1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Andyyy, 3. November 2013.

  1. Andyyy

    Andyyy Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin liebe Gemeinde,

    ich bin vor kurzem umngezogen und hatte vorher eine Sat-Schüssel. In der neuen Wohnung muss ich nun das Kabel nutzen.

    Wir sind am Wochenende 18./19./20.10. in die neue Wohnung eingezogen.

    Am 9.10. rum habe ich mit Kabel Deutschland telefoniert um das Kabel schon dingfest zu machen, damits dann auch zeitnah losgehen kann.

    Bestellt hatte ich das "Kabel Komfort HD" inkl. diesem Kabel-Receiver mit Rekorder-Funktion. Diesen Receiver bräuchte ich unbedingt, damit ich überhaupt was empfangen kann. Mein bescheidener Einwand, dass mein TV einen integrierten DVB-C Tuner hat, interessierte nicht. Das würde im Kabelnetz nicht gehen, man bräuchte einen ext. Receiver und der müßte auch zertifiziert sein, daher wäre es fast unmöglich auf dem freien Markt was zu finden.

    Ich meinte zur Dame, dass ich aber kein HD haben möchte sondern nur SD-Sender (digital). Daraufhin wurde mir gesagt, dass das so geht, das Paket heißt nur "Kabel Komort HD", beinhaltet aber nur die digitalen SD-Sender.

    Gut, ich als Kabel-Neuling nahm das so hin und bestellte telefonisch bei der Dame das Paket für 9,90€/Monat.

    Das Paket kam dann am 11.10.13 an und lag erstmal eine Weile.

    Am 22.10., nach dem das erste große Umzugschaos beseitigt war, widmete ich mich dann dem TV und dem Anschluss an die Kabeldose. Alles fein angeschlossen, in voller Vorfreude den Sendersuchlauf dieses Kabel Deutschalnds-Rekorders laufen lassen, zuvor natürlich die SmartCard reingeschoben, dann die Ernüchterung, kein Signal, keine Sender.

    Anruf bei Kabel Deutschland, ein Kollege war dran.
    "Mhh, das Signal ist freigeschaltet... komisch eigentlich müsste es gehen. Sie können ja mal bei TeleColumbus anrufen, die warten die Leitungen"

    Gesagt, getan, am gleichen Abend des 22.10. bei teleColumbus angerufen.
    Mitarbeiter: "Ja ganz klar, Ihnen fehlt doch noch erst die Kabel Grundversorgung".

    Kabelgrundversorgung???? :confused:
    "Sie müssen bei uns erst einen Vertrag über die analoge Grundversorgung für 13,49€/Monat abschließen, eh Sie Kabel nutzen können."
    Ich: " aber ich hab doch schon Kabel bei Kabel Deutschland beauftragt?!"
    TeleColumbus:"Nein, das spielt keine Rolle. Ohne unseren Grundanschluss läuft gar nichts."
    Also habe ich den Grundanschluss bestelt und war schon mächtig sauer, dass ich jetzt 9,90€ an KD zahlen darf und 13,49€ an TeleColumbus...

    Danach wieder Anruf bei KD, warum mir das nicht mit dem Grundanschluss gesagt wurde und dass ich damit nicht gerechnet hätt etc.
    KabelDeutschland: "ja, das darf nicht sein, die Dame hätte Sie eigentlich darauf hinweisen müssen".
    Auf meine Frage hin, dass damit ja das Paket von Kabel Deutschland total hinfälig wäre wenn ich eh die Versorgung von TeleColumbus hätte wurde dies verneint. Ich bräuchte ja das Paket von KD, damit ich die digitalen SD-Sender empfangen könne.
    Von einer etwaigen Grundverschlüsselung wurde bis hier noch nix erwähnt.

    Gut, die Zeit verging, das Kabel lief inzwischen, bis ich gestern abend ZUFÄLLIG erfuhr, dass die Grundverschlüsselung von KD seit Anfang des Jahres eingestellt wurde.
    Da kam ich dann ertmals auf die Idee, meinen TV mal direkt an die Kabeldose zu stecken und dank dieses Forums mit dem Finnland-Trick (Ja, LG-TV :D) das DVB-C zu aktivieren. Und siehe da, mein TV findet fröhlich über 300 Sender OHNE die Box von KD. Ich war stinksauer.

    Anruf bei KD gestern abend, was das soll, warum mir bei den Kontakten nicht gesagt wurde, dass die Grundverschlüsselung aufgehoben ist, und dass ich allein für SD-Sender das Paket von KD gar nicht gebraucht hätte. Die Dame war bis zum Schluss überzeugt, dass ich das ja trotzdem alles benötige, damit ich HD empfangen kann. Ich sagte nochmals, dass ich nachwievor kein HD haben will und nie haben werde, sondern es mir NUR um die SD-Sender geht.
    Und dafür zahl ich jetzt 22 Monate 9,90€ für ein Paket das ich gar nicht benötige... Einen Recorder kann ich mir auch für rund 100€ auf dem freien Markt besorgen, denn plötzlich gehen auch andere DVB-C Rekorder als die von Kabel Deutschland :wüt:

    Jetzt habe ich gestern Abend noch den Widerruf an Kabel Deutschland geschrieben, dass ich vom Vertrag zurücktrete.

    Dabei mal eine Frage: habe ich damit noch eine Chance? Die AGB sagen, 14 Tage Widerrufsfrist, diese beginnt ja frühesterns mit Erhalt der Ware, diese habe ich am 11.10.2013 erhalten.
    Allerdings konnte ich nachweislich erst am 22.10.13 alles nutzen, da ich erst am 22.10.13 bei TeleColumbus die Grundversorgung bestellte. Somit dürfte die Frist doch erst am 22.10. beginnen, ist das korrekt?

    Mein Plan: KD widerrufen, alles zurück schicken und mir selbst einen DVB-C Receiver zu kaufen wo ich dann meine ext. Usb-HDD anschließen kann (PVR-Funktion natürlich voraugesetzt).

    Das Vorgehen von KabeLDeutschland finde ich unter aller Sau.

    Danke für Rat und Hilfe,
    Grüße
    Andy
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2013
  2. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Puh, die Frist ist Vorbei, ich würde mal fragen ob es trotzdem geht. Ansonsten mal die Verbraucherzentrale fragen.
     
  3. Andyyy

    Andyyy Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Aber es ist doch korrekt so, dass mir das Paket von Kabel Deutschland nix nützt, wenn die Grundverschlüsselung aufgehoben ist?

    Die (analoge) Grundversorgung habe ich bei TeleColumbus. Kabel Deutschland, der dann der Endversorger hier ist, hat keine Grundverschlüssleung mehr also empfange ich doch digitale SD-Sender auch ohne Abo bei Kabel Deutschland. Versteh ich das so korrekt?
     
  4. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Mit dem Paket von KDG hast Du halt zusätzlich die privaten HD-Sender und einen gemieteten Receiver mit Aufnahmefunktion. Also insofern ist das Paket grundsätzlich einmal nicht nutzlos. Deinem Eingangspost zu urteilen, wolltest Du die HD-Sender aber eigentlich gar nicht haben.

    Grundsätzlich sollten die unverschlüsselten SD-Sender auch ohne zusätzliches Abo bei KDG empfangen werden. Dies merkt Du ja alleine schon dadurch, dass Du diese direkt mit dem DVB-C-Tuner Deines TV empfängst. Da steckt ja gar keine Smart-Card von KDG drin, die irgendetwas entschlüsseln könnte.

    Im Endeffekt bis Du hier von der Dame im Call-Center bei KDG extrem schlecht beraten worden (oder die wollte einfach um jeden Preis einen Vertrag verkaufen :rolleyes:). Dein Problem wird jetzt nur sein, dass

    a) die Frist für einen Widerruf abgelaufen ist und
    b) Du die fehlerhafte Beratung wahrscheinlich nicht beweisen kannst.

    Insofern bist Du auf die Kulanz von KDG angewiesen (die ich von dieser Firma eher weniger erwarte).

    Ich drücke Dir aber dennoch die Daumen...
     
  5. Andyyy

    Andyyy Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Danke für die aufklärende Antwort.

    Korrekt, der Empfang läuft auch ohne SmartCard. HD+ wollte ich nicht haben.
    Ich habe den Widerruf an KabelDeutschland gesendet, heute kam eine Email, in der ir ales weitere per Post zu geschickt wird um den Schutz meiner persönlichen Daten sicherzustellen.

    Soweit ich mich noch erinnern kan, wurde mein Bestellvorgng telefonisch aufgezeichnet, aber leider nicht das komplette Gespräch.

    Ich bin gespannt, was nun per POstweg kommt. Nutzen konnte ich die Gerätschaften ja erst, nachdem ich bei TeleColumbus die Grundversorgung beantragte, und das war erst am 22.10.13
    Zuvor hatte ich keine Möglichkeit, irgendwas von KabelDeutschland zu nutzen. Daher geht für mich die Widerufsfrist dann auch erst am 22.10, los.
    Zumal das allein auch schon ein Indiz einer falschen Beratung ist seitens Kabel Deutschland.
    Was würde es für einen Sinn machen, den Grundanschluss erst 5 Tage nach Einzug zu beantragen, aber das Paket von KD schon 1 Woche vorher?

    Ich finds ganz schön dreist von KabelDeutschland und ich hoffe, dass ich aus der Sache noch rauskomme, sonst werden andere Geschütze aufgefahren :/
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Ich würde sagen: Da hast du schlechte Karten. Denn bestellt wurde das Produkt "KabelKomfort HD" und das hast du auch bekommen.

    Im Kleingedruckten steht ganz eindeutig, daß ein Kabelanschluss Voraussetzung für das Produkt ist. In dem Fall eben bei einem Netzebene 4-Betreiber (TC).

    Ich sehe hier wirklich nur die Möglichkeit, auf Kulanz den Vertrag zu wiederrufen, da dir offensichtlich etwas "aufgeschwatzt" wurde, dass du gar nicht wolltest (HD-Empfang mit HD-Recorder) - offensichtlich ist der reine SD-Empfang ja ausreichend. Rechtlich hast du da aber eine schlechte Handhabe, denn das wird sich sicherlich nicht mehr rekonstruieren lassen.

    Wolfgang
     
  7. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.741
    Zustimmungen:
    572
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Würde mich bei KDG ehrlich gesagt schwer wundern, wenn du nach Ablauf der Widerrufsfrist noch damit durchkommst. Die Verbraucherzentrale wird dir da auch nicht helfen können, da KDG hier nunmal im Recht ist, denn für aufgeschwatzte Dinge per Telefon gibt es ja genau aus dem Grund diese Frist. Da wird dir nichts anderes übrig bleiben, als zu zahlen sorry.
     
  8. digifrust

    digifrust Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    Und überprüfe gleich noch, ob man Dir nicht auch das Paket Premium HD für zwei Monate zum Schnuppern mit freigeschaltet hat. Kündigst Du das nämlich nicht gleich wieder, kommen nochmal 10 Euro drauf pro Monat. Wäre durchaus üblich bei KD.
     
  9. Andyyy

    Andyyy Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Nach Umzug von Kabel Deutschland falsch beraten - jetzt Vertrag an der Backe

    So, also nach bangen Tagen habe ich mir grade nochmal die Unterlagen angesehen und habe was erfreuliches im Kleingedruckten gelesen:

    "Paket Kabel Komfort HD mit Empfangsgerät, die ersten 2 Monate gratis, danach binnen 7 Tagen küdbar durch Rücksendung der Geräte. Andernfalls beginnt dann die 22 monatige Vertragslaufzeit mit jeweils 12 Monate Verlängerung wenn nicht mind. 3 Monate vor Ablauf der Laufzeit gekündigt wird".

    Also habe ich entspante 2 Monate Zeit zum Vertragswiderruf. Das Wochenende ist gerettet.
     

Diese Seite empfehlen