1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nachfolger für Einkabelsystem DES 411 sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Sat-Marc, 25. Juni 2015.

  1. Sat-Marc

    Sat-Marc Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    derzeit setzen wir das o.g. Einkabelsystem in einem Zwei-Familenhaus ein.
    Angeschlossen sind aktuell 5 TV (bzw. Receiver). In der ersten Etage ist zudem ein Verstärker installiert.

    Das System wird seit gut 6 bis 7 Jahren verwendet. In der Zwischenzeit habe ich das Modul für die "Transponderumsetzung" einmal getauscht, um einen Großteil der öffentlichen HD Sender zu empfangen.

    Als Laie stelle ich mir die Frage, ob in der Zwischenzeit neue Systeme auf den Markt gekommen sind, die eine größere Anzahl / bessere Abdeckung von Sendern ermöglicht. Aktuell fehlt uns z.B. der vollständer HD Empfang der HD+ Sender.

    Über Eure Antworten bereits jetzt ein herzliches Dankeschön!
    Gruß
    Marc
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.267
    Zustimmungen:
    1.439
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nachfolger für Einkabelsystem DES 411 sinnvoll?

    Hallo Marc,

    seit mehr als 6 bis 7 Jahren gibt es so genannte teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme, mit denen auch in Baumstrukturen Sat-Programme ohne Einschränkung der Programmvielfalt verteilt werden können. Ein Schlagwort dafür ist z.B. "unicable".
    Das System hat historisch bedingt einen schlechten Ruf, inzwischen ist der Markt aber so weit bereinigt, dass es fast nur noch ordentlich funktionierende Systeme am Markt gibt. Auch sind die gröbsten Schnitze in den Empfangsgeräten ausgemerzt.

    Um dir eine optimale Empfehlung geben zu können, sollten wir mehr Informationen über die vorhandene Verteilnetzstruktur haben. Könntest du da eine genaue Beschreibung oder noch besser eine Skizze liefern?

    Grüße, Klaus
     
  3. Sat-Marc

    Sat-Marc Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Nachfolger für Einkabelsystem DES 411 sinnvoll?

    Hallo Klaus,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Dieses "Teil" ist im Keller verbaut:

    https://flic.kr/p/vaMqjM

    Hier kommt das Kabel von der SAT Schüssel an. Von hier geht
    es dann weiter in die erste und zweite Etage.
    Reicht das an Informationen?
    Marc
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.267
    Zustimmungen:
    1.439
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nachfolger für Einkabelsystem DES 411 sinnvoll?

    Hallo Marc,

    das ist zumindest schon mal ein guter Anfang. Gehe ich richtig in der Annahme, dass du 4 Leitungen von Antenne/LNB zu diesem Umsetzer hast (wobei momentan nicht alle benutzt sind)? Bei der Ableitung sollte ich noch wissen, ob diese direkt in Richtung der oberen Stockwerke führt oder schon unten zusammengefasst wurde. Dann ist wichtig, ob und wenn ja welche Verteiler und Abzweiger zwischen in dieser Ableitung vor den Dosen sitzen. Sind Dosen durchgeschliffen?

    Grundsätzlich wäre ein teilnehmergesteuertes Einkabelsystem ideal geeignet, wenn aber irgendwo nicht zugängliche nicht-DC-taugliche Verteiler oder Abzweiger verbaut sein sollten, dann kann man das vergessen. Bitte hierzu Infos nachliefern.

    Gruß, Klaus
     
  5. Sat-Marc

    Sat-Marc Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Klaus,

    aufgrund eines neues Problems (s hier: einige Receiver finden Sender im Einkabelsystem nicht)
    komme ich hier noch auf diesen Thread zurück.

    Puh, ich hoffe die Fragen sinnvoll beantworten zu können. Von Antenne LNB kommen 3 Kabel an (Low, High...), wobei zwei anscheinend vorher zusammengefasst sind.

    Bei der Ableitung geht ein Kabel ab und wird dann nochmal im Haus nach oben verteilt. Die Dosen sind m.W. durchgeschliffen.

    Gruß, Marc

    P.S. Vielleicht hast Du ja (auch) eine Lösung für mein anderes Problem....
     
  6. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.340
    Zustimmungen:
    457
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    Das ist ja alles schön und gut. Aber als normaler Mieter in der Wohnungsbaugenossenschaft muss man sich schon damit zufrieden geben, das überhaupt die Einkabellösung möglich ist. Und die ändern auch nix da dran, weil die investieren nur einmal.
     

Diese Seite empfehlen