1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MW/KW/LW Abschaltungen

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Radiohörer, 20. August 2012.

  1. Radio10

    Radio10 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2015
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sat Astra19/Astra28/Hotbird/Türksat/Monacosat/Eurobird9/UKW,MW,LW,KWDab plus,Dvbt NL und D.Amateurfunk TV nur Empfang 10 GHz und 1,2 GHz von PI6ATR.
    Anzeige
    Heute bei dem schönen Wetter habe ich meine Dachantenne erneuert.Habe eine Multibandantenne umgebaut,wie man auf dem Profilbild sehen kann.Der Runddipol sieht jetzt aus wie ein großes S.Die DVB T/DAB Antenne habe ich oben auf das Gehäuse montiert.Im Anschlusskasten ist keine Weiche zur Trennung der Bereiche.Die kleine Stabantenne ist direkt an den Innenleiter angeklemmt.Da sie für UKW ziemlich kurz ist wird da wohl wenig UKW mit empfangen.Der S Dipol empfängt jetzt sozusagen Vertikal und auch Horizontal,was dem Empfang aus Holland sehr entgegenkommt.Die alte UKW Antenne war horizontal.Ich vermute aber das die Antenne als Ganzes alle Bereiche empfängt.Macht auch nichts,denn DVB T und DAB gehen auch.Vorher waren 3 Antennen am Mast.Die jetzige Antenne steht ca 6 Meter über dem Dachplus 10 Meter Haushöhe.Der Empfang ist Top.Aber eben ohne AM.Da geht aber auch so noch genug.Die Windlast ist jetzt auch nicht mehr so groß.
     
    plueschkater gefällt das.
  2. Radio10

    Radio10 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2015
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sat Astra19/Astra28/Hotbird/Türksat/Monacosat/Eurobird9/UKW,MW,LW,KWDab plus,Dvbt NL und D.Amateurfunk TV nur Empfang 10 GHz und 1,2 GHz von PI6ATR.
    Wenn ich mich recht erinnere war es bei Radio Luxemburg auf 1440 kHz doch so,das um 19 Uhr RTL international begann,danach 15 Minuten italienische Nachrichten der RAI und dann 15 Minuten bis 20 Uhr Das Missionswerk Werner Heukelbach.Ab 8 dann das englische Programm.Am Sonntag war ab 19 Uhr schon 208 auf Sendung.Im Raum Luxemburg gibt es wohl stundenweise noch englisches Fensterprogramm auf UKW mit Benny Brown.Das habe ich auf You Tube gesehen,wo es ein Video über den Abriss der 3 Sendemasten gibt.Da erzählt Benny das die Radiowellen von 208 immer noch durch das Weltall reisen und man irgendwo diese noch empfangen kann.Ein amüsanter Gedanke.☺️
     
  3. Radio10

    Radio10 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2015
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sat Astra19/Astra28/Hotbird/Türksat/Monacosat/Eurobird9/UKW,MW,LW,KWDab plus,Dvbt NL und D.Amateurfunk TV nur Empfang 10 GHz und 1,2 GHz von PI6ATR.
    KBC auf KW 6095 kHz wird die Sendungen,die eh nur Sonntags laufen, aus Nauen am 27 März aufgrund fehlender Sponsoren einstellen.Ab dem 1 April möchte man dann aber im Gegenzug den MW Empfang auf 1602 kHz verbessern.Daran glaube ich aber selber nicht,da diese Frequenz nur für Low Power ausgelegt ist.Zudem möchte Radio Maria (Holland) wieder auf 675 khz zurückkehren.Mit 25 kW von einem Standort in der Nähe von Eindhoven.Aber nur für ein Jahr.Macht irgendwie gar keinen Sinn.Auch keine wirkliche Bereicherung,wenn es dazu kommt,für die eh schon leergefegte Mittelwelle.
     
  4. wolfy2004

    wolfy2004 Senior Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Was ganz anderes, ich frage mich, wieso man die Mittelwelle nicht weiter laufen gelassen hat als Informationsradio für Flüchtlinge, so wie damals im Balkankrieg am Biesamberg:

    Sender Bisamberg – Wikipedia
    Am 3. Mai 1999 wurde für ca. 3 Monate der 600-kW-Sender reaktiviert, um im Zuge des Zerfalls Jugoslawiens Informationssendungen wie die ORF-Sendung Nachbar in Not in Richtung Balkan ausstrahlen zu können.

    Die Reichweite würde passen, ein MW Empfänger ist sicher einfacher aufzutreiben und auch länger zu betreiben als Smartphones, die noch dazu immer auf eine Internet-Verbindung angewiesen sind.

    Ich denke dadurch liesen sich jede Menge Tote und falsche Erwartungen vermeiden.
     
  5. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    93
    Und wer soll das bezahlen? Du?
     
  6. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    9.130
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bisamberg oder Idomeini - was von beidem verursacht die geringeren Betriebskosten?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.969
    Zustimmungen:
    12.287
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Weil man dafür keine Empfänger mehr hat und der Empfang wegen Störungen kaum noch möglich ist.
     
  8. Radio10

    Radio10 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2015
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sat Astra19/Astra28/Hotbird/Türksat/Monacosat/Eurobird9/UKW,MW,LW,KWDab plus,Dvbt NL und D.Amateurfunk TV nur Empfang 10 GHz und 1,2 GHz von PI6ATR.
    Radio Maria soll wieder über Mittelwelle auf 675 kHz senden,allerdings mit wenig Leistung.Wirklich sinnvoll ist das nicht,da doch wohl die Hörer die das Programm hören möchten auf DAB plus umgestiegen sind.Kaum jemand wird da wohl noch wieder auf MW zurückgreifen.Mehr Hörer auf MW hätte man wohl wenn KBC über eine leistugsstärkere Frequenz senden würde.
     
  9. plueschkater

    plueschkater Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    583
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    28,2 - 19,2 - 13°Ost
    4 - 5°West inkl. Multistream
    DVB-T2: Wendelstein, Salzburg-Gaisberg
    DAB+: Wendelstein, München-Ismaning, Salzburg-Gaisberg
    Da scheint Geld dazusein für die Verbreitung... hier kommt das österreichische Radio Maria via DVB-t2 herein - als einziges Radio-Programm in diesem Übertragungsstrandard.
     
  10. Radio10

    Radio10 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2015
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sat Astra19/Astra28/Hotbird/Türksat/Monacosat/Eurobird9/UKW,MW,LW,KWDab plus,Dvbt NL und D.Amateurfunk TV nur Empfang 10 GHz und 1,2 GHz von PI6ATR.
    Heute habe ich bei"legale zenders nederland"gelesen das Radio Atlantis die Mittelwelle 1395 mit 100 Watt in Friesland beantragt hat.Sender mit kleiner Leistung von 100 bis 1000 Watt können eine Sendelizenz beantragen.Sind zwar keine Brummer,aber bei einem guten Standort könnte die Reichweite doch ganz passabel sein.Da würde ich meine alte LMK Rute nochmal auf einen Defekt hin prüfen und eventuell wieder montieren.Mal sehen was aus den Anträgen wird.