1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von CableDX, 20. November 2004.

  1. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    Anzeige
    Gestern Abend endete das NBA Spiel Pistons - Pacers mit einem Abbruch durch die Schiedrichter. Voraus gegangen war ein Foul an Spieler Wallace von seinem Gegenspieler Artest als er zum Korb gehen wollte. Es war zwar schon ein härteres Foul, aber doch eins was man alle Tage sieht. Danach stummte der gefoulte Wallace seinen Gegenspieler Artest mit beiden Händen nach hinten. Spieler und Schiedsrichter versuchten einige Spieler auseinander zu halten und drifteten dabei langsam aber sicher Richtung Seitenlinie. Ab dann begann das Drama erst richtig. Einige (Detroit Piston) Fans warfen Gegenstände auf die Spieler, von Feurzeugen über Flaschen bis zu Stühlen! Einige der Spieler gingen daraufhin ins Publikum und schlugen auf Zuschauer ein, bis diese am Boden lagen. Darunter war der schon mehrmals aufgefallene Spieler Artest, der Indiana Pacers. Erst schlug er einen Zuschauer k.o. . Dann ging er von den Rängen auf den Court zurück, als ihn ein Zuschauer vor die Füße springt (nicht in die Füße, da waren gut 1-2 m Abstand) und ihn verbal angreift. Artest holt aus mit Anlauf und prügelt auch auf ihn ein. Danach zogen Verantwortliche die Spieler in die Gänge, wo es auch noch etwas zu Gange ginge. Die Spieler wurden dabei von Fans mit Getränken überschüttet. Der Schiedsrichter erklärte das Spiel als beendet, obwohl noch 45 Sekunden zu spielen waren, da die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte.

    Es wird sicher eine Vielzahl an Sperren geben. Spieler Wallace wird einige Spiele auf der Bank Platz nehmen können. Spieler Artest wird in diesem Jahr fast sicher kein Spiel mehr bestreiten. Wie weit die Strafe für ihn ins nächste Jahr rein reicht ist jetzt noch nicht abzuschätzen. Es kann gut sein, dass er für die komplette noch ausstehende Saison bis Juni 2005 gesperrt wird.

    Gerüchte besagen sogar das Detroit eine sog. Platz Sperre bekommt, zumindest wird es eine heftige Geldstrafe für die Pistons geben, weil sie die Sicherheit der Spieler und die Sicherheit der Zuschauer vor den Spielern nicht gewährleistet haben.

    Die TV-Bilder zeigen eindeutig wer auf welchen Zuschauer, oder Spieler eingeprügelt hat. Das ganze Ereignis war auf allen TVs in den USA zu sehen, da ESPN das Spiel in den USA übertrug.

    CableDX
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  2. SiriusB

    SiriusB Gold Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    1.425
    Ort:
    Schweinfurt
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Ich hab die Szenen nicht gesehen, aber nach diesem Bericht ist eine Platzsperre für die Pistons und eine empfindliche Sperre für Ron Artest die einzig richtige Lösung. Ob man Artest aber für die ganze Saison sperren sollte ist vielleicht zweifelhaft, aber mindestens 30-40 Spiele sollten es schon sein.

    Ich frag mich aber auch ernsthaft, wie es bei so einem deutlichen Spielstand kurz vor Schluss zu solchen Ausschreitungen zwischen Fans und Spielern kommen kann. Haben die Spieler der Pacers die Fans schon vorher in irgendeiner Art und Weiße provoziert (natürlich außer das sie ziemlich deutlich in Führung lagen...:D )?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  3. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Nein, in keinster Weise. Alles hat mit dem harten, aber täglich üblichen Foul von Artest an Wallace begonnen. Um das nochmal klar zu stellen, die ESPN Bilder zeigen klar wie Artest in den Rängen auf einen schon am Boden liegenden Zuschauer einprügelt. Als er danach wieder auf den Court kommt zeigen die ESPN Bilder deutlich wie er einen Zuschauer der zwei Meter vor ihm weg steht und verbal attaktiert (nicht körperlich) mit zwei Metern Anlauf mit der rechten Faust wie bei einem Boxkampf k.o. (bewusstlos) schlägt. Verantwortliche (drei Verantwortliche) halten ihn davon ab nochmal hinter her zu gehen.

    FOXSports.com spricht von mindestens drei Monaten Sperre für Artest.

    CableDX
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  4. SiriusB

    SiriusB Gold Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    1.425
    Ort:
    Schweinfurt
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Das Problem beim Basketball ist halt der sehr enge Kontakt zwischen Fans und Spieler. Die erste Zuschauerreihe ist ja nur ca. 1 Meter von der Seitenauslinie entfernt. Da ist natürlich immer ein Restrisiko vorhanden. Trotzdem darf es nicht zu solchen Ausschreitungen kommen. Deshalb muss es auf jeden Fall zu einer Platzsperre kommen, damit auch die Fans der Pistons merken das es so nicht geht. Oder für ein paar Spiele keine Zuschauer zulassen...
     
  5. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Die vorderen Reihen waren nur Opfer. Die Zuschauer, die das unteranderem auch verschuldet haben, saßen in der 6-7. Reihe.

    Die Story war heute morgen in den gesamten USA auf der Titelseite der Sports Section.


    CableDX
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  6. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Bei ESPN Motion kann man sich die Szenen auch ansehen. ESPN vertritt übrigens die (imho etwas komische) Meinung, dass die Zuschauer die Hauptschuld tragen.
     
  7. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans


    Beide Parteien haben daran Schuld, gleich viel. Die Zuschauer haben provoziert, die Spieler sind mit Fäusten darauf eingegangen. Ein Zuschauer warf ein Bier (Pappbecher 0,5l) nach Artest`s Kopf, der reagierte als Sportler falsch in dem er zwei Menschen zu Boden prügelte.

    CableDX
     
  8. SiriusB

    SiriusB Gold Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    1.425
    Ort:
    Schweinfurt
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Das denke ich auch. Als Sportler hat man auch eine gewisse Verantwortung und darf sich nicht von ein paar Zuschauern so provozieren lassen. Und solche Leute findet man heutzutage leider bei sehr vielen Sportveranstaltungen.
     
  9. jojdeldio

    jojdeldio Junior Member

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    132
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    also so weit ich es gesehen habe...:
    wallace ist artest nach artests foul angegangen, artest hat sich zurückstossen lassen, und sich dann mit dem oberkörper auf den schiedsrichtertisch gelegt und den ignoranten gespielt.
    als er da so lag hat er dann von den umsitzeden zuschauern getränke übergekippt bekommen, er ist in die menge und hat sich den vermeintlichen übeltäter geschnappt aber bald gesehen, dass der sein getränk noch in der hand hat und es wohl nicht war, er hat diesen zuschauer nur zu boden gedrückt und ihn nicht geschlagen.
    artest wurde dann da von anderen zuschauern attackiert und jackson ist hinzugekommen und hat den von der seite auf artest einschlagenden 2 gute rechte gegeben.
    artest ist wieder runter aufs feld und ein detroit fan kam mit erhobenen und schwingenden fäusten auf ihn zu und wollte sich wohl prügeln, er hat dann 2 rechte von artest kassiert und ist hingeflogen.
    als er wieder aufstehen wollte kam O'Neal mit 2 metern anlauf und hat ihm noch eine lange rechte feste vor den kopf gegeben.
    so sieht man das zumindest auch in den ami-foren.
    edit: ich seh gerade college football south. caro.@clemson, massenschlägerei der kompletten beiden teams, cops stürmen das feld, da gehts momentan ab lol.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2004
  10. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: NBA Skandal bei Pistons - Pacers: Wilde Prügelei unter Spielern und Fans

    Solches Schubsen und stoßen gibt es unter Spielern ja öfter - da gibt es dann ein paar Spiele Sperre und gut ist.

    Aber die Zuschauer sind meiner Meinung nach Tabu.

    Klar, kein "Fan" darf die Spieler mit Essen, Drinks oder Stühlen beschmeißen - aber für die Konsequenzen sind Polizei und Security da. Das braucht kein Ron Artest im Compton Style auf eigene Faust regeln.

    Etwas anderes sind natürlich die Idioten, die sich gedacht haben: "Klasse, endlich mal einem NBA Star einen mitgeben" und mit dem Ziel eine Prügelei anzufangen aufs Spielfeld gerannt sind. Die haben mit Recht ihre Schwinger gefangen.

    Also, der entscheidende Punkt ist der Moment, wo Ron Artest in die Zuschauer springt um den Werfer eines Cola Plastikbechers eine runterzuhauen.

    So sehr wie das Spielfeld für die Zuschauer tabu ist, so sind es die Zuschauerränge für die Spieler.
     

Diese Seite empfehlen