1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nächster Halt: Fruitvale Station

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 25. September 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    976
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Als der wegen Drogen- und Waffenbesitz verurteilte Oscar Grant (Michael B. Jordan) aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er ganz von vorne anfangen: Sein Job ist weg, die Perspektive düster. Dennoch lässt sich der Metzger nicht unterkriegen und so nimmt sich der Kalifornier am Silvestermorgen 2008 vor, seine Neujahrsvorsätze ein wenig verfrüht in die Tat umzusetzen: Er will seiner Mutter Wanda (Octavia Spencer) einbesserer Sohn sein, sich seiner Freundin Sophina (Melonie Diaz) gegenüber ehrlicher verhalten und mehr Zeit mit seiner vier Jahre alten Tochter Tatiana (Ariana Neal) verbringen. Doch am Ende des Tages sind die Pläne hinfällig. Nach einer Schlägerei in einem Zug in der Fruitvale Station in seiner Heimatstadt Oakland hat Oscar ein folgenschweres Aufeinandertreffen mit Polizeibeamten…


    Man weiß von Anfang an, was passieren wird. Der Film ist ein Denkmal für einen ganz normalen Sympathieträger und Regisseur Ryan Coogler widmet sich in seinem Film mehr dem Leben von Oscar Grant, als seinem sinnlosen Tod. Teilweise wirkt der Film wie ein Familiendrama und leider weiß man von vornherein was letztendlich passieren wird. Als Zuschauer verspürt man eine regelrechte Anspannung, wann der Zeitpunkt kommen wird. Die Figuren sind alle gut gezeichnet und realistisch in die Story verankert. Nächster Halt: Fruitvale Station ist ein guter Film, ein wichtiger Film, aber nach Ende des Films, kann ich nicht behaupten, daß er mich vollends gepackt hat. Solche Vorfälle passieren gerade in Amerika zuhauf und würden sicher nicht weniger einen Film verdienen. Oscar Grant, ist dem rassistischen Handeln dieser Polizisten zum Opfer gefallen und das ist skandalös. Gerechtigkeit gibt es in diesem Fall auch nicht, der Polizist der Ihn erschoss, war nach 11 Monaten wieder auf freiem Fuß. Auch wenn der Film mich nicht ganz emotional mitnehmen konnte, hat er doch eines erreicht, ich bin Oscar Grant nie persönlich begegnet, aber ich wäre es gern. Ich schwanke zwischen 6 und 7 Punkten und entscheide mich für 6,5/10 für diesen Film!


    [​IMG]

     

Diese Seite empfehlen