1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multifeed mit Loop-Through-LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Micha123, 9. August 2001.

  1. Micha123

    Micha123 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Hallo,
    habe eine Multifeedanlage mit Philips-Loop-Through-LNB für Astra und Eutelsat. Jetzt möchte ich noch ein LNB für Kopernikus hinzufügen. Leider lässt sich das Philips-LNB nicht kaskadieren. Kann man hier einen Tone-Burst Multischalter vor die zwei LNB setzen (Ausgang 1) und das dritte am zweiten Ausgang anschliessen ??
    Wer kann mir helfen ? Danke
     
  2. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Die beiden LNB werden, wenn mich nicht alles täuscht, per Diseq umgeschaltet auf "Positionsbasis". Wenn du nun einen Optionsschalter am Ende des LNBs zum Receiver hin dazwischensetzt müßtest du nochmal zwei LNBs anschließen können. Also jetzt hast du A und B" und mit dem Optionsschalter bekommst du dann noch C und D.
    Allerdings muss der Receiver das dann auch unterstützen. Aber bei Diseq 1.0 müßte das gehen. Kein Simple Diseq wie bei der D-Box.
     
  3. Micha123

    Micha123 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Deutschland
    Meinst Du es reicht ein Ton-Burst Schalter, oder müsste es schon ein Diseq 2/1 Umschalter sein ?
    Gracias
     
  4. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Was meinst du mit Tone Burst Schalter ?
    Wird mit diesem nicht schon zwischen den Polarisationen Horizontal/Vertikal bzw. High-/Lowband geschaltet?
    Um den entsprechenden Frequenzbereich zu bekommen muß dein Receiver ja verschiedene Signale schicken. Wie 12/15 Volt 22kHz on/out für einen LNB. Dann bei zwei LNBs kann man einmal per 0/12 Volt schalten mit zwei Kabeln. Oder bei einem Kabel zum Receiver aber mehreren LNBs sollte man, glaube ich, Diseq benutzen., da es dann etwas bequemer beim umschalten geht.
     
  5. Micha123

    Micha123 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    habe am Wochenende einen Diseq-Schalter (2/1) gekauft und ausprobiert. Leider scheint der Philips-Loop-Through-LNB nach einem Diseq-Schalter nicht mehr zu funktionieren, d.h. der LNB nach dem Philips wird nicht mehr angesprochen. Werde jetzt ein 0/12V Relais einbauen. Es lebe das Umtauschrecht :)
    Micha123
     
  6. henning73

    henning73 Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2001
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Peine
    Micha123,

    kaskadierte DiSEqC-Schalter werden erst ab DiSEqC Level 1.1 unterstützt. Dein LNB hat aber AFAIK einen Toneburst Schalter. Mischen von DiSEqC und Mini-DiSEqC Komponenten funktioniert nicht.

    IMHO ist die einfachste Lösung, den Toneburst-Schalter Deines Philips-LNBs außen vor zu lassen. Mit drei Kabeln gehst Du dann auf einen 4/1 DiSEqC-Switch und bist alle Sorgen los ;)

    Bios,

    jedes DiSEqC-Signal ist nichts anderes als ein gepulster Tonburst. Mini-(oder Simple-)DiSEqC ist eine sehr einfache Form des gepulsten Tonbursts, bei der es nur zwei Zustände gibt (siehe auch http:\\www.diseqc.de).
     
  7. Micha123

    Micha123 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Henning,
    also auf dem Philips LNB prangt ein DiSEqC2.0 Aufkleber. Das Problem scheint der Reciever zu sein (nur DiSEqC1.0).
    Klar 4/1 Switch ist das einfachste, aber auch um ca. 50 DM teurer und der Philips-LNB war auch nicht gerade billig...

    Mit dem 12V-Schalter funktioniert´s jetzt.

    Danke auf jeden Fall für Eure Antworten !!! :)
     

Diese Seite empfehlen