, diesen alten Klassiker wieder zum Leben zu erwecken!
     
  2. JensUHD

    JensUHD Junior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Mein erster Computer war ein Sinclair ZX81 mit 16KB Erweiterung. Das waren noch Zeiten.... Übersichlicher Befehlssatz, keine Viren, kein Bluescreen, keine Treiberprobleme, keine orgiastischen Patchereien...
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.202
    Zustimmungen:
    3.622
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Die habe ich mir da selbst eingelötet. Vor dem hatte ich einen Nachbau des ZX 81. Selbst die ULA wurde da nachgebildet.
    Bei einem S/W Computer auch kaum möglich. ;) Aber abstürze gabs da auch öfters.
     
  4. siri 66

    siri 66 Senior Member

    Registriert seit:
    30. März 2014
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    103
    Warum willst du Technik aus den 80ern zu neuem Glanz verhelfen, heute sind Raspberry & Co angesagt, außerdem bezweifle ich, dass du noch Floppylaufwerke 5 1/4 Zoll 80 Spuren DD mit 720k bekommst, um das Betreibssystem CP/M 2.2 bzw. CP/M 3.1 zu laden, und ob sich 35 Jahre alte Disketten noch lesen lassen, daran glaube ich auch nicht.
     
  5. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Warum sollte man die 5,25" Disketten nichtmehr lesen können?
    Meine C64 Disketten aus der damaligen Zeit laufen größtenteils auch noch Error-Free.
    Die vom KC85 auch.
    Eher steigen die HD-Disketten (vorallem 3,5") aus, wie ich das so beobachte.

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
    Creep gefällt das.
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.202
    Zustimmungen:
    3.622
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ein 3,5" Laufwerk geht auch. Dafür bekommt man noch Disketten.
    Weil die sich mittlerweile kaputt gelegen haben! bzw. total verstaubt sind. Ich hatte damals ein 3,5" Diskettenlaufwerk an einen ZX Spectrum "gestrickt". Wie schnell man damit ein Spiel laden konnte war absoluter Wahnsinn. Da hatte ich das Spiel schon fast durchgespielt bevor ein C64 das Spiel mit seiner lahmen Diskette laden konnte.
     
  7. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Haben sich aber nichtg kaputt gelegen, wie ich geschrieben habe laufen sie doch noch. Beim KC85 kann man mit DIENST.COM nen Surface Check machen, der rennt da gut durch. Da gibts nichts zu beklagen. Kommt wohl auch immer drauf an, wie man die lagert.
    Beim C64 ist es ähnlich. Hingegen meine Amiga-Disketten (DD 880k 3,5") ja schon teilweise nach nem Jahr ausgestiegen sind. Von alten MS-DOS PC Disketten rede ich garnicht erst.

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    777
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Warum klettern Leute auf Berge, wenn es auch eine Seilbahn gibt oder man den Hubschrauber nehmen könnte? Warum basteln sich Leute 8-Zylinder Oldtimer zusammen, wenn es heute Autos gibt, die mehr Leistung haben und weniger verbrauchen? Weil es eine Herausforderung ist, die man sich zutraut und weil es Spaß macht, wenn es funktioniert. Aktuell hab ich grad allein 40 BUS-Karten und 50 Speicherkarten für den NKC in China fertigen lassen, Z80CPU werden es wohl auch mindestens 30. Frag die vielen Leute, die froh sind, daß sie endlich den alten Rechner zusammenbasteln können.

    Außerdem fließen ja auch Verbesserungen rein, die das System zuverlässiger, schneller und sparsamer machen. 5 1/4" Disketten? Überhaupt kein Problem. Meine alten vom ATARI laufen fast alle noch ohne Lesefehler. Die 3 1/2" vom Amiga oder ST haben zum Großteil schlapp gemacht. Und überhaupt, dafür werden Lösungen mit SD-Karte o.ö. entwickelt. Es geht um den Spaß am Basteln, ein System aus Einzelteilen zu erschaffen, zu verstehen und zu verbessern. Ein RasPi ist kein Vergleich, das ist doch auch nur ein Mini-Fertig-PC.
     
    ritti gefällt das.
  9. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Full ACK. :D
    Ich mags auch, an solchem Zeug rumzubasteln oder es nur irgendwie zu verwenden. Dann zu den Treffen und Parties hin... :D
    5,25" gibts immer mal wieder bei eBay "new old stock", laufen auch ganz gut. Seh da keine Probleme in der Versorgung...
    Auch gibt es ja das HxC Laufwerk, wo man eine SD Karte reinstecken kann, oder dieses Gotek Laufwerk für USB Sticks. Bei beidem kann man Diskettenimages auf SD/Stick ziehen und die verwenden. Zum Rechner hin wird dann ein normales Diskettenlaufwerk gemeldet.

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
  10. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    777
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Ja, Gotek hab ich im ATARI ST, im Amiga und auch im Schneider CPC. Mein FPGA-CP/M-Nachbau läuft mit SD-Card und selbst der alte Z1013-Nachbau frißt USB-Speicher und IDE-DOM am GIDE. Da wird der NDR-Computer auch nicht auf dem Trockenen sitzen. Gibt ja schon genug Leute, die sich in den letzten Jahren mit ihm beschäftigt haben. Für mich ist der jetzt ein Neueinstieg. Spannend!
     

Diese Seite empfehlen