1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multiroom Sound im Neubau - welche Alternativen gibt es?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von dvbc-zwang, 20. Juni 2013.

  1. dvbc-zwang

    dvbc-zwang Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    für einen Neubau bin ich gerade auf der Suche, wie ich Audiosignale von einem zentralen Punkt (NAS, Server, o.ä. im Keller z.B.) auf Boxen in diversen Räumen übertragen kann
    optimal wäre dann eine steuerung per android app, denn somit könnte man sich die einzelnen media-stationen in den zimmern sparen

    gibt es dafür passable möglichkeiten? man müsste eben lange lautsprecherkabel vom serverraum durch das haus ziehen

    versprechen würde ich mir dadurch, in jedem zimmer zu den lautsprechern nicht noch mediaplayer o.ä. zu verbauen zu müssen und natürlich überall im haus auf mp3, internetradio und ggf. ton vom tv-receiver zugreifen zu können

    hat das hier schon jemand in ähnlicher form umgesetzt?
    oder gibt es andere gute lösungen für derartige vorhaben?
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Multiroom Sound im Neubau - welche Alternativen gibt es?

    Technisch gesehen ist so etwas schon möglich, habe Dir da mal was zum lesen von Onkyo heraus gesucht, Denon und die anderen großen Hersteller haben das alle im Programm. Einfach nach Multiroom und die Anzahl der Zimmer in google eingeben, dann solltest Du das passende finden können. Soweit ich weiß, hat hier keiner mehr als ein Zimmer eingebunden.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Multiroom Sound im Neubau - welche Alternativen gibt es?

    Es kommt letztlich darauf an, ob du eben einfach nur Lautsprecher hinstellen willst, die "passiv" das abspielen, was zentral geliefert wird, oder ob du eben doch in jedem Raum einen eigenen Player haben möchtest.

    Ich habe mich für letzteres entschieden, denn ich möchte in jedem Raum auch die Wiedergabe steuern können. Dazu möchte ich nicht permanent mein Handy, Tablet oder sonstwie geartete Fernbedienung mit mir herumschleppen.

    Die Entscheidung ist letztlich auf das Squeezebox-System von Logitech gefallen. Allerdings kann ich dir dazu momentan nicht wirklich raten, da Logitech ordentlich am Umstrukturieren ist und keiner so richtig weiß, wie es mit Squeezebox überhaupt weiter geht.

    Aber letztlich ist das ein vernetztes System mit Endgeräten, die auf einen zentralen Server (mein NAS) zugreifen. Du hast zum einen Zugriff auf lokale Medien, die auf dem Server liegen, sowie auf Internet-Streams.

    Die einzelnen Geräte sind per LAN oder WLAN mit dem Netzwerk verbunden. Die Wiedergabe lässt sich synchronisieren, so dass ein oder mehrere Geräte zeitgleich dasselbe abspielen. Das lässt sich an jedem Gerät einzeln einstellen, es kann auch beliebige "Verbünde" geben.

    Gesteuert werden kann das alles selbstverständlich auch über Smartphone-Apps oder einfach einem Web-Browser.

    Es gibt noch andere Systeme dieser Art, die sind in der Regel aber noch teurer.

    Früher gab es von Logitech ein ganzes Arsenal an Endgeräten, momentan wird leider nur noch das "Radio" angeboten, wobei es da zwei Varianten gibt. Das "alte" setzt noch auf den Squeezebox-Server auf, das neue unter dem Namen "UE" braucht keinen Server mehr, sondern setzt mehr auf Streaming-Dienste.

    Amazon Suche: Squeezebox
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2013
  4. dvbc-zwang

    dvbc-zwang Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Multiroom Sound im Neubau - welche Alternativen gibt es?

    @Lechuk
    hast du noch einen link oder wie hast du etwas heraus gesucht?

    @Gag

    OK logitech ist wohl wirklich nicht mehr empfehlenswert
    mal sehen was es abseits von sonos und raumfeld noch gibt - wollen ja ebenfalls alle einen stolzen preis
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Multiroom Sound im Neubau - welche Alternativen gibt es?

    Sorry

    Schau Dir mal die Tabelle etwas weiter unten an.

    Klick
     

Diese Seite empfehlen