1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Multifeedumbau schlechter Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von mpp, 24. Mai 2003.

  1. mpp

    mpp Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Saarbrücken
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich hab ein riesiges Empfangsproblem seit meiner Umstellung auf Multifeed. (Astra und Hotbird)
    Meine Anlage besteht aus einer 85er Technisatschüssel,2 Unysat Quadro LNB`s und einem Spaun DiSeqC Multiswitch SMS 9400 NF 9/4.
    Vor der Umstellung hatte ich ein Techniswitch 5/4 E bei dem es keine Probleme mit den Sendern Sat 1,Pro7 etc. welche,wie ja bekannt ist, durch schnurlose Telefone gestört werden.
    Als Receiver sind ein Humax 5400,ein Humax 5900 und eine Technisat Beta 2 im Einsatz.
    Seit dem Umbau und dem Tausch auf das Spaun-Multiswitch treten auf einmal Störungen bei den besagten Sendern auf und die Signalqualität ist stark zurüchgegangen. Schließe ich den Techniswitch wieder an, ist alles wieder in Ordnung auf Astra.
    Hat da irgendjemand eine Idee was es sein könnte?
    Hoffendlich nicht das Gerät von Spaun (das war nicht gerade billig)

    Gruß mpp
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Ist denn überhaupt ein Telefon/Basisstation in der nähe vom Multischalter?
    Das es an magelhafter abschirmumng vom Spaun liegt, kann ich kaum glauben.

    Wie sehen die Dämpfungsregler aus? Sind die auf geringste dämpfung eingestellt?

    Blockmaster
     
  3. mpp

    mpp Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Saarbrücken
    Hi,

    die Basisstation steht im Wohnzimmer und der Multischalter ist im Keller.
    Die Entfernung ist also recht groß.
    Alle Dämpfungsregler des Multischalters sind auf max. eingestellt, ansonsten hätte ich überhaupt keinen Empfang.
    Seltsam ist aber dennoch, daß ich die Störungen mit dem Spaun Gerät nicht mehr habe, wenn das Funktelefon vom Netz getrennt ist.
    Wieso passiert dies nicht beim Technisat-Verteiler?
    Die Kabel und alles sonstige ist doch gleich.

    Gruß mpp
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Sind bei dem Spaun alle nicht benutzten Ein- und Ausgänge mit Endwiderständen abgeschlossen?

    Blockmaster
     
  5. mpp

    mpp Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Saarbrücken
    @ Blockmaster,

    an den 4 Ausgängen sind die Kabel für die Satdosen angeschlossen, wobei an zwei Anschlußdosen jedoch kein Receiver angeschossen ist.
    Der terrestrische Eingang wird nicht benutzt und ist ohne Endwiderstand.

    Gruß mpp
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Ich kann's mir zwar nicht vorstellen, aber mach doch mal auf den Terrestrischen Eingang einen Endwiderstand drauf.

    Ich hab selber einige Spaun Multischalter und die Basistation ist ca. 8m durch eine Holzdecke entfernt und es gibt keine Probleme.

    Blockmaster
     
  7. mpp

    mpp Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Saarbrücken
    ich habe jetzt auf den terretischen Eingang und den beiden nicht genutzten Ausgängen einen Endwiderstand geschraubt.
    Die Störungen bleiben.
    Dann habe ich mal die Eingänge für die LNB`s getauscht (auch am Receiver neu eingestellt).
    Auch dann immer noch Störungen.
    Und was jetzt????

    Gruß mpp
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Dann würd ich noch mal von den 2 unbenutzten Ausgängen die Kabel abmachen und dann noch mal schauen. Vielleicht kommen die Störungen ja "rückwärts".

    Blockmaster
     
  9. mpp

    mpp Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Saarbrücken
    Hab ich schon gemacht.
    Auf den ungenutzen Ausgängen sind jetzt Endwiderstände drauf,genauso wie beim terrretrischen Eingang, den ich zusätzlich am Regler auf Null gedreht habe.
    Übrigends handelt es sich nicht um den 9400 NF
    sondern um den 9401 NF Multischalter.
    (Sorry kleiner Tippfehler)


    mpp
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Dann kann ich mir nur noch vorstellen, das der neue Multischalter etwas mehr dämpfung und/oder rauschen hat und sich somit das Signal bzw. der Signal-Rauschabstand soweit verkleinert das das Signal dann durch das Telefon gestört werden kann.

    Das könnte man testen indem man mal direkt an den Multischalter (vor Ort) ein Receiver anschließt.

    Sind denn neue Kabel im Haus verlegt? Bzw. sind Daten über das Kabel bekannt?

    Das die Störungen direkt am Multischalter reinkommen kann ich mir beim besten Willen nicht vortellen. Der entspricht ja sogar schon "Klasse A", ist von sich aus also schon besser geschirmt.

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen