1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multischalter ohne Stromversorgung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von svejo, 10. Mai 2005.

  1. svejo

    svejo Junior Member

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    34
    Ort:
    hamburg
    Anzeige
    Ich beabsichtige in naher Zukunft einen 5/8 Multischalter und Vierfach-LNB (ohne Multischalter) anzuschaffen. Nun habe ich gesehen, dass es auch Multischalter ohne Stromversorgung gibt, was mir im Prinzip ganz sympathisch ist.
    Ich habe einen 60er Spiegel auf Astra 19,2 ausgerichtet und bei der Konfiguration möchte ich es gern belassen (nach dem Motto: was läuft, das läuft).
    Hat ein Multischalter ohne Stromversorgung Nachteile?
    Für Eure Antworten bedanke ich mich schon mal im Voraus, Gruß Svejo
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Der wichtigste Nachteil ist, das der/die Receiver LNB und Multischalter mit Strom versogen müssen. Dies kann zu einer Beeinflussung der Ausgänge untereinander führen und natürlich den Receiver mehr belasten, der dadurch evtl. wärmer wird und deshalb früher stirbt. Ein zweiter Nachteil ist, das der Multi die Sat-Ausgänge nicht verstärkt und deshalb die Durchgangsdämpfung höher ist.
    Das bedeudet nicht, das es nicht funktioniert. Qualitativ besser ist auf jeden Fall ein Multi mit eigener Stromversorgung.
     
  3. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Ein Multischalter ohne Netzteil ist nicht empfehlenswert. Dein Receiver muss dann MS und LNB mit Strom versorgen. Wenn man bedenkt, dass einige LNBs schon 250mA Strom ziehen, dann wirds eng, denn einige Receiver können nur 300mA liefern.

    Ausserdem werden die MS dann eine Durchgangsdämpfung von -5 bis -15db haben.

    Wenns dir um den Stromverbrauch des Multischalters geht: Es gibt MS, die in einen Standby-Modus gehen, wenn kein Receiver eingeschaltet ist. Die benötigen dann nur noch um die 2-3W.
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Der Multischalter sollte, wie mein Vorschreiber schon sagte, lieber aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen.

    Dazu ist der Spiegel mit 60 cm für die Größe einer solchen anlage das Minimum.

    Wenn hier noch eine Eingangspegeldämpfung und eine Verteilpegeldämpfung dazu kämen, dann wäre der Empfang eine Glückssache.

    Der einzige Gewinn bei einer Satanlage entsteht am Reflektor, also der Schüssel, und jedes Bauteil dahinter kostet Energie, also Signalqualität, selbst ein Verstärker. Sollte es möglich sein den Spiegel auszutauschen, dann sollte man dies tuen, den Multischalter aber trotzdem aktiv nehmen.

    digiface
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Sollte da der TechniSwitch 5/8 G ins Auge gefasst worden sein?
    Der ist nicht passiv nur weil er kein Netzteil hat.
    Dass der Receiver das LNB mit Strom versorgen muss, ist doch kein Manko. Ein Quad hat doch auch kein eigenes Netzteil!
    Also ruhig nehmen!

    Gruß Hajo
     
  6. satmanager

    satmanager Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    14.746
    Ort:
    D-BW
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo 4K 1TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    2x Sky Voll-Abo HD ungepaired (1x mit BuLi und HD+)
    Samsung 65" 4K UHD (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x UAS584 Quattro-LNB
    Jultec JRM0916T + JPS0901-12AN (kaskadiert)
    Empfang für Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung Mono
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    1. weil die Stromversorgung vom Receiver tlw. nicht ausreichen könnte nimmt man ganz einfach ein "spezielles" LNB für einen solchen Multischalter (z.B. MTI Supreme Line - sehr gute Verstärkung und gleichzeitig extrem niedrige Stromaufnahme von ca. 150mA). Zu den 150mA dann noch die "<70mA" für den Schalter bis du bei einem Ergebniss zusammen von "<220mA", und das schafft jeder Receiver auch einzeln.

    2. Durchgangsdämpfung vno -5 bis -15 db ?
    Was ich da lese ist eine Verstärkung von 3-5db (also +3 bis +5 db) !

    Fazit: ein Multischalter benötigt im Jahr ca. 30-80€ Strom ! Diese Stromkosten kann man sich mit einem solchen Multischalter sparen (und er kostet in der Anschaffung nicht sehr viel mehr als ein normaler, aber sehr sehr viel weniger wie ein Schalter von z.B. Spaun mit Stand-By-Funktion.
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Du gibst Antwort auf einen viereinhalb Jahren alten Beitrag und beziehst Dich auf einen Beitrag in einem anderen Forum der gerade mal ein halbes Jahr alt ist.

