1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multischalter, Verkabelung von außen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ph4nt0m, 14. September 2010.

  1. ph4nt0m

    ph4nt0m Junior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    ich versuche gerade herauszufinden, ob eine Umstellung von Kabelfernsehen auf DVB-S in meinem Fall möglich bzw. machbar wäre.

    Momentan geht im Keller vom Hausanschlussverstärker ein Kabel nach oben, sodass die Anschlussdosen im Erd- und Dachgeschoss offenbar in Reihe hintereinander geschaltet sind (wobei ich wiederum zwei Dosen finden konnte, an die nur ein Koaxialkabel angeschlossen war, was ja doch für mindestens zwei unabhängige Äste einer Baumstruktur spricht). Da das Kabel auch nicht gerade einen hochwertigen Eindruck macht (relativ dünne Abschirmung, Innenleiter nicht aus reinem Kupfer) und leider keine Bezeichnung draufsteht, würde wohl auch eine Unicable-Lösung wegfallen.

    Da die vorhandenen Kabel nicht in Leerrohren verlegt sind, ist eine neue Verkabelung unter Putz kaum möglich. Es bliebe im Prinzip nur die Möglichkeit, mit den Koaxialkabeln von außen in die jeweiligen Räume zu gehen. Da aber mit Wohnzimmer (Twin-Receiver), Keller und Dachgeschoss bereits 4 Anschlüsse benötigt werden, würde ein Quad-LNB keine Möglichkeit zur nachträglichen Erweiterung bieten (z.B. Versorgung eines weiteren Raumes unter dem Dach). Ein Multischalter könnte unter dem Dach nahe der Antenne zwar installiert werden, aber dann müsste man von dort aus erst wieder nach außen, um die jeweiligen Räume zu erreichen.

    Wäre letztere Lösung überhaupt denkbar oder verwendet man Multischalter nur, wenn man dann auch nach innen hin weiter verkabelt? Vielleicht reicht meine Beschreibung aus, sodass ihr aus der Ferne schon einschätzen könnt, ob so etwas mit mittlerem Aufwand überhaupt zu realisieren wäre.
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Multischalter kann man auch aussen installieren, wie bei jedem elektrischen Gerät muss dann ein Gehäuse mit entsprechender Schutzklasse installiert werden. Stromversorgung: Passive Multisiwtche sind bei relativ langen Kabelwegen nicht betriebssicher, eine ALternative ist Fernspeisung, das schränkt die Auswahl der Multischaltermodelle aber stark ein. Also auch eine entsprechende Stromversorgung aussen vorsehen.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.234
    Zustimmungen:
    1.540
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Das ist dem Kabel egal ob es außen liegt oder innen.
     
  4. ph4nt0m

    ph4nt0m Junior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Also wahrscheinlich wäre es dann doch besser, den Multischalter innen zu installieren und dann eben mehr Kabel zu verwenden. Die Frage ist nur, wie lang so ein (gutes) Koaxialkabel sein kann, damit auch noch genügend am anderen Ende ankommt. Wenn man einmal ums Haus muss, kommt ja doch einiges zusammen. Eine gute Antenne würde schon installiert werden, aber irgendwann ist ja wahrscheinlich auch da Schluss.

    Haben Multischalter eigentlich irgendeine Art eingebauten Verstärker bzw. eine Einstellmöglichkeit für den Pegel? Denn je nach Kabellänge und LNB-Verstärkung müsste dieser doch irgendwie angepasst werden (oder in welchem Bereich ist ein Pegel am Receiver akzeptabel?)
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    GUTE Multischalter haben eine Verstärkung, die jedoch nur soweit bemessen ist, dass die eigene Verteildämpfung kompensiert wird, um kein unnötiges Eigenrauschen zu produzieren und damit die Signalqualität zu vermindern. Ein LNB verstärkt schon im Millionenbereich :). Bis 60 Meter solltest du keine Probleme mit dem Pegel bekommen, wenn hochwertige Komponenten verbaut sind und unnötige Kabelunterbrechungen unterbleiben. Finger weg von billigen Inlineverstärkern, diese richten mehr Schaden am SIgnal an als sie nützen. Der EIngangsbereich eines SAT-Receivers ist ziemlich groß und reicht von 40...80 dB, also einem Bereich im Faktor 1000.
     
  6. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Als kleiner Erfahrungsbericht: Ich habe den Smart Multischalter 17/8 ES in Betrieb. Von den LNB's zum Multischalter sind es 17m, vom Multischalter zum letzten Receiver ca. 35m. Keine Probleme hier.
     
  7. ph4nt0m

    ph4nt0m Junior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Vielen Dank für eure Antworten. Möglich scheint die Variante mit dem Multischalter also zu sein. Würdet ihr denn auch grundsätzlich meinen Überlegungen zustimmen, dass das die beste der aufgezählten Vorgehensweisen wäre?
     
  8. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Kann mann so schlecht beurteilen (Foto?) Die Tatsache das es kein reines Kupfer ist,wäre nicht so tragisch. Mit diesem LNB Inverto Referenzklasse Quad LNB Black Unicable bei eBay.de: Sat-Zubehör (endet 16.09.10 14:57:37 MESZ)
    könnte mann auch die zwei "unabhängige Äste" mit dem Legacy-Ausgängen des LNBs verbinden und dort normale Receiver betreiben.(ohne unicable Steuerung)
    Der Unicable Ausgang des LNBs würde dann zur Stammleitung WZ. führen.
     
  9. ph4nt0m

    ph4nt0m Junior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Ich muss mal schauen, ob ich das Kabel irgendwie gut abfotografiert bekomme. Wie die Baumstruktur wirklich aussieht weiß ich leider auch nicht. Ich habe wie gesagt nur bemerkt, dass es sich eigentlich nicht um eine einzige Reihenverkabelung handeln kann, da in mindestens zwei Dosen im Haus nur eine Leitung ankommt. Wo der Verteiler aber sitzen soll, ist mir schleierhaft, da im Keller vom Verstärker nur eine einzelnes Kabel nach oben verschwindet :(

    Edit: Hier mal ein Versuch, das Kabel in einer der Dosen abzulichten. Für den wirren Außenleiter bin ich nicht verantwortlich :rolleyes:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2010
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Multischalter, Verkabelung von außen

    Bei der Beschreibung dieses Anbieters kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Einzigartige echte 0,2 dB Rauschmaß, das Perpetuum Mobile lässt mal wieder grüßen. HDTV-fähig ist dieser LNB natürlich auch und STEREO beherrscht er sicherlich ebenso.

    https://www.astra-checkin.de/dealers/de/Wissen/satellite-dth/Fachwissen/Rauschma__.pdf
     

Diese Seite empfehlen