1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Juni 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.848
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach einem Blogeintrag von Taylor Swift hat Apple Music seine Konditionen für die Künstler geändert. Künftig wird den Musikern auch während der kostenlosen Probezeit der Kunden Geld gezahlt. Welche Kosten das für Apple bedeuten wird, ist unklar.

    zur Startseite | Meldung
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2015
  2. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Guter Werbung für den neuen Dienst
    Was aber vergessen wird ist das nur der Anbieter und das Plattenlabel verdient!
    Die Künstler bekommen so gut wie gar nichts!
     
  3. bolero700813

    bolero700813 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    mir fällt ein Stein vom Herzen. Frau Swift braucht nun doch keinen Hunger zu leiden, und der Gang zur öffentlichen Küche bleibt ihr auch erspart ...
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Ja mir fällt auch einer vom Herzen. So bekommt Taylor dann für die 3 Monate insgesamt doch noch ihre 129 Dollar für 5 Millionen Streamingabrufe. Viel mehr kommt beim Streaming nämlich nicht rum. Die Streamingerlöse kann man selbst bei Topacts nur als "symbolisch" bezeichnen, die Indie Bands können sich davon nicht mal nen Burger leisten.
     
  5. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Tja, Alternative wäre eben das es so runtergeladen wird, Streaming ist eben recht beliebt.
     
  6. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    1.521
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Richtig ist, dass der aufführende Künstler so gut wie nichts bekommt, was aber daran liegt, dass das Plattenlabel auch so gut wie nichts bekommt.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    4.740
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Mit GEMA wäre das nicht passiert. :rolleyes:
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.954
    Zustimmungen:
    3.536
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Nein, es geht hier gerade um den Künstler. (sonst hätte sich Taylor Swift sicher nicht dafür eingesetzt.
     
  9. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.606
    Zustimmungen:
    2.542
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Jörg Schieb schreibt dazu:
    Digitalistan - Digital - WDR.de
     
  10. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Nach Streit mit Taylor Swift: Apple Music ändert Konditionen

    Wenn man Taylor Swift in Interviews erlebt und ihr zuhört, über was sie redet und wie sie etwas begründet, dann merkt man recht schnell, dass es ihr auch um andere Künstler geht, und diese "Umsonst"-Mentalität kritisiert. Was sie schon öfter tat, und sie hat in meinen Augen auch recht. Es kann nicht sein, dass einige meinen, dass man alles umsonst bekommt, sobald es irgendwo im Internet liegt. Natürlich kann man sich auch darüber streiten, wieviel die Plattenfirmen und wieviel der Künstler bekommt, aber das diese überhaupt für ihre Arbeit vergütet werden, dass sollte mal so langsam bei denen ankommen, die als erstes schreien würde, wenn man sie für ihren Job auch nicht entlohnt.
     

Diese Seite empfehlen