    Da stellt sich natürlich die Frage, ob es diese Technik damals überhaut schon gab.

    Und dazu kommt noch, dass wir hier nicht Systemlösungen eines Herstellers geben bzw. auch auf besondere Einzelteile, sondern hier geht es um das System. Ausser wenn eine Herstellerlösung auf ein spezielles Problem ausgerichtet ist, wie zum Beispiel dass nur ein Kabel vom LNB ins Haus geht und man aber mehr Endgeräte betreiben möchte.

    Also einen Multischalter, der eine eigene Stromversorgung hat und damit die anderen Geräte nicht unnötig belastet würde ich dann einsetzten, wenn ich Strom in der Nähe habe, damit lege ich mich dann auch nicht auf einen Hersteller fest, sondern bin frei in meiner Auswahl.

    Deine Lösung könnte interessant sein, wenn ich keine Steckdose vor Ort habe.
    Ansonsten ziehe ich lieber ein aktives Gerät vor. Um so umständlicher eine Technik, um so höher das Fehlerpotential.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2009
  8. satmanager

    satmanager Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    14.746
    Ort:
    D-BW
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo 4K 1TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    2x Sky Voll-Abo HD ungepaired (1x mit BuLi und HD+)
    Samsung 65" 4K UHD (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x UAS584 Quattro-LNB
    Jultec JRM0916T + JPS0901-12AN (kaskadiert)
    Empfang für Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung Mono
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Ja, du hast natürlich Recht !

    Meine Antwort hier bezoge sich aber auch auf eine Verlinkung hierher aus einem anderen Beitrag von gestern in dem ich eigentlich direkt angesprochen wurde !

    Und auch "alte" Themen kann man überarbeiten wenn sich etwas neues getan hat in der Technik !

    P.S. "wenn ich keine Steckdose vor Ort habe" bedeutet aber trotzdem das du jährlich von dieser Steckdose Strom beziehst der dich einfach viel kostet. Mit diesen neuen Schaltern (habe den übrigens selbst im Einsatz !) sparst du dir als einmal die Steckdose (wenn gerade keine da ist) und natürich auch die Kosten die du über diese Steckdose erzeugst ! Geiz ist geil. Und was belastet einen Receiver der den Strom ohne Probleme rausgibt, das ist ja wie "ich habe einen 10l Eimer, fülle aber nur immer 7l rein weil ich ihn sonst zu sehr belaste" !
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Wobei man das alles mittlerweile nicht mehr verallgemeinern darf, denn hat man Receiver die eh 24/7 die LNB Versorgungspannung ausgeben dann hat man auch nichts gespart ;)
    Genauso wie ein solche Receiver in dem System einen Stromsparmodus im Multischalter nutzlos machen.

    Also den Faktor "Receiver" bei solchen Betrachtungen wenigstens mal ansprechen. Keine Ahnung wie weit diese Unsitte (LNB Versorgunspannung im Standby nicht abschalten) mittlerweile ist, aber man liest hier öfter davon.

    BTW: Wenn man bedenkt was normalerweise im Haushalt alles 24/7 am Netz hängt dann finde ich es auch ein wenig übertrieben sich immer auf den Multischalter zu stürzen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2009
  10. satmanager

    satmanager Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    14.746
    Ort:
    D-BW
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo 4K 1TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    2x Sky Voll-Abo HD ungepaired (1x mit BuLi und HD+)
    Samsung 65" 4K UHD (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x UAS584 Quattro-LNB
    Jultec JRM0916T + JPS0901-12AN (kaskadiert)
    Empfang für Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung Mono
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Multischalter ohne Stromversorgung?

    Wer 24/7 macht dem ist auch der Stromverbrauch vom Multischalter egal !

    Wer aber sparen möchte für den ist das eine schöne Sache.

    Und wenn auch nur ein Receiver an ist reicht der aus um den MS mit Spannung zu versorgen. Sind alle Receiver aus braucht auch der MS keinen Strom (nicht mal "Standby-Versorgung" !)
     

Diese Seite empfehlen