1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach WDR-Eklat: Gottschalk will „gewisse Begriffe nicht mehr benutzen“

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Februar 2021.

  1. Wolfman563

    Wolfman563 Board Ikone

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    15.825
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Anzeige
    Ich hab mit Thommy kein Problem - nur finde ich es schwach, dass er einerseits vorgibt, sich nicht entschuldigen zu wollen, dann aber trotzdem einbricht.
     
    kjz1, srumb, SteelerPhin und 2 anderen gefällt das.
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.008
    Zustimmungen:
    16.433
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Hier auch, denn die hat man ja lose gekauft oder sie waren in unbedruckten Kartons. Da hat einem auch keiner gesagt das die "neuerdings" einen anderen Namen hatten.
     
  3. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    5.707
    Zustimmungen:
    2.866
    Punkte für Erfolge:
    213
    Dafür gibt es ein ganz probates Mittel: Einfach nicht einschalten.
     
    Volterra gefällt das.
  4. EinSchmidt

    EinSchmidt Senior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ihnen sind Beleidigungen also sehr wichtig?
     
  5. brid

    brid Guest

    Gottschalk: "Niemals habe ich es böse gemeint" - DWDL.de
    "Ich werde gewisse Begriffe nicht mehr benutzen und diese nicht zähneknirschend vermeiden, weil es die Political Correctness verbietet, sondern weil einem Menschen mit meiner Eloquenz unzählige Worte zur Verfügung stehen, die weder missverständlich sind noch aus einer Denkschule kommen, die ausgedacht hat." Konkret in Bezug auf die Debatte um die Zigeunersoße erklärte Gottschalk nun, er werde diesem Begriff fortan die rote Karte zeigen.

    Dass er mit seinen jüngsten Äußerungen Menschen enttäuscht habe, die mit ihm groß geworden seien, entsetze ihn. Entschuldigen will sich Gottschalk, anders als die Talkgäste Micky Beisenherz und Janine Kunze, Moderator Steffen Hallaschka oder der WDR, übrigens nicht – nichts von ihm sei schließlich verletzend oder gar bösartig gemeint gewesen. Sein Weltbild sei eben, so schreibt er, im vergangenen Jahrhundert entstanden. Aber er sei bereit zu lernen. "Ein altes Hirn sollte in der Lage sein, neu zu denken. Aber dazu muss es entrümpelt werden und nicht nur ein Messie weiß, wie schwer es ist, sich von vertrautem Krempel zu trennen, selbst wenn er unbrauchbar geworden ist."
     
  6. EinSchmidt

    EinSchmidt Senior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und? Deswegen sollten wir das N-Wort weiterhin benutzen? Ich verstehe Ihren Beitrag nicht.
    Ich kann mit "Schoko-Küssen" jedenfalls sehr gut leben. Aber wie gesagt: mit den weiblichen Anhängen an jedem Beruf etc. werde ich nicht mehr warm werden. In meinem Leben (DDR) waren fast alle Schuldirektoren, Ärzte und sonstigen leitenden Persönlichkeiten weiblich.
    Eine ordentliche Frauen-Quote finde ich hilfreicher als die Verkomplizierung der Sprache.
     
  7. EinSchmidt

    EinSchmidt Senior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    38

    Herr Gottschalk hat wohl selbstkritisch über seine bisherigen Ansichten aus den 80ern nachgedacht. Das finde ich gut.
     
    Insomnium, brid und Bergstrasse gefällt das.
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.087
    Zustimmungen:
    9.396
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wie Gottschalk durch die Blume sagt: früher war man lockerer, heute sind alle total überempfindlich. Da hat er nicht unrecht.

    Die Lust am Verbot und Reglementierung wächst tatsächlich in vielen Bereichen.

    Ein TV Moderator hatte es noch vor 10 Jahren einfacher... heute musst du erst mal das Regelbuch erlernen, was man alles nicht mehr so oder so sagen darf, ohne dass Twitter durchdreht. Naja vor 10 Jahren gab es Twitter noch nicht...
     
    sunday2, kjz1, master-chief und 6 anderen gefällt das.
  9. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    5.496
    Zustimmungen:
    3.100
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DA Wandler ESS Sabre.
    Doch, gab's da schon.
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.087
    Zustimmungen:
    9.396
    Punkte für Erfolge:
    273
    Man kann das eine machen und das andere lassen. Diese Sternchen Schreibweise ist schlichtweg falsch. Es gibt dafür keine offizielle Rechtschreibreform. Lehrer müssen es in Texten anstreichen. Es ist orthographisch falsch.
    Gendern in Form von "Lehrerinnen und Lehrer" ist korrekt, dagegen habe ich nichts. Aber diese * oder : oder sonstwas ( ist ja offenbar völlig willkürlich) zerstört den Lesefluss und ist eben einfach falsch.

    Wenn sich aber durch den Begriff "Zigeunerschnitzel" wirklich viele beleidigt fühlen, und zwar auch durch offizielle Vertretungen institutionalisiert, warum soll man ihn aus purer Prov0kation weiter nutzen... tut nicht weh wenn man Speisekarten ändert.
     
    KL1900 und Insomnium gefällt das